1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gibt es DVB-T-Tuner mit DVI oder HDMI-Anschluss?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von che1, 17. Mai 2005.

  1. che1

    che1 Neuling

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo allerseits,

    ich habe da so ne Frage, ich hoffe das passt hier in dieses Forum:

    Ich suche schon seit einiger Zeit vergeblich für meinen Plasma eine dvb-t-set-top-box mit oder ohne Festplatte mit DVI oder HDMI Anschluss.


    Gibt es solche dvb-T-Tuner überhaupt ? Wenn Ja, wo bekomme ich so was her........

    bisher konnte mir keiner weiterhelfen

    mfg
     
  2. Tommy2

    Tommy2 Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Gibt es DVB-T-Tuner mit DVI oder HDMI-Anschluss?

    Ich kenne nur den Pioneer Plasma 40" und 50" XDE,der hat eine HDMI Schnittstelle.
    Also wenn deiner schon sehr alt ist dann............ :)

    Gruß

    Tommy
     
  3. art-audio

    art-audio Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    87
    AW: Gibt es DVB-T-Tuner mit DVI oder HDMI-Anschluss?

    Hi che1,

    die Firma Micronik hat einen Sat-Receiver mit DVI-Ausgang und Scaler im Angebot und es gibt bei denen die Receiver ansonsten für Sat/Kabel/DVB-T-Empfang, allerdings wohl (noch) nicht die Verbindung von DVI/HDMI und DVB-T. Den Sat-receiver findest Du hier:http://www.micronik.de/product.php?lang=de&pid=30

    Mir ist kein DVB-T-Receiver mit DVI/HDMI bekannt und darauf würden ansonsten sicherlich auch noch einige andere Heimkino-/Projektorbenutzer warten:D. Die Übertragungstechnik/Datenrate ist bei DVB-T so "schlecht", dass eine digitale Anbindung keinen großen Vorteil bringen würde...

    Bei Sat-Receivern und den hoffentlich noch in diesem Jahr erscheinenden HDTV-SAT-Receivern ist sicherlich demnächst vermehrt ein DVI/HDMI-Ausgang zu erwarten, bei DVB-T würde ich nicht darauf wetten.

    Falls Du einen DVB-T-Receiver mit Festplatte und YUV (der besten analogen Verbindung) suchst, solltest Du Dir mal die "GrobiTV"-Box anschauen;)

    Gruß

    Sven
     
  4. che1

    che1 Neuling

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    4
    AW: Gibt es DVB-T-Tuner mit DVI oder HDMI-Anschluss?

    Danke Swen für Deine Antwort.

    Die "GrobiTV"-Box ST7CI HDGB scheint sehr interessant zu sein, in Anbetracht dessen, dass es scheinbar wirklich noch keine DVB-T-Box mit DVI bzw. HDMI gibt.
    Die "GrobiTV"-Box hat bei diesem Model YUV- Ein- und Ausgang, Spdif, USB2.0, S-VHS, DVB-T und DVB-S und ne 160 GB Festplatte für 399,- Euro...
    muss mal überlegen, ob diese Box was für mich ist. Vielleicht finde ich ja irgendwo nen Testbericht.
    Mit nem HDTV DVB-S Receiver mit DVI/HDMI werde ich erst noch mal warten, Aber es gäbe ja schon diesen "Quali-TV" mit DVI-Ausgang und einem YUV-Anschluss...

    gruss che
     
  5. digen123

    digen123 Gold Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    Coolstream Neo
    Test von Grobi-box

    aktuelle Ausgabe von Sat+Kabel hat [​IMG] ein Test von Grobi-box [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2005
  6. che1

    che1 Neuling

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    4
    AW: Gibt es DVB-T-Tuner mit DVI oder HDMI-Anschluss?

    Servus,

    habeo boxus digenius grobi

    jetzt bin ich doch schwach geworden und habe mir die grobi-tv box bestellt.
    nach sehr kurzer lieferzeit :) habe ich dann die grobi tv box ST7CI HDGB (mit dvbt/dvbs+160 gb festplatte) mit ner packung gummibärchen als beigabe (?) bekommen und muss sagen: gefällt mir ganz gut das ding.
    die bedienungsanleitung ist vielleicht etwas dürftig, aber das stört mich nicht, denn die box lässt sich durch die gute menüführung leicht bedienen.
    habe die box per yuv am plasma angeschlossen. habe ne kleine dvbt stabantenne dran angeschlossen, die box hat auf anhieb alle 22 sender gefunden. ausserdem habe ich ne sat-schüssel ohne satfinder gut ausrichten können, da bei der satsuche (brauche nur astra und hotbird) der empfang mit einem farbigen balken und einer übergrossen zahl auf dem plasma erscheint, was ich durchs wohnzimmerfenster gut beobachten konnte/kann.
    das bild scheint mir ganz gut zu sein bei DVB-S, bei DVB-T gibts mir zu viel artefakte vor allem bei schnellen bewegungen (liegt aber wohl am dvbt, da ist die bitrate ziemlich dürftig; man kann im menu unter streaminfo die bitrate mal bei beiden sytemen vergleichen)
    die bedienung der festplatte ist auch ziemlich simpel und übersichtlich via fernseher. leider kann man nur das gleiche programm anschauen, welches man auch aufnimmt. das aber zumindest bei bedarf zeitverzögert. schade dass die box nicht wie ein twin receiver funktioniert, obwohl sie ja dvb-t und dvb-s unterstützt, würde ja gerne dvbt anschauen und dvbs aufnehmen. aber ich will ja nicht meckern, denn für den preis, bekommt man bei anderen herstellern, meist nicht mal eins von beiden.
    das auslesen von filmen auf der festplatte per usb auf den pc (um sie dann dort auf dvd zu brennen) soll ja angeblich extrem flott gehen, habe ich aber noch nicht probiert, da man dazu ein extra programm benötigt, welches ich (noch?)nicht habe. angeblich soll man auch hdtv filme auf der festplatte aufnehmen und anschließend auf den pc rüberkopieren können, das habe ich aber auch nicht probieren können.
    mal überlegen was ich noch zur box sagen kann...:
    videotext ist schnell, epg ist auch sehr gut, festplatte kann man via epg oder timer programmieren.
    das zappen geht ziemlich flott... nur einmal war plötzlich der empfang weg... habe das gerät ausgeschaltet und wieder ein, dann war alles wieder normal, weiss nicht was da war.
    das ac3 erlebnis (mit koax kabel an onkyo receiver), welches ich beim normalen fernsehschauen bisher nicht kannte, ist ne ganz neue erfahrung:D (leider nur bei sehr wenigen filmen)
    was die bildqualität betrifft, ist sie sicher sehr gut. kann endlich vom analogen kabel abschied nehmen, was bei mir auf dem plasma fürchterlich ausgesehen hat. könnte jedoch vielleicht noch ein tik schärfer sein. vielleicht wäre ein dvi oder hdmi ausgang für den dvbs-empfang deshalb doch nicht so schlecht, bei dvbt allerdings braucht man übrigens wirklich kein dvi/hdmi, wie der sven mich ja schon vorgewarnt hat.

    ich glaube aber, alles in allem war es ne gute entscheidung mir das ding zu besorgen.

    so jetzt fällt mir erstmal nichts mehr ein

    gruss che
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Gibt es DVB-T-Tuner mit DVI oder HDMI-Anschluss?

    Ist es nicht so dass bei einer qualitativ hochwertigen Signalübertragung die technisch bedingten Schwächen des MPEG2 Formats nur umso deutlicher hervortreten? Inzwischen haben einige Sender hier im Raum Köln Bonn gelernt bei geringerer Bitrate die Auflösung zu reduzieren (zumindest ARD und WDR), das Bild wird dann insgesamt etwas unschärfer, dafür aber weniger pixelig. Zu Anfang habe ich hier den Scartausgang des DVB-T Receivers teilweise auf FBAS geschaltet, weil das Bild über RGB einfach zu "klotzig" war.
    Ich weiss nicht ob es so eine gute Idee ist das Bild perfekt zu übertragen, es sei denn der Fernseher bietet die Möglichkeit nachträglich die Schärfe zu reduzieren.

    Gruß
    emtewe
     

Diese Seite empfehlen