1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Google kämpft vor Gericht gegen "Recht auf Vergessenwerden"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. Mai 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.691
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das "Recht auf Vergessenwerden" soll den euopäischen Bürgern zu mehr Datensicherheit sorgen. Google jedoch sieht dadurch die Freiheit des Internets gefährdet und geht gegen Forderungen französischer Datenschützer juristisch vor.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.903
    Zustimmungen:
    731
    Punkte für Erfolge:
    123
    Hm, berechtigte Einwände.
     
  3. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    1.302
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    Ja die Einwände sind berechtigt und nicht unerheblich.
    Abgesehen davon ist die beste Maßnahme sich als Person oder Unternehmen einfach an die Gesetze zu halten, dann braucht man auch keine Angst zu haben, dass man berechtigt an den Pranger gestellt wird. Wer sich öffentlich in den Netzwerken prostituiert muss auch damit leben, dass weniger angenehme Dinge veröffentlicht werden, dass ist auch jeder Publicity-Nutte bekannt.
     

Diese Seite empfehlen