1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

GigaSystem 17/8 G, Problem mit Kaskade

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von pit_pitti, 17. April 2015.

  1. pit_pitti

    pit_pitti Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Vielleicht findet sich hier ein Fachmann im Forum, der die Komponenten kennt und mir sagen kann, ob das überhaupt so zusammen spielt.

    Habe nun schon seit längerem einen Technisat GigaSystem 17/8 G ohne Probleme auf 4 Sat Positionen, alles gut.

    http://www.amazon.de/Technisat-GigaSystem-17-8-G/dp/B008Z83KGA/

    Leider wurden nun die 8 Ausgänge arg knapp. Ich also im Prospekt von Technisat geblättert, sauber, es gibt eine Kaskade.

    9/8 K reicht vollkommen, ich brauche eh nur zwei Satelliten auf den zusätzlichen Ausgängen. Etwas die Suchmaschinen bemüht, und den Telestar Starswitch 9/8 K+ (Kaskade für 9/8 G)

    http://http://www.amazon.de/Telestar-Starswitch-Kaskade-inklusive-Schnellverbindern/dp/B0007N1L4Y/

    gefunden. Angeblich sowieso von Technisat gebaut, ist nur ein anderes Label drauf, Bauform und Technik aber wohl (nahezu) identisch. Preisunterschied war nicht ohne, also den Telestar bestellt.

    Der kam, ich habe schön sauber neue Kabel gecrimpt, angeschlossen, aber an der Kasade bekomme ich partout kein Signal anliegen, am G schon. Komisch, Handbuch zu Technisat GigaSystem 17/8 G raus gekramt, nachgelesen, man solle auf jeden Fall bei Nutzung einer Kaskade die Stromsparschaltung deaktivieren mittels Schalter. Auf dem Technisat GigaSystem 17/8 G Label ist auch der Stromspar-switch erwähnt, es ist sogar ein Loch auf der Seite vorhanden. Aber von einem Schalter weit und breit nichts zu sehen.

    Ich also den Technisat Support angerufen. Man landet als Endkunde in einem Call-Center. Gut, ich Problem geschildert, als Antwort bekomme ich, der Technisat GigaSystem 17/8 G hat weder Stromsparfunktion noch Schalter. Hö?
    Scheinbar wird die Kaskade nicht mit Strom versorgt? Oder ist bei mir sonst noch was krumm? Ich weiß nimmer weiter.

    Hat jemand eine ähnliche Konfiguration? Pit
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: GigaSystem 17/8 G, Problem mit Kaskade

    Die Kombination von Grundeinheiten und Kaskadenelementen verschiedener Hersteller ist immer ein wenig problematisch.


    Dein TechniSat-Grundelement GigaSystem 17/8 G gibt auf HH und HL 18V sowie auf VH und VL 13V aus.


    Zur Kompatibilität mit Quad-LNBs wird auf der Position1 zusätzlich noch ein 22kHz-Signal auf die beiden High-Bänder gegeben.


    Das zu deinem Kaskadenelement Telestar Starswitch 9/8 passende Grundelement verfügt allerdings nur über ein 15V DC Steckernetzteil, auch von einer Quad-Kompatibilität wird nichts erwähnt.


    Ich gehe mal von einer klassichen Quattro-Speißung aus. Ob auf allen vier Ebenen oder nur einer - darüber schweigt sich die Anleitung und das leider Datenblatt aus.


    Ob nun die doch deutlich abweichende Bestromung deines Kaskadenelements bedingt durch die "falsche" Grundeinheit zum angesprochenen Funktionsfehler führt?


    Hier hilft wohl nur eine Anfrage beim Telestar-Support, auf welchen Stammleitungen das Element eine Speisespannung erwartet und in welcher Höhe.


    Dann helfen ggf. DC-Blocker, welche in die Stränge kommen, auf der das Kaskadenelement keine Spannung erwartet. Am besten, es würde sich um eines der Low-Bänder handeln. Denn wie es mit den 22kHz umgeht, die auf den beiden High-Bändern bei SAT1 anliegen - auch das kann wohl keiner sagen.


    Eine Kabelvertauschung schließe ich natürlich explizit aus, ich denke, das wurde sorgfältig kontrolliert.


    Die ggf. zuschlagende Stromsparschaltung umgehst du (vorübergehend) damit, in dem ein Empfänger am Basisgerät ständig eingeschaltet bleibt.


    Sollte das alles nichts helfen, mache von deinem Rückgaberecht gebrauch und hole dir das passende Element.


    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2015
  3. pit_pitti

    pit_pitti Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: GigaSystem 17/8 G, Problem mit Kaskade

    Danke Wolfgang für deine ausführliche Hilfe. Ich habe deine Fragen an den Support von weiter geleitet und bekam die Info Produkte von nur einem Hersteller einzusetzen.
    Zum Thema Speisespannung hat man sich garnicht geäußert.

    Meine Lösung: Ich schaue, was günstiger ist, Technisat Kaskade oder Telestar Grundgerät.
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: GigaSystem 17/8 G, Problem mit Kaskade

    Also ehrlich, überzeugt Dich diese Antwort, wenn nichts zu den Spannungen gesagt wurde? Und vor allem: Ist es realistisch, dass sich der TELESTAR STARSWITCH 9/8 K um mehr als nur das Farbkleid vom TechniSat GigaSwitch 9/8 K unterscheidet?

    Ich sehe das Problem, ähnlich wie das Wolfgang R oben bereits angesprochen hat, in den unterschiedichen Versorgungskonzepten. Die hat man übrigens z.B. bei SPAUN selbst für die Kombination von 5/x-Schaltern / Basisgeräten untereinander, wenn sie aus verschiedenen Produktgenerationen stammen.
    Die unterschiedliche Auslegung bleib doch auch mit Komponenten von einem Hersteller, solange Du aus Kostengründen nur eine 9/x-Kaskade kaufen möchtest, was an sich durchaus verständlich ist.

    Hast Du einmal versucht, an die vorhandene Kaskade eingangsseitig alle vier LNB- Zuführungen des ersten Sats anzuschließen, aber die Verbindung von der Kaskade zum GigaSystem 17/8 G nur über den Pfad Low V oder nur über Low H herzustellen? Wenn Du Quattro-LNBs verwendest, reicht dem LNB eine Versorgung aus. Und sollte die Kaskade so funktionieren (Möglicherweise stört sie sich an den 22 kHz über das Highband), könnte man mit den auch schon erwähnten DC-Blocks arbeiten.
     
  5. enieffak

    enieffak Silber Member

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: GigaSystem 17/8 G, Problem mit Kaskade

    An meinen Technisat 17/8 Gigaswitch ist auf der Seite gegenüber von der Potentialausgleichklemme ein kleiner Schalter zum Schieben.
     

Diese Seite empfehlen