1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

GP31D plus vollwertiger SAT Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ralf11, 12. August 2008.

  1. ralf11

    ralf11 Neuling

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    Dank eurer Hilfe habe ich seit über einem Jahr Digital Fernsehen per GP31D und der Kabelbetreiber schaut in die Röhre........

    So langsam nervt es aber, dass die Sender umziehen und Erweiterungen für das GP31D benötigt werden.

    Ich habe überlegt, wenigstens einen Receiver seperat zu betreiben (außerhalb des GP31D) um alle Sender zu empfangen.

    Meine Frage an euch, geht das überhaupt???

    Ich habe eine 80er Schüssel mit einem Universal Quad, von dort gehen 2 Leitungen zum GP31D die 2 restlichen Anschlüsse am Quad sind mit Endwiderständen geschlossen.

    Von den 2 Kabeln zum GP31D wird nur eine Leitung per Weiche (Pro7 etc.) in das GP31D eingeschleust. Die 2te Strippe ist somit auch mit einem Endwiderstand versehen.

    Meine Frage daher, ist es möglich z.B. die eine Strippe die über ist, an einen separaten Receiver zu klemmen und kann ich dann beides Paralell laufen lassen? Will sagen, der eine Receiver empfängt alles? Und der Rest bleibt so wie er ist.?

    Gruß, Ralf
     
  2. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: GP31D plus vollwertiger SAT Receiver

    Hallo
    ja, geht problemlos.
    Gruss Grautvornix
     
  3. ralf11

    ralf11 Neuling

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    10
    AW: GP31D plus vollwertiger SAT Receiver

    Hallo Grautvornix,

    das sind ja gute Nachrichten. Also könnte ich mit dem Quad noch weitere 3 Receiver voll betreiben und den restlichen Ausgang weiter für das GP31D nutzen?

    Dann sollte ich mir nur noch im klaren sein, wie und wo die Strippen Richtung Receiver verlegt werden müssen....


    Gruß, Ralf
     
  4. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: GP31D plus vollwertiger SAT Receiver

    Hallo Ralf
    Ja mit dem Quad sind 3 Vollanschlüsse und 1 GP31-D möglich, solange Du nicht weitere Transponder ab Astra ins GP31-D einspeisen möchtest.
    Gruss Grautvornix
     
  5. satmanager

    satmanager Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    14.701
    Ort:
    D-BW
    Technisches Equipment:
    VU+ Solo 4K 1TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    2x Sky Voll-Abo HD ungepaired (1x mit BuLi und HD+)
    Samsung 65" 4K UHD (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x UAS584 Quattro-LNB
    Jultec JRM0916T + JPS0901-12AN (kaskadiert)
    Empfang für Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung Mono
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: GP31D plus vollwertiger SAT Receiver

    Sorry, das stimmt nicht ganz !

    Das GP31D benötigt 2 Ausgänge vom QUAD-LNB, daher sind nur noch 2 freie Anschlüsse am QUAD-LNB für direkte Verkabelung möglich.

    Es gibt jetzt aber auch "intelligentere" Einkabelsysteme die bereits die neuen Transponder nach der Pro7/Sat1- bzw. ARD- Transponderänderung incl. haben. So z.B. das ganz neue SMART DPA 41 (DPA4/1), das habe ich auch gestern zum ersten mal gesehen.
     
  6. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: GP31D plus vollwertiger SAT Receiver

    Das war einmal. Aber seit Pro7/Sat 1 high horizontal senden, ist man mit mit dem Vorschaltteil GPE-31 und der einen horizontalen high Band Leitung besser beraten.
    Ob das DPA 41 wirklich das "intelligentere" Gerät ist, bezweifle ich. Dieses bietet zwar zwei Zusatztransponder ,aber dann ich auch schon Feierabend.
    Bis vor kurzem gab es das DPA 31 für Transponder 78 und 104 oder 102 und 104 welches nun aber schon wieder veraltet ist, seit der Low Band Transponder 51 wichtig ist. Nun ist das DPA 41 für die Zusatztransponder 104 und 51. Wer Comedy Central haben möchte - Pech gehabt! Mehr als zwei Zusatztransponder werden nicht möglich sein, da die SAW Filter die Frequenzen vorgeben. Von denen gibt es für den Bereich 950 bis 1100 Mhz aber nur zwei
    Das GP31 D kann man mindestens nachrüsten oder über Umsetzer diejenigen Transponder hinzufügen, die man wirklich haben will. Die DPA Geräte hingegen empfinde ich als sehr unflexibel.

    Gruss Grautvornix
     
  7. satmanager

    satmanager Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    14.701
    Ort:
    D-BW
    Technisches Equipment:
    VU+ Solo 4K 1TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    2x Sky Voll-Abo HD ungepaired (1x mit BuLi und HD+)
    Samsung 65" 4K UHD (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x UAS584 Quattro-LNB
    Jultec JRM0916T + JPS0901-12AN (kaskadiert)
    Empfang für Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung Mono
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: GP31D plus vollwertiger SAT Receiver

    hä, was erzählst du da ????

    Ich benötige am GP-31D (wie auch beim DPA 31) immer 2 Eingänge am System da ja vertikale und horizontale Ebenen umgesetzt werden (wenn alle auf einer Ebene wären dann würde ich kein Einkabelsystem brauchen das alles auf eine Ebene umsetzt für die Übertragung via einem Kabel). Die Systeme haben ja auch 2x SAT-Eingang (+1x terrestrisch).

    Und warum gibt es beim DPA 31 keine Erweiterungen wie beim GP-31D ?? Schaue mal z.B. hier, sind das keine "Erweiterungen" wie die beim GP-31D ?
     
  8. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: GP31D plus vollwertiger SAT Receiver

    Hallo Satmanager,
    Du hast natürlich insofern recht, als das GP31-D sowohl vertikale wie auch horizontale Programme bot, nämlich horizontale von der ZF 950 bis ca 1700 MHz und vertikale ab ca. 1800 MHz bis zum Bandende bei 2150 MHz.
    Bei der Entwicklung des GP31-D waren die Transponder 104 und auch 118 mit einigen wichtigen deutschsprachigen Programmen belegt und der Empfang der vertikalen Ebene war wichtig. Mit dem Umzug der Pro 7/Sat1 Gruppe ins horizontale high Band verlor die vertikale high Band Ebene im deutschsprachigen Raum an Atraktivität und viele (natürlich nicht alle) zogen es vor, weiterhin Pro 7, Sat 1, Kabel 1 usw. zu empfangen zumal man im oberen Teil des horizontalen high Bandes auch noch andere Sender, wie das Vierte, ORF, Anixe SD Giga und viele andere mehr mitempfangen kann. Einige haben deshalb beschlossen auf DSF und Astro TV & Co. zu verzichten.
    Andere wollten in der Tat nicht auf DSF verzichten und haben sich zum Empfang des Transponders 107 das Zusatzgerät TP 104 (welches trotz des Namens nicht den TP 104 wie man meinen könnte, sondern den TP 107 auf die ZF 960 MHz umsetzt). Diese benötigen, wie Du richtig sagst, das vertikale high Band natürlich weiterhin.
    Die Leute, welche die Anlage z.B. mittels des TP 107 Vorschaltteils auf rein horizontalen Empfang umgestellt haben, brauchen in der Tat eigentlich kein Einkabelsystem mehr. Statt aber hinzugehen und einen entsprechenden Verstärker neu zu kaufen und allenfalls auch noch 22 KHz und 18V zu generieren (bei Quad und Twin) und gegebenenfalls einen Diplexer für UKW Empfang kann man ja ebensogut das Gerät zu diesem Zweck weiterverwenden, statt Geld auszugeben.
    Ich glaube nicht, dass ich gesagt habe, es gebe für das DPA keine Erweiterungen. Was ich meinte ist, dass man das DPA 31 nur um maximal zwei Transponder zusätzlich zur horizontalen high Band Ebene erweitern kann. Das TP51 in Deinem Link ist ein gutes Beispiel. Dieser Diplexer dient dazu, die ZF 994 MHz des horizontalen low Bandes auf die Leitung des vertikalen high Bandes mit der ZF 1880 MHz zu legen. Das DPA 31 Gerät wird mit neuen Steckmodulen umprogrammiert um auf dieser Leitung statt wie bisher die Zwischenfrequenzenen 1373 und 1880 (MTV/Viva und DSF) bzw. 1841 und 1880 MHz (Arena und DSF) nun neu 994 (Arte) und 1880 MHz (DSF) umzusetzen. Egal welche Variante man wählt, die Ausgangsfrequenzen der beiden Transponder sind immer die gleichen. Einmal die ZF 960 MHz und einmal die ZF 1055 MHz, denn dies sind die einzigen zwei SAW Filter die für den Bereich 950 bis 1100 Mhz zur Verfügung stehen. Es ist also nicht möglich z.B. drei Zusatztransponder einzufügen und es ist auch nicht möglich diese frei zu wählen. Man hat nur die Möglichkeiten die der Hersteller anbietet. Das meinte ich mit unflexibel.
    Gruss Grautvornix
     

Diese Seite empfehlen