1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

gleiches sender bei 2 receiver unterschiedliche qualität

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Wurzelstock, 25. März 2014.

  1. Wurzelstock

    Wurzelstock Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    bin durch zufall auf folgendes problem gestossen?

    sat 1 sd hat bei meinem ct5100 eine qualität von 80% (bei regen, habe ich bis 50% ein ruckelfreies bild)
    (sat anlager hat 16 lnbs die via diseqc 2.1 und diseqc 2.0 relais geschalten sind; Schüssel für astra 100cm gibertini und als lnb ein alps; schüssel direkt auf astra ausgerichtet; kalbellänge zw. lnbs und receiver 45m-50m)

    verwende ich einen topfield tf7700 hsci, habe ich am gleichen sender (sat 1 sd) nur mehr 50% qualität

    verwende ich einen opticum actus solo bekomme ich kein bild mehr.

    warum gibt es da so große unterschiede? was kann ich machen, damit ich den opticum linux receiver verwenden kann?
    reicht ein signalverstärker da aus? oder kann ich mir nie mehr einen neuen receiver gönnen?

    bitte um eure hilfe. danke.
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: gleiches sender bei 2 receiver unterschiedliche qualität

    Kabellängen von 45-50m sind normal kein Problem, kommt natürlich auch drauf an was das für ein Koaxkabel ist (Stahl-Kupfer oder Voll-Kupfer Innenleiter/ Durchmesser vom Innenleiter etc. etc.).
    Das du ggf. akt. am Opticum kein Signal bekommst könnte auch an den Einstellungen für den DiSEqC-Schalter liegen (Antennenmenu), mach doch einfach mal das Astra-LNB direkt auf den Abgang zum Receiver drauf und übergeh somit den DiSEqC-Schalter für einen Test.

    Obligatorischer Hinweis auf die Erdungspflicht deiner Anlage wenn da doch so lange Kabelwege sind sicherlich oft zutreffend egal wo die Antenne hängt wenn das Kabel im Außenbereich verlegt ist und damit nur dieses im nicht Blitz-geschützten Bereich => siehe meine Fussnote
     
  3. Wurzelstock

    Wurzelstock Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    diseqc einstellung sollte passen, da ich mit dem opticum auf 2 transpondern ein grenzwertiges signal empfange.

    Kabel: innen kupfer, 2 fach abgeschirmt.

    habe mir auch einen ct 5000 von einem bekannten besorgt, bei dem bekomme ich auch wieder ca. 80% qualität.

    anmerkung: mir ist bewusst, dass die qualitätsanzeige bei den receivern unterschiedlich ist, aber dass ich beim clarke tech ca. 80% habe (und ca. 30% reserve bei schlechtwetter) und beim opticum keines, ist mit absolut schleierhaft.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: gleiches sender bei 2 receiver unterschiedliche qualität

    "Sollte" passen .... ein guter Einstieg .....

    Kabelbeschreibung: es geht super weiter .....
    [​IMG]
    Das Kabel hat auch "innen Kupfer" (das hat sogar ein Stahl-Kupfer Kabel) und das ist auch 2-fach abgeschirmt .... leider aber nur mit einem 0,4mm Innenleiter und daher 60,4db Dämpfung auf 100m bei 2050 MHz .... es gibt Aussagen die sind einfach zu vergleiche mit "mein Auto ist rot und steht auf 4 Rädern", diese hier gehört genau da dazu !

    Einfache Tests kann man auch mal ausführen bevor man von "30% Schlechtwetter-Reserven" schreibt ohne einen Anhaltspunkt wovon die 30% ausgehen (relevanter Wert !).
     
  5. Wurzelstock

    Wurzelstock Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Da ich kein profi bin, tut es mir leid, das ich keine genaueren infos gegeben haben.
    Ich probier es einfach nochmal

    ad kabel: 1mm innendurchmesser, 130db, mehr weiss ich nicht

    ad 30%: bei sonnenschein habe steht am receiver 80% bei der qualität, bei starkem regen 50% (daher die 30%, andere messinstrumente habe ich nicht)

    ad sollte passen: da ich auf zwei transpondern ein bild bekommen, werden die einstellungen doch passen (die meinung eines nichtprofis)
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: gleiches sender bei 2 receiver unterschiedliche qualität

    Man kann wirklich ablesen:
    -wie die LNB heißen (Hersteller + Typ)
    -wie die DiSEqC-Schalter heißen (Hersteller + Typ)
    -wie das Kabel heißt (steht auch drauf ....)
    dafür muss man kein Profi sein ...

    Was heißt "ad" ?

    Und zum Rest sprech bitte mal in vollständigen Sätzen, das bringt wirklich viel mehr als das man hier mit der Glaskugel jeden Satz verlegen muss um nur 10% zu verstehen ..... Den Sender haben einen Namen, den kann man hier auch mit angeben ohne Profi sein zu müssen (dann kann man schon ersehen ob das ggf. ein super starker Transponder ist der funktioniert .....).

    Hier wird wenig geschrieben, aber noch viel weniger sinnvoller und wichtiger Inhalt...

    P.S. bei deinem Kabel kann ich dir jetzt schon versichern das du das schlechteste für deine Anwendung verlegt hast .... aber immerhin hat es 130db Abschirmung was bei einem langen Kabelweg super wichtig ist natürlich (auf die Bewerbung reingefallen .......).
     
  7. Wurzelstock

    Wurzelstock Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: gleiches sender bei 2 receiver unterschiedliche qualität

    danke für deine hilfe, auch wenn ich mich nicht klar ausgedrückt habe. wird das nächste mal anders sein (hoffe ich).

    problem behoben. alle receiver bekommen super signal. ein sat verbinder f-buchse auf f-buchse am dachboden war das problem.
     

Diese Seite empfehlen