1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

gfu: Steigende Absätze bei UHD-TVs und DAB-Plus-Radios

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. Februar 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.648
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die gfu und die GfK widmeten sich dem Markt für Consumer Electronics und stellten einen Rückgang im Jahr 2016 fest. Während PCs und Smartphones rückläufig waren, stieg der Absatz von UHD-TVs und DAB-Plus-Radios jedoch an.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. everist

    everist Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    73
    Weiß jemand wie sich die Stückzahl bei den TV Geräten entwickelt hat, die schreiben ja nur was vom Umsatz?
     
  3. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.395
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wobei UHD ja nicht mehr SO viel Aufpreis kostet, also der Anteil in der Stückzahl wird wohl auch zumindest 1/3 ausmachen (und damit weit mehr als der von DAB+-Radios…). Stutzig machen mich die 37", denn diese Geräteklasse ist praktisch ausgestorben – entweder 32" (wo dann Full-HD und mehr als rudimentäres Smart-TV schon Luxus sind) oder 40" und aufwärts.

    Also wenn jemand die Original-Studie oder wenigstens mehr Details findet…
     
    fullhdfan gefällt das.
  4. Winterkönig

    Winterkönig Talk-König

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    2.394
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    War gestern bei uns im Expert, wer sich dort ein neues Küchenradio oder eine neue HiFi-Anlage kaufen möchte kommt dort kaum noch an DAB+ vorbei. Nur noch ganz wenig Geräte gab es dort ohne DAB+. Und Preislich lagen die Geräte mit DAB+ und ohne DAB+ gar nicht mal so weit auseinander. Das war eine Preisspanne zwischen 10 und 20€ die Radios mit DAB+ mehr gekostet haben.
     
    fullhdfan gefällt das.
  5. fullhdfan

    fullhdfan Senior Member

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das ist doch gar nicht so schlecht, wenn sich die Preisschere zwischen DAB+ und (Nur-) UKW - Anlagen allmählich enger schließt. Vor noch nicht einmal allzu langer Zeit sehr rar und exorbitant teuer, wird die digitale Radiotechnik auch für Normalhörer erschwinglich.
     
    Winterkönig gefällt das.
  6. everist

    everist Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich war gestern im Media Markt Mainz, dort habe ich mir von Technisat das Digitradio 1

    TechniSat: DIGITRADIO 1, schwarz-silber [0000/4997] - Portable Radios - DAB+ Digitalradio - DE
    gekauft, ein sehr kleines Gerät, aber im Klang für die Größe absolut top. Besser als viel größere Modelle und vor allem mit Akku für 10 Stunden. Ist ein Akku wie er früher in Massen bei Nokia Handys benutzt wurde.
    Sowas in UKW gibt es gar nicht.
    Ich wollte was kompaktes zum Mitnehmen, zB bei der Gartenarbeit und auf der Terasse.
     
    Winterkönig und fullhdfan gefällt das.
  7. fullhdfan

    fullhdfan Senior Member

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    38
    UHD - TVs gibt es ja inzwischen wie Sand am Meer, so dass es mich wundert, warum das Programmangebot mit den entsprechenden Inhalten immer noch so dürftig ist, egal ob Pay- oder Free TV. Und auch die UHD - Blurayplayer sowie die passenden Scheiben gibt es nur in homöopathischen Einheiten zu Apothekerpreisen.
     
  8. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    1.548
    Zustimmungen:
    408
    Punkte für Erfolge:
    93
    Liebe Freunde,

    es ist kein Geheimnis, dass @Winterkönig ein großer Fan von DAB+ ist. Meiner Meinung nach gibt es aber bei der Verbreitung von DAB+ ein paar Probleme. Ich sehe die Zukunft von DAB+ deswegen weit weniger optimistisch als @Winterkönig.

    Letztens war ich in der Radioabteilung eines großen CC-Marktes hier in der Region, wo ich seit Jahren einkaufe und durchaus regelmäßig Blu-Rays und CDs kaufe. In der Radioabteilung dieses insgesamt günstigen und gut sortierten CC-Marktes gab es ganz vereinzelt DAB-taugliche Empfänger.

    Die überwiegende Mehrheit sind immer noch UKW-only oder UKW + Internet.

    Was Winterkönig nicht ausreichend beachtet: im unteren Preissegment ist DAB+ nicht existent. :p

    DAB+ fing im Showroom des o.g. Ladens erst bei 40 € an.

    Dutzende von Radios kosten aber 20 - 25 €, und davon hatte kein einziges DAB.

    Winterkönig verschweigt auch, wie DAB+ Radios finanziert werden - nämlich durch Werbung. Privatwirtschaftlich organisiertes Radio finanziert sich nun mal durch Werbung - abgesehen von Domradio. Bei denen bekommt man dafür in den Nachrichtensendungen als offizielle Meldung vorgelesen, was der Erzbischof von Köln gesagt oder getan hat. :cool:

    Meine Lebenszeit ist mir zu schade, um mir kommerzielle Produktwerbung im Radio anzuhören. Als Satelliten-Kunde habe ich Tausende von Radioprogrammen über DVB-S, darunter 62 Programme der ARD, 12 Schweizer, 20 Norweger, BBC, RTE, MNM, BFBS und vieles mehr.

    Die Programme der BBC werden über die License Fee finanziert und sind werbefrei. Das kann man von den Privatsendern nicht behaupten. :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2017
  9. Winterkönig

    Winterkönig Talk-König

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    2.394
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    Sag mal gehts noch. :mad:
    Ich manipulier hier überhaupt niemanden. Ich kann nur das schreiben was ich in unserem Elektrofachmarkt beobachte. Für andere Märkte und andere Regionen kann ich nicht sprechen und will ich auch nicht sprechen.

    Aber was ich will ist eine Entschuldigung von dir wegen üble Nachrede. So eine Frechheit hat mir noch keiner unterstellt. Ich bin schockiert. :eek:
     
  10. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    1.548
    Zustimmungen:
    408
    Punkte für Erfolge:
    93
    Genau. Was du beobachtest. :cool:

    Was sind aber die tatsächlichen Fakten? Wenn ich neben dir gestanden hätte, hätte ich wahrscheinlich etwas ganz anderes beobachtet.

    Beantworte doch einfach mal folgende Fragen:

    1.) Welches ist billigste UKW-Radio, was man in dem Laden kaufen kann? Wie heißt das Gerät - und was kostet das?

    2.) Welches ist das billigste DAB-Radio, was man in dem Laden kaufen kann? Wie heißt das Gerät - und was kostet das?

    3.) Vom Kaufpreis des billigsten UKW Radios ausgehend: um wie viel % ist das DAB+ Radio teurer?

    Wenn du diese Fragen beantwortet hast, verstehst du vielleicht, was ich mit selektiver Wahrnehmung meine. Weil du ein DAB-Fan bist, nimmst du die gleiche Verkaufsaustellung in einem Laden anders wahr, als ich sie wahrnehme.

    Wenn ich dir Unrecht getan habe, will ich mich gerne entschuldigen. Aber die Radio-Abteilungen von Elektro+Fachmärkten, wo ich mich "rumtreibe", zeigen (mir) ein anderes Bild, als was du beschreibst.

    Nach meiner Wahrnehmung liegt die Antwort auf Frage 3 gut und gerne bei 100%. Ich glaube nicht, dass das regionale Unterschiede zwischen Nordrhein-Westfalen und Bayern sind. Wenn du zu einem anderen Rechenergebnis kommst, dann lass es mich bitte wissen. :winken:
     

Diese Seite empfehlen