1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gibt's inzwischen eine bessere Lösung als DEC 2000T?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Fido, 12. März 2003.

  1. Fido

    Fido Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hi zusammen,

    will mir noch diese Woche einen DVB-T Receiver holen, der eine Schnittstelle zum PC hat. Kann entweder USB oder Netzwerklösung sein. Wichtig ist mir nur das ich irgendwie streamen kann.

    Als ich das letzte mal hier war kam da nur die Haupauge DEC-2000-T in Frage. Gibt es zwischenzeitlich alternativen?

    Gruß
    Fido
     
  2. DVB-T2

    DVB-T2 Senior Member

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Berlin
    eine Alternative wäre die DVB-T pci Karte von Lorenzen. Soll angeblich schon im Handel sein, hab sie aber nirgens gefunden. Soll so um die 110 Euro kosten. Ist allerdings eine reine PC-Lösung

    <small>[ 12. M&auml;rz 2003, 13:50: Beitrag editiert von: DVB-T2 ]</small>
     
  3. sane

    sane Neuling

    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Berlin
    Weiß einer ob es die DVB-T PCI Karte irgendwo schon zu kaufen gibt, hier in Berlin.

    Sane
     
  4. DVB-T2

    DVB-T2 Senior Member

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Berlin
    Hab sie bis jetzt nirgens gesehen,die scheinen bei Lorenzen Lieferschwierigkeiten zu haben.Die Karte sollte ja eigentlich schon ab ende Februar verfügbar sein.

    <small>[ 13. M&auml;rz 2003, 11:52: Beitrag editiert von: DVB-T2 ]</small>
     
  5. rk

    rk Junior Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Berlin
    Bei einer PCI-Karte kannst Du nur mit dem PC Fernsehen, die DEC-2000 kannst Du auch nur am Fernseher und an der Stereoanlage nutzen. Du kannst Sie auch zu anderen mitnehmen. Ich wuerde keine PCI Karte kaufen.
     
  6. DVB-T2

    DVB-T2 Senior Member

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Berlin
    warum nicht? wenn man auf den Anschluss für einen Fernseher verzichten kann, ist die pci Lösung besser als eine externe Box über USB, da eine pci Karte besser ins System eingebunden ist, und Abstürze durch einen überlasteten oder instabilen USB Bus vermieden werden. Außerdem muss man eine pci Karte nicht extern und zusätzlich zum Pc starten, mit dem Start des Computers ist die TV Funktion automatisch sofort verfügbar. Als weiterer Pluspunkt wäre anzumerken, dass die Lorenzen pci Karte um fast die Hälfte billiger ist als die externe Lösung von Hauppauge.
    Wer allein am PC Fernsehen will, ist mit einer internen Lösung also besser bedient.

    <small>[ 13. M&auml;rz 2003, 19:57: Beitrag editiert von: DVB-T2 ]</small>
     
  7. c00l.wave

    c00l.wave Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Berlin
    Hab mir da mal angefangen Überlegungen zu machen: Wenn ich günstiger an einen älteren PC komme (oder meinen alten 266er irgendwann irgendwie von meinem Bruder wiederbekomme winken ) würde ich mir den als Videorekorder in den Schrank stellen. Da war ich auch am Überlegen, ob jetzt eine interne oder externe Lösung besser sei - mit einer 2. Hauppauge z.B. könnte ich auch als "Backup" auf Videorekorder aufzeichnen.

    Kennt sich evtl. auch jemand mit diesem Linux-Videorekorder (VDR oder so ähnlich) aus? Welche Karten werden davon unterstützt? Gibt es da auch bereits Lorenzen-Karten bzw. Karten mit Lorenzen-Chipsatz, sodaß die DVB-T-Karte von Lorenzen evtl. unterstützt wird? Wie funktioniert das da mit der Ausgabe des Videos? Ich hab mal in der c't gelesen, das liefe über Overlay der Karte selbst, sofern diese einen Ausgang hat. Kann man zur Not auch eine Ausgabe auf die Grafikkarte (TV-Out) vornehmen?
     
  8. JoergB

    JoergB Neuling

    Registriert seit:
    27. Januar 2003
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Berlin
    Moin zusammen,

    Zum Thema PCI Karten in Berlin:

    - habe bis einschließlich heute keinen Händler gefunden, der glaubt sie noch im März anbieten zu können.

    - Hersteller der von Lorenzen und auch von Hauppauge angekündigten Karte ist die Erfurter Firma Technotrend. Die verkaufen aber keine und rücken auch keine Muster heraus. Dort könnte man ja morgen mal anrufen. www.technotrend.de Vor ein paar Wochen waren die recht kooperativ am Telefon.

    Hauppauge hat auf meine Anfrage von gestern bisher noch nicht geantwortet.


    @cOOl.wave

    Ein 266er scheint mir auch mit LINUX ein wenig zu schwach. Bedenke beide Karten sind OHNE Hardwaredecoder

    Ich lauere auch schon ein Weile auf so ein Teil
    hätte schon fast eine NOVA-T aus UK einfligen lassen (trotz fehlendem VHF)


    Frage an die ehrenwerte Runde:
    Besteht Interesse an einem Thema "Video- und Multimedia-Server für DVB-T" ? Habe schon allerlei Material zu diesem Thema zusammengerafft und suche Gleichgesinnte.
     
  9. DVB-T2

    DVB-T2 Senior Member

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Berlin
  10. DVB-T2

    DVB-T2 Senior Member

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Berlin
    laut Lorenzen Seite Lieferbar ab Mitte März 2003
     

Diese Seite empfehlen