1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gibertini 85L vs 100L und Kathrein CAS90

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von DigiSeher, 23. August 2011.

  1. DigiSeher

    DigiSeher Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    1m Gibertini 28°E-23°E-19°E-13°E
    Anzeige
    Nachdem ich seit längerem hier munter viel interessantes gelesen habe und nun auch seit ein paar Tagen auch etwas hin wieder schreibe, vage ich mich zum ersten Thread und habe nun eine erste Frage zu den im Titel erwähnten Antennen.

    Vorweg etwas zu meiner Anlage: Seit ein paar Wochen betreibe ich südlich von München eine Gibertini 100 L mit 28,2°O im Fokus und 23,5°O, 19°O sowie 13° Ost schielend. Den Elevationsausgleich und Tilt habe ich natürlich bei alle Positionen händisch mit Fingerspitzengefühl angepasst, alles kein Problem. Die Pegel bzw. die C/N0-Werte welche mir mein Technisat Receiver ausgiebt liegen für den 2D bei ca.5dB. Das ist meines Erachtens doch etwas wenig auch wenn es mir genügt.
    Zusätzlich dazu habe ich einmal probiert mit einer 60er Schüssel den 2D zu empfangen, was mir auch tatsächlich gelang, wenn natürlich auch grenzwertig und alles andere als zu zugucken geeignet, da Klötzchenbildung.

    Nun zu meiner Frage: Neben den Antennen habe ich auch ein Gibertini 85L. Und hier ist das "Problem", denn diese Antenne liefert mir die gleichen Pegel bzw. C/N0 Werte wie die 100L Antenne! Bei Badr4, Nilesat usw. ist es ganz genauso. Den Badr 4 bekomme ich völlig grenzwertig mit ca.3,5dB C/N0, das ist für die 85er normal aber für die 100er? :confused: Ausprobiert habe ich das mit den gleichen sonstigen Rahmenbedingungen, d.h. habe das LNB (Inverto Ultra Black twin) samt Kabel einmal an der 85er und einmal an die 100er gesteckt. Nochwas zu der 100er: Die hatte ich bei Reichelt bestellt und die kam im Karton vormontiert. Allerdings war, als ich den Karton aufmachte eine leichte Delle am Rand der Schüssel. Mir ist zwar durchaus bewusst, das eine Delle die Formgüte verschlechert, aber soviel? Ist der Unterschied, oder eben nicht vorhandene Unterschied, in der Güte von 85L zu 100L eindeutig darauf zu schließen? Wie gesagt die Pegelunterschiede sind zu groß, denn der zusätzliche Gewinn der 100er gegenüber der 85er ist derzeit Null und so kann es nicht bleiben, den Platz möchte ich dann eher anders nutzen. Da ich nun mit dem Gedanken spiele mir eine neue Schüssel zu besorgen frage ich mich, ob ich diesmal direkt im Laden eine neue 100L begutachten und mir dann kaufen sollte oder ob ich mir eher eine CAS90 holen sollte. Oder doch gleich eher eine neue, fehlerfreie 125er von Gibertini im Laden kaufen falls der 1N zu schlecht wird ;) Würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könnt!:)
     
  2. Kleinraisting

    Kleinraisting Gold Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Gibertini 85L vs 100L und Kathrein CAS90

    Hi,
    jetzt hast Du auch das alles durchgecheckt, was ich mich Binsche auch schon tat als wir eine neue Gib. 100 auf 26 Ost versucht haben auszurichten (sag mal so); ja es gelang schon, war aber zäh, weil die beiden Power-Sats auf 23,5 und 28,5 den Badr völlig einquetschen.
    Wir waren amüsiert über die Gib. 100; deshalb bestätige ich Dir deine Erkenntnisse; schrieb ich heute in einem post schon von der "vorzügl." Gib. 85, so hatte das schon seinen Grund.
    Sie läuft in FFB auf Astra 2D ausgerichtet wie der Teufel und ist stabil verbaut.
    Bei Gibis 100 muß man aufpassen, welches Modell man erwischt.
    Binsche hat mir mal die Unterschiede gezeigt.
    Das Modell, das ich, evtl. auch Du erwischt hast, kannst Du montieren und dann dagegen blasen, dann wackelt die Schüssel schon.
    Ganz anders die CAS90, unverwüstlich, leistungsstark! Bringt mehr als eine gut arbeitende Gib. 100!
    Ja, und zuletzt hast Du ja schon die Lösung des Problems angedeutet:
    die Gib. 125 !!!
    Und genau auf die würde ich warten; dann kannst Du im multifeed das realisieren, was du gerne möchtest, z.B.: 9-13-19,2-23,5-26-28,5 mit Badr in der Mitte.
    Aber schau Dir bei der Lieferung die Schüssel genau an!!!
    Wenns so weit ist, dann melde Dich halt, gleich wie, eine Test125er steht hier im Garten für solche Fälle ....

    mfg
     
  3. DigiSeher

    DigiSeher Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    1m Gibertini 28°E-23°E-19°E-13°E
    AW: Gibertini 85L vs 100L und Kathrein CAS90

    Edit: Hier stand vorher mehr, aber die meisten wissen das sowieso oder können auch etwas denken ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2011
  4. janogla

    janogla Senior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Gibertini 85L vs 100L und Kathrein CAS90

    Wenn ich bei meiner Gibertini 100 XP Premium dagegen blase wackelt absolut NIX. Und den Badr4 einzustellen erfordert halt viel Fingerspitzengefühl UND Geduld.:winken:

    Und mit Alps-LNBs ist es auch kein Hexenwerk 26° und 28° reinzukriegen...:winken:

    Wer nur 13°, 19,2°, 26° und 28,2/28,5° empfangen will braucht keine CAS90.
     
  5. Kleinraisting

    Kleinraisting Gold Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Gibertini 85L vs 100L und Kathrein CAS90

    klingt sehr schlau, was Du da sagst! Mit Standort 8,85° Ost kann man sicher locker vom Hocker reden; wir haben die Dinge aber für den Bereich 11/12° Ost andiskutiert und da siehts etwas anders aus als bei Dir!
    Kann ja sein, dass Du die stabilere Ausführung der XP 100 hast; die andere Ausführung besitzt eben keinen stabilen Feedarm und neigt verdammt zum Schüsselverzug. Ganz anders die Gib.85!!!
    Den Sinn deines letzten Satzes solltest Du nochmals erläutern, bitte.
    Und mit welchen LNB-Haltern möchtest Du an der XP 100 die beiden Satelliten auf 26 und 28,5 realisieren?
     
  6. DigiSeher

    DigiSeher Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    1m Gibertini 28°E-23°E-19°E-13°E
    AW: Gibertini 85L vs 100L und Kathrein CAS90

    Edit: Hier stand vorher mehr, aber die meisten wissen das sowieso oder können auch etwas denken ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2011
  7. Kleinraisting

    Kleinraisting Gold Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Gibertini 85L vs 100L und Kathrein CAS90

    die von Dir in Abs. 1 geschilderte multifeed-Lösung finde ich sehr interessant; ist geschickt gemacht!!!
    Zu Abs. 2: Du siehst die Dinge schon richtig! Wenn Dir der Schritt nach vorne gelänge also hin zur Gib. 125 wäre das sicherlich ein Fortschritt und neue Möglichkeiten ergäben sich.

    mfg
     
  8. DigiSeher

    DigiSeher Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    1m Gibertini 28°E-23°E-19°E-13°E
    AW: Gibertini 85L vs 100L und Kathrein CAS90

    Edit: Hier stand vorher mehr, aber die meisten wissen das sowieso oder können auch etwas denken ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2011
  9. Kleinraisting

    Kleinraisting Gold Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Gibertini 85L vs 100L und Kathrein CAS90

    Kompliment für diese mühsam (Arbeit, Hitze) erstellte, klärende Analyse!

    jetzt kommt hinzu, dass so mancher Gib. 100-besitzer gerne mal zum feedarm greift, um noch ein paar mm zu korrigieren und genau das verzeiht eine Gib. 100 nicht!

    mfg
     
  10. DigiSeher

    DigiSeher Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    1m Gibertini 28°E-23°E-19°E-13°E
    AW: Gibertini 85L vs 100L und Kathrein CAS90

    Danke, hab das heute früh/Mittag gemacht, mittlerweile würde ich denke ich verbrennen ;) echt zu heiß/schwül heute ...

    Edit: Hier stand vorher mehr, aber die meisten wissen das sowieso oder können auch etwas denken ;).
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2011

Diese Seite empfehlen