1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Greenhorn braucht Hilfe "Satreceiver" - TV-Programme brennen

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von zippi, 6. November 2004.

  1. zippi

    zippi Neuling

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Hallo,
    ich weiss, dass dieses Thema schon im Forum besprochen wurde, aber ich kann damit leider nicht viel anfangen:"Greenhorn". Meine Vorstellungen wären, TV-Dokumentationen auf eine DVD zu brennen und anschließend über einen Laptop und Beamer in der Schule zu zeigen. Da ich mir dafür nun einige Geräte anschaffen muss und ich mir gar nicht so sicher bin, ob das, was ich will überhaupt so einfach geht, brauch ich eure Hilfe. Ich möchte mir einen digitalen Satreceiver zulegen und ein Notbook.
    Wozu ratet ihr mir:
    Brauch ich einen digitalen Satreceiver mit Festplatte? (Welchen) Ist es besser die Filme auf diese Festplatte zu speichern, um sie dann in den PC zu laden oder ist es besser, die Filme direkt auf das Notebook aufzunehmen. Muss ich unbedingt "rippen" und "demuxen"? Geht das nicht irgendwie einfacher für den Ottonormalanwender?
    Oder soll ich mir überhaupt einen DVD-Recorder anschaffen und die Filme direkt brennen und dann über das DVD-Laufwerk im Notebook abspielen?
    Welche Ausstattung braucht das Notebook für diese murxerei? (Welches)
    Viele Fragen und hoffentlich einige Antworten und bitte nicht lachen über meine wahrscheinlich total banalen Fragen.
    Danke für eure Hilfe:eek:
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Greenhorn braucht Hilfe "Satreceiver" - TV-Programme brennen

    Gar keine banalen Fragen. Denn schließlich brauchst Du eine Entscheidungshilfe. Eine Patentlösung können wir Dir da aber auch nicht geben, nur ein paar Punkte Pro und Kontra.

    Zunächst musst Du Dir klar darüber werden, wieviel Zeit Du damit verbringen möchtest, diese Sendungen aufzunehmen und zu brennen. Die unkomplizierteste Lösung ist da selbstverständlich ein DVD-Recorder. Allerdings qualitativ nicht das Nonplusultra...

    Ein Festplattenrecorder wiederum hat das Problem, dass es bei den meisten nicht oder nur sehr schwer möglich ist, die Filme von der Platte auf eine DVD zu bekommen -- die haben bis auf wenige Ausnahmen keine Schnittstelle dafür.

    Möglichkeiten, direkt auf den PC aufzunehmen, gibt es mehrere:
    1. DVB-Karte. Mit einer DVB-Empfangskarte kannst Du direkt digitales Fernsehen auf dem PC empfangen und aufzeichnen.
    2. Streaming. Mit einer umgerüsteten D-Box II kannst Du per Netzwerk direkt auf den PC die Videodaten übertragen. Ist ein kleinwenig Fummelarbeit, bis alles läuft, aber dann geht es.

    Bei den PC-gestützten Möglichkeiten oben hast Du am Ende eine MPEG-Datei auf der Festplatte. Daraus musst Du dann eine DVD herstellen.
    Das ist dann recht einfach, es müssen nur folgende Schritte ausgeführt werden: Schneiden, Authoring, Brennen.

    Unter "Authoring" versteht man, eine DVD-Datenstruktur zu erstellen. Soll heißen, dass Du -- je nach Anspruch -- mit einem DVD-Authoring-Programm (wir empfehlen "DVD-lab"!) ein oder mehrere MPEG-Filme in eine DVD importierst und ein Menü dazu erstellst.
    Das Programm konvertiert das dann in die DVD-Datenstruktur, die Du dann auf DVD brennen kannst.

    Wenn man einmal verstanden hat, wie das funktioniert -- und das ist wirklich kein Hexenwerk -- dann hat man in ein paar Minuten eine DVD "geauthort". Die Konvertierung dauert dann nochmal rund 30 Minuten bei einer randvollen Scheibe. Fertig.

    Insgesamt musst Du für den manuellen Weg -- also DVD mit dem PC herstellen -- pro Scheibe mit einer halben bis ganzen Stunde Arbeitsaufwand kalkulieren, wobei man die meiste Zeit auf die Berechnung des PCs wartet.

    Gag
     
  3. zippi

    zippi Neuling

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    13
    AW: Greenhorn braucht Hilfe "Satreceiver" - TV-Programme brennen

    Danke für deine Antwort!
    Wenn ich nun direkt auf das Notebook aufnehme, das erscheint mir nach deiner Beschreibung der einfachste Weg brauche ich eine DVB-Karte für mein Notebook. Ist das eine TV-Karte?
    Dann muss ich mir noch das Programm DVD-lab auf das Notebook herunterladen und das Notebook an einen Sat-receiver anschließen.
    Welche Schnittstelle sollte der Receiver haben und wie funktioniert dann das direkte Aufnehmen auf den Laptop? Gibt es dazu eine Anleitung? Wieviel Speicherplatz und Arbeitsspeicher benötigt dazu das Notebook?
    Kannst du vielleicht noch einen Tipp abgeben welcher Receiver und welches Notebook sich dazu besonders gut eignen würden?
    Nochmal herzlichen Dank für deine Unterstützung.
     
  4. zippi

    zippi Neuling

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    13
    Welchen Satreceiver für Notebookanschluss

    Hallo,
    ich habe heute schon einmal eine Frage gestellt, aber ich brauche noch Hilfe bzw. eine Kaufberatung für einen digitalen Sat-receiver bei dem ich auch mein Notebook anschließen kann um die TV-filme anschließend zu brennen.
    Muss der einen USB Anschluss haben oder funktioniert das auch mit einem Netzwerkkabel? Wo liegen da die Unterschiede, bzw. Vor-und Nachteile.
    Habe mir ja auch überlegt, eine externe TV-Box zuzulegen um direkt Filme auf meinem Notebook anschauen und brennen zu können. Muss ich dazu mit dem Notbook ins Internet, oder hänge ich die TV-Box nur direkt an den Fernsehanschluss?
    Ich kann mir vorstellen, dass meine Fragen sehr naiv sind, aber ich bin nun mal wirklich ein absolutes "Greenhorn"
    Danke für weitere Hilfe:)
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Greenhorn braucht Hilfe "Satreceiver" - TV-Programme brennen

    Also: Was die "TV-Karte" angeht, musst Du zwischen zwei Sachen unterscheiden:

    1. Eine DVB-Karte schließt Du direkt an die Satellitenantenne an. Sie enthält selber den Sat-Empfänger, so dass Du direkt 1:1 das digitale Fernsehsignal als MPEG-Video auf der Festplatte abspeichern kannst. Das ist die qualitativ beste Lösung, setzt allerdings voraus, dass Du an Deine Sat-Antenne mehr als einen Receiver anschließen kannst, wenn Du parallel auch noch den Receiver am Fernseher weiter benutzen möchtest.

    2. Eine beliebige analoge TV-Karte bzw. Videoschnittkarte. Damit kannst Du das analoge Fernsehsignal aus Deinem Sat-Receiver wie mit einem Videorecorder am PC aufnehmen. Ist qualitativ schlechter, weil hier das Bildsignal ja erneut digitalisiert werden muss. Außerdem ist es ein wenig Fummelarbeit, weil Du am Receiver das Programm einstellen musst, dann am PC aufnehmen, usw.

    Fürs Notebook empfiehlt sich logischerweise eine externer DVB-Tuner, den man über USB 2 anschließt.

    Wenn Du Dir einen Receiver zulegst, den man an den PC anschließen kann, dann gibt es da Netzwerk- oder USB-Anschluss. Die Dreambox oder die D-Box 2 (mit Linux) zum Beispiel haben einen Netzwerkanschluss.
    Das nimmt sich am Ende nicht viel, da über beide Verbindungen Daten übertragen werden. Der Netzwerkanschluss hätte z.B. den Vorteil, dass man innerhalb eines kleinen Heimnetzwerks von mehreren Rechnern auf den Receiver zugreifen könnte.

    Welche externe TV-Box Du am besten für Deine Zwecke nehmen solltest, kann ich Dir nicht sagen, da ich mich mit diesen Geräten noch nicht so beschäftigt habe.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen