1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gilt Sat-Verschlüsselung auch für DVB-T?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Major König, 2. Dezember 2005.

  1. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.755
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Anzeige
    Hallo,

    Habe gelesen das RTL und Pro7Sat1 planen, ihre Programme zu verschlüsseln und für 3 € im Monat anzubieten. Jetzt habe ich mal gelesen hier, dass DVB-T seine Signale über Sat bekommt. Wird also die Verschlüsselung für Sat dann auch DVB-T betreffen? :eek:
     
  2. blinky

    blinky Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2001
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Baddecenstedt
    AW: Gilt Sat-Verschlüsselung auch für DVB-T?

    Wenn es so kommen sollte, das die Privaten die Grundverschlüsselung für DVB-S einführen, dann wird DVB-T sicherlich davon nicht betroffen sein.
    Den Privaten geht es ja vielmehr darum die Lizenzen für die Filme günstiger zu bekommen. Da ja die deutschen Programme in fast ganz Europa empfangen werden können, müssen diese Sender mehr Geld ausgeben, da ja auch mehr Zuschauer erreichbar sind. Aber ich denke mal das die Grundverschlüsselung nicht kommt. Und wenn die kommen sollte, werden die Privaten mit Anlaufschwierigkeiten rechnen müssen. Ich kann mir kaum vorstellen das die meisten User ihren FTA-Reciver durch ein Reciver mit CI-Modul ersetzen, nur weil die Grundverschlüsselung kommt. (Höchsten als Ersatz wenn der FTA-Reciver mal kaputt geht). Hätten die Privaten das von Anfang an gemacht dann währe es kein Problem gewesen, aber jetzt wo in Deutschland viele FTA-Reciver im Umlauf sind ?

    Blinky
     
  3. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Gilt Sat-Verschlüsselung auch für DVB-T?

    ... sollte es zu einer Grundverschlüsselung der Privaten auf Sat kommen, wird DVB-T mit Sicherheit nicht davon betroffen sein. Die Verbeitung wurde Subventioniert und die Subventionsgeber sähen es sicherlich nicht gerne, wenn die Programme per DVB-T verschlüsselt würden. Die Privaten wurden mit Subventionen gelockt, um die Attraktivität von DVB-T zu erhöhen und damit mehr öffentlich über die Vorteile diskutiert.

    Die Privaten planen allerdings auch eigene Pay-TV-Programme, die an den Mann gebracht werden müssen. Damit können die Privaten kein richtiges Interesse an einer attraktiven DVB-T-Plattform haben. Deshalb könnte es passieren, dass die Privaten nicht verschlüsselt, sondern gleich abgeschaltet werden, was von Region zu Region aber variieren könnte. In den neuen Startregionen sind die Privaten gar nicht mal dabei. In NRW sind die Privaten bis 2009 vertraglich gebunden, ob es danach noch die Privaten gibt, bleibt abzuwarten. Wenn bis dahin die Attraktivität von DVB-T nicht steigern kann, wird das nur ein "Nischenprodukt" bleiben, so wie es das analoge Fernsehen auch war.
    Im Kabel boomen monentan die Sparten-Pay-TV-Kanäle, die Primacom und Technisat versuchen über Sat daran auch zu verdienen (Primacom mit Easy.tv, Technisat mit dem MTV-Pakte). Der Blick über die Grenzen Deutschlands hinweg zeigt, das auch Pay-TV über DVB-T möglich ist. So könnten auch Pay-TV-Spartenprogramme per DVB-T eine interessante Sache sein. Der Haken: nur DVB-T-Receiver haben Verbreitung gefunden.

    BTW: mit "Private" meine ich natürlich nur die Sendefamilien RTL World und SevenOne ...
     
  4. Silverbird

    Silverbird Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    D - Box 1 / Nobelux - DVB - T - 85 er Sat - Schüssel.
    AW: Gilt Sat-Verschlüsselung auch für DVB-T?

    Denkbar wären zu einem späteren Zeitpunkt ( HDTV = Standard ) eine Grundverschlüsselung. Denkbar ab ca. 2008 - 2010.

    Aber jetzt schon wieder einen neuen DVB - T Receiver kaufen :wüt: Oder für das Notebook einen USB - DVB - T Stick mit Kartenslot :D Da würden sich viele zu Recht veralbert vorkommen. Oder grausam abgezockt.
     
  5. Power-Gamer2004

    Power-Gamer2004 Gold Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Technisches Equipment:
    Humax PDR-9700 S
    Skymaster DS-55
    Skystar 2
    Pace-Box
    AW: Gilt Sat-Verschlüsselung auch für DVB-T?

    DVB-T wird sicherlich davon nicht betroffen sein.
     
  6. CharlyChan

    CharlyChan Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    210
    AW: Gilt Sat-Verschlüsselung auch für DVB-T?

    Glaubst du jeden Mist, der irgendwo geschrieben wird?
    Das machen gemeinhin nur Horoskopleser.
     
  7. Tevio

    Tevio Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    136
    AW: Gilt Sat-Verschlüsselung auch für DVB-T?

    In Deutschland wird DVB-T wegen der Grundversorgung wohl unverschlüsselt bleiben. Im Ausland z. B. Holland wird DVB-T teilweise schon verschlüsselt. Freischaltkarten gibt's natürlich wieder nur für Inländer. :(

    Das ist das größte Armutszeugnis der Europäischen Union überhaupt. Hunderte arabische Propaganda-Sender senden unverschlüsselt über Satellit, während die meisten öffentlich rechtlichen Sender der EU ihr Programm verschlüsseln.:wüt:

    Die lächerlichsten Programme SF-I, ORF2-E und BVN parallel zu den verschlüsselten Hauptprogrammen.

    Tevio
     
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Gilt Sat-Verschlüsselung auch für DVB-T?

    ... aber nur die Programme der ÖR gelten als Grundversorgung, nicht die der Privaten. Aus technischer Sicht stellt auch die Verschlüsselung einzelner Programme kein Problem dar. Man braucht halt nur einen geeigneten Receiver. Da in Deutschland nur FtA-DVB-T-Receiver angeboten wurden und werden, macht eine Verschlüsselung überhaupt keinen Sinn. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Verbreitung der Programme von RTL World und SevenOne per DVB-T eingestellt wird, hlte ich persönlich für wesentlich höher. Außerdem kann man DVB-T nicht mit DVB-C oder DVB-S vergleichen. Sat und Kabel bieten Platz für reichlich Spartenprogramme, was bei DVB-T nicht so ohne weiteres möglich ist ...

    ... meines Wissen ziehen RTL World und SevenOne eine Verschlüsselung in Erwägung, um a) die Lizenzkosten zu reduzieren und b) eine Plattform für ihre geplanten Pay-TV-Programme auf Sat zu etablieren. Das Argunent "Lizenzkosten" kann bei DVB-T nicht gelten, weil das Sendegebiet auf Deutschland beschränkt ist. Als Pay-TV-Plattform ist DVB-T aus heutiger Sicht völlig ungeeignet. Eine Verschlüsselung macht für die Privaten keinen Sinn ...
     
  9. prodigital2

    prodigital2 Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    14.953
    Ort:
    Aschaffenburg
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Gilt Sat-Verschlüsselung auch für DVB-T?

    Stimmt alles drei. Auf DVB-T wird definitiv keine Verschlüsselung kommen! ;):eek::)
     
  10. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: Gilt Sat-Verschlüsselung auch für DVB-T?

    Stimmt so nicht. Der Digicorder hat einen CI-Slot.
     

Diese Seite empfehlen