1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Grüne: "Die dubiosen Fahndungsmethoden der GEZ müssen ein Ende haben"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Juli 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.080
    Anzeige
    Leipzig - Wie die Gebühreneinzugszentrale sinnvoller organisiert werden könnte, darüber sprach DIGITAL FERNSEHEN mit der medienpolitischen Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Casper1983

    Casper1983 Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    147
    AW: Grüne: "Die dubiosen Fahndungsmethoden der GEZ müssen ein Ende haben"

    viel geredet nix gesagt, vor allem nix neues

    schlagt doch einfach pauschal ne abgabe auf den kabelanschluss von
    5 euro/monat drauf und wer über sat deutsches TV gucken will brauch ne einfache smartcard für 5 euro/monat für free-tv....

    der freie empfang der meisten deutschen sender (ohne paytv) inkl. aller ÖR über SAT in ganz europa ist ein absolutes unding und ziemlich einmalig!!!!
     
  3. michaxx

    michaxx Gold Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.194
    AW: Grüne: "Die dubiosen Fahndungsmethoden der GEZ müssen ein Ende haben"

    vor allem wird nichts getan.
     
  4. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.753
    Ort:
    Gelsenkirchen
    AW: Grüne: "Die dubiosen Fahndungsmethoden der GEZ müssen ein Ende haben"

    Watten Glück dat ich DVB-T habe. :D
     
  5. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Grüne: "Die dubiosen Fahndungsmethoden der GEZ müssen ein Ende haben"

    Im Gegensatz zu anderen Ländern ist es bei uns auch völlig unnötig...
    Auch gibt es auch andere Länder wo der ÖRR frei empfangbar ist... oder auch der privatTV.

    Warum das nun ein unding sein soll. :confused: .
     
  6. Robert007

    Robert007 Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    107
    AW: Grüne: "Die dubiosen Fahndungsmethoden der GEZ müssen ein Ende haben"

    Ich habe es so verstanden, dass die Freie Berichterstattung über Rundfunkanstalten, deren Mitarbeiter und die GEZ diktatorisch abgeschafft wurde, siehe Hamburger Landgericht, Zivilkammer 25. Das Aktenzeichen lautet: 325 O 200/09.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2010
  7. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Grüne: "Die dubiosen Fahndungsmethoden der GEZ müssen ein Ende haben"

    Ich kenne innerhalb der EU keine ÖRR Anstalt (außer unsere eigene) die ihre Lizenzware außerhalb der eigenen Landesgrenze verfügbar macht. Sogesehen ist der Begriff "Unding" nicht völlig von der Hand zu weisen.
     
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Grüne: "Die dubiosen Fahndungsmethoden der GEZ müssen ein Ende haben"

    Mir fällt da nun spontan die BBC ein die nicht mehr verschlüsseln obwohl ihr spotbeam in vielen Ländern noch zu empfangen ist.

    Dann fallen mir noch folgende ein: einige TVP sender (sogar mit freeTV HD), rai uno, tv5 usw.

    Das wir die einzigen mit freeTV sendern sind ist jedenfalls falsch.
    Im Gegensatz zum ORF, SF und co sparen unsere sender aber nicht viel wenn sie verschlüsseln. Wenn sie überhaupt etwas sparen.

    Dieses ewige Verschlüsselungsgerede ist doch nur reine propaganda seitens der privaten die dann mit rechtekosten ersparnis etc. kommen (vor allem weil die so oder so weiterhin die deutschsprachige eu lizenz kaufen müssen). Im endeffekt wollen die aber zusätzlich geld machen... Ich dachte das thema wäre nun solangsam geklärt...

    Wo soll die ersparnis auch her kommen?
    Ob man nun für etwa 80 millionen menschen bezahlt und die verschlüsselung dazu oder für die etwa 95 millionen deutsch sprachigen menschen.
    Macht die ersparnis wirklich so viel aus das das ein "unding" ist?

    Das einzige was man sich mal überlegen könnte ob man einen Sportsender startet der dann nur verschlüsselt zu empfangen ist. Aber beim Rest ist eine Verschlüsselung nicht nötig.

    Mal von den größtteil von freeTV receiver abgesehen die dann auf den Müll landen...
     
  9. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.444
    AW: Grüne: "Die dubiosen Fahndungsmethoden der GEZ müssen ein Ende haben"

    Sport gehört zum Grundversorgungsauftrag der ÖRs. Ist also nicht so einfach, einen verschlüsselten Kanal dafür einzuführen, obwohl ich das auch begrüssen würde. Damit könnte man dann die horrenden Lizenzkosten decken. Wäre natürlich besser, kein Sender würde mehr für Sport viel Geld bieten, dann würde der Markt die hohen Preise von alleine regeln. Aber das ist wohl nicht mehr als alberne Träumerei.
     
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Grüne: "Die dubiosen Fahndungsmethoden der GEZ müssen ein Ende haben"

    Die Grundversorgung wäre im Kabel oder per dvb-t gewährleistet.
     

Diese Seite empfehlen