1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Google leitet Ende der Flash-Anzeigen ein

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 10. Februar 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.651
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die fehlerbehaftete Software Flash von Adobe ist in der Werbewirtschaft unbeliebt und wird von vielen Seiten totgesagt. Die Ankündigung von Google, keine Werbeanzeigen mehr in diesem Format auszuliefern, bringt Flash dem Aus einen Schritt näher.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. John22

    John22 Silber Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    38
    Google leitet ja auch das Ende der freien Suchergebnisse für Europa ein, da durch EU-Geoblocking die Suchergebnisse auf Google.com gleich denen auf Google.de werden.
     
  3. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    Na also, geht doch.

    Als Apple angekündigt hat, dass sie bei ihren mobilen Geräten auf Flash zu verzichten werden, hat man sich erst mal kaputt gelacht. Einhellige Meinung damals: Ohne Flash wird das iPhone definitiv ein Flop. Inzwischen ist klar, dass die Entwicklung an den alten marktbeherrschenden Softwareriesen vorbei geht. Und damit meine ich nicht nur Adobe, sondern die anderen Schnarchnasen aus Redmond. Die haben mit Silverlight auch eine Bruchlandung hingelegt.
     
    -Loki- gefällt das.
  4. yoshi2001

    yoshi2001 Platin Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    184
    Punkte für Erfolge:
    73
    Es gibt noch viele andere Suchmaschinen wo man ausweichen kann.
    Ansonsten nimmt man einen Proxy im Außereuropäischen Ausland.
     
  5. br403

    br403 Gold Member

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    War aber lange Zeit nötig bis man eben solche Themen wie DRM für Netflix und Co. in HTML5 umsetzen konnte. So wie viele Browserplugins auch nicht mehr nötig sind, wie z.B. Java oder auch Quicktime von den Schnarchnasen aus Cupertino...:) Die Welt dreht sich weiter, deshalb wird im Edge Browser auch kein Silverlight mehr unterstützt. Ich glaube MS kann da trotzdem ganz gut schlafen...
     
  6. yoshi2001

    yoshi2001 Platin Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    184
    Punkte für Erfolge:
    73
    Quicktime oder auch der Realplayer da hab ich schon lange nichts mehr gehört.
    Gibt es die eigentlich noch?
    MS hatte noch Active X.
    Was ist daraus geworden?
     
  7. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.889
    Zustimmungen:
    725
    Punkte für Erfolge:
    123
    RealPlayer heißt jetzt RealTimes.
    Ich bekomme öfters die Meldung "Silverlight wurde blockiert."
     
  8. br403

    br403 Gold Member

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Act
    Active X ist die Technologie um die Plugins wie Java, Silverlight und Co. in den IE einzubauen. Gibt es aber im Edge auch nicht mehr. Im IE aber schon noch da es noch viele Firmen gibt die intern Javabasierte Websites betreiben. So schnell kann man da die Plugins nicht abschalten. Javaapplets sind vor allem im Behördenumfeld sehr verbreitet.
     

Diese Seite empfehlen