1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

GEZ Zwangsgebühr, Nein Danke.....

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Ups...., 13. Oktober 2001.

  1. Ups....

    Ups.... Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    0
    Ort:
    Hof/Saale
    Anzeige
    Jetzt haben sie es geschafft. Nun müssen wir alle für diesen Müll bezahlen.
    Wie ich lesen konnte gibt es tatsächlich auch Leute die dafür bezahlen wollen, siehe andere Beiträge.
    Ich sage Nein.
    In der heutigen Zeit gibt es Mittel und Wege Zuschauer mit Pay per View zur Kasse zu bitten. Wer es sehen will, gut soll er, wer nicht auch gut, aber dann bitte auch keine Gebühr.
    Aber darüber wird nicht einmal im Ansatz diskutiert, da die Verantwortlichen wissen das sie mit der Einführung einer solchen Variante in 3 Jahren Arbeitslos wären.
    Wir leben in einer freien Marktwirtschaft, jeder der morgens zur Arbeit geht muß sich deren Gesetzen unterwerfen sonst fliegt er, keine Leistung = kein Job. Warum sind die Öffentlich Rechlichen dabei eine Ausnahme.
    Wieso könne diese Sender es sich erlauben am Konsumenten vorbei zu produzieren und trotzdem belohnt werden. Auf allen Gebieten werden sie von Privaten übertroffen, TV, Radio usw.., der Zuschauer hat also seine Wahl getroffen, ob sie Qualitativ richtig ist ist eine andere Frage die nicht hierher gehört. Mein Gott, das alles ist als ob z. B. der VW Konzern keine Autos mehr verkauft und wir vom Gesetz gezwungen werden Golf zu fahren. Leute die der Meinung sind das dies Rechtens ist sollten sich Gedanken machen was Demokratie und Informations Freiheit bedeutet, den das hat damit nichts mehr zu tun.
     
  2. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.632
    Wo werden die ÖRAs denn von den Privaten übertroffen? Schau Dir mal die Einschaltquoten an und du wirst sehen, das dein Geschreibsel nicht passt. Den ersten Platz machen immer die ARD und RTL unter sich aus, dann folgen die III., das ZDF und dann eine ganze Zeit lang nichts.
    Wenn du nichts zahlen willst, ist das dein Problem - ist aber gottseidank gesetzlich geregelt, was du an den Privaten so gut findest, würde mich mal interessieren. Wenn du auf Big Brother und dümmliche Talkshows stehst wirst du bei den ÖRAs nichts für dich finden, aber es gibt genug Leute, die halt so etwas nicht sehen wollen. Die ÖRAs sind für die Grundversorgung da und das meistern sie in vorbildlicher Weise.
     
  3. Kritikus

    Kritikus Neuling

    Registriert seit:
    30. Juli 2001
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Böblingen
    @Kalle,

    sehr richtig !!! Den wo sonst gibt es denn noch wirklich intelligente Sendungen zu sehen? Es soll auch Leute geben, die nicht jeden Abend mit Sendungen bombadiert werden wollen, die für Menschen gemacht wurden, die kein interesse haben sich wirklich in ein Thema hineinzudenken (Stichwort: oberflächlich). Also ich zahle gerne, damit ich etwas sehen kann, das sich vom Einheitbrei abhebt.
     
  4. Ups....

    Ups.... Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    0
    Ort:
    Hof/Saale
    Danke für deine Antwort auf mein "Geschreibsel".
    1. Ich schrieb das dies keine Frage der Qualität sei.
    2. Ich habe keineswegs behauptet das ich die Privaten besser finde.
    3. Außer den Flagschiffen (Tageschau,Wetten Daß, und den Volkstümlichen Sendungen belegen keine Sendungen der Öffentlichen einen vorderen Platz, es sei denn ein Blockbuster, Radio ist ganz in Privater Hand
    4. Haben die Öffentlichen den Vorteil das es in Deutschland noch viele Haushalte gibt die Terristrisch empfangen, also keine Privaten bzw. nicht viele.
    Aber du bist das beste Beispiel von der Deutschen Auffassung von Meinungsfreiheit und Vielfalt, man muß nicht gleich persöhnlich beleidigend werden wenn jemand diese Machenschaften nicht gutheißt.
    Ich mochte BigBrother auch nicht, habe es auch nicht oft gesehen, aber anscheinend gibt es Menschen dennen es gefällt, ob es dir passt oder nicht, ich brauche auch keine Talkshows oder Spielshows, aber wo bitte ist denn der Unterschied zwischen Herrn Fliege oder einer Vera.
    Ich sagte lediglich meine Meinung zum Thema Zwangsabgabe die ja "gottseidank gesetzlich geregelt" ist. Nochmal ganz deutlich gerade für dich, niemand sollte für etwas bezahlen das er nicht benötigt bzw. dessen Leistung er nicht in Anspruch nimmt, Grundversorgung ist laut Gesetzgeber Nachrichten und Übertragung Gesselschaftlicher und Sport Ereignisse, dieses bekomme ich auch von Privaten zur genüge, ohne einen überzogenen Beitrag zu bezahlen. Schließt euch Anhänger der Öffentlichen doch zusammen und befürwortet eine Pay per View Lösung,ihr bezahlt euer Fernsehen das ihr sehen wollt dann hat jeder was er will. Ihr habt euer achso tolles angeblich vom Einheitsbrei abhebendes Erstes und Zweites Fernsehen, mit Unterstützung der Dritten, und wir anderen können ohne Beiträge zahlen zu müssen andere Sender sehen. Übrigens, ich habe Premiere World, dort bezahle ich auch, nur mit dem Unterschied das ich dort etwas für mein Geld bekomme. Da ist alles dabei, Nachrichtenkanal, Spielfilme, Dokumentationen, Schlager, Serien, Sport.
    Sogar von sehr guter "tiefgründigen" Qualiät, Also ist sogar Premiere für die "Grundversorgung" geeignet. Tut mir bitte einen Gefallen und toleriert endlich auch Leute die nicht auf eurer Wellenlänge sind, was wem gefällt ist doch jeden seine eigene Sache, oder wollt ihr das auch gesetzlich regeln. §1 Jeder Deutsche Staatsbürger hat zum Monatsersten die Volkstümliche Hitparade zu schauen. §2 Jeder sollte mindesten zweimal am Tag Tageschaue sehen. §3 Jeder ....., auweia wäre das lustig.
     
  5. Ups....

    Ups.... Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    0
    Ort:
    Hof/Saale
    Nachtrag:

    Bei einer Pay per View Lösung würde ich mich auch beteiligen um gute Sendungen wie Weltspiegel, Kontraste, Tageschau usw.. zu sehen, aber bitte alles schön freiwillig belassen.
     
  6. Fraenzchen

    Fraenzchen Silber Member

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Dinslaken
    Die öffentlich rechtlichen haben schließlich einen Leerauftrag oder wars Lehrauftrag. Mit wertvollen Sendungen der ÖRAs seit Ihr aber auf dem Holzweg. Im dritten sind nur Wiederholungen. Das Erste ist linkslastig, das Zweite mehr rechts.
    Wenn Ihr Euch nach allen Seiten informieren wollt müsst Ihr N24, Bloomberg, CNN, Fox-News, NTV,HTB alles kostenlose frei empfangbare Sender anschauen. Was wir - sowohl bei den ÖRAS als auch bei den privaten -, die wir ja durch die Werbung finanzieren geboten bekommen ist eine Frechheit.
    Da möchte ich schon eigentlich selbst entscheiden, was ich für mein Geld sehen will und nicht auch noch vom Staat und von der Wirtschaft (Werbung) gezwungen werden was ich mir anzusehen habe.

    Dann lieber Premiereworld, da gibts denn auch Nachrichten, Discovery, Planet Sky News
    etc.

    @Kalle: Was ist denn so schön dran, dass es gesetzlich geregelt ist. Rauchen schadet auch der Gesundheit, hat der Gesundheitsminister geregelt, steicht aber ganz schöne Einnahmen ein. Wir bezahlen das ganze Qualmen dann nochmal über die Krankenkassen, weils halt gesetzlich so geregelt ist. Du musst Dir mal anschauen aus welchen Jahren die Rundfunksstaatsverträge sind und was da die Grundversorgung der Bürger bedeutete. Wo leben wir denn jetzt. Das System ist seit langem ein Auslaufmodell. Diesen Beamten.... o.k
    keine Beamtenbeleidígung.

    [ 14. Oktober 2001: Beitrag editiert von: Fraenzchen ]
     
  7. shambler

    shambler Junior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2001
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Nussdorf
    Mal ganz laut !!!!!!

    Den Quoten glaub ich schon lang nix mehr.
    Ich hab zwei Bekannte, die so nen Quoten-Knipser zuhaus haben, die sparen sich für den "Dienst" die GEZ-Gebühren, und sind beide über 50 Jahre alt.

    Noch mehr zu den tollen "Quoten" von ARD und Schrott?
     
  8. malus

    malus Junior Member

    Registriert seit:
    10. März 2001
    Beiträge:
    87
    sagen wir es so:

    die meisten, die sich vehement für die abschaffung der GEZ aussprechen, dürften bei jauchs "wer wird millionär" nicht sehr weit kommen! ;) ;) ;)
     
  9. Fraenzchen

    Fraenzchen Silber Member

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Dinslaken
    Genau ARD und ZDF sorgen für die Bildung im Land. Darum werden die Leute auch immer schlauer. Ne. :) :) :) :)
     
  10. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.632
    "Ups": das die Sache mit der GEZ gesetzlich geregelt ist, hat einen Hintergrund. Willst du Verhältnisse wie in Großbritannien? Da würdest du noch "ärmer", denn dort sind werbefinanzierte Programme verschlüsselt und du musst extra dafür zahlen, obwohl sie mit SAT.1, PRO 7 etc. vergleichbar sind.
    Woher hst du deine Infos, dass die Qoutenfeststellung "getürkt" ist: die Feststellung der Quoten wird von den ÖRAs und den Privaten gemeinsam in Auftrag gegeben. Auch beim Hörfunk haben entgegen deiner Aussage die ÖRAs die "Nase vorn". Zum Beispiel hier im Norden ist NDR 2 das meistgehörte Popprogramm, obwohl ich NDR 2 nach der Reform auch zu oberflächlich finde. Mit deinem "pay-per-view" Gedanken wirst du nicht viele Leute finden, die dir zustimmen, zumal es technisch gar nicht machbar wäre. Mit jeder Zimmerantenne kannst du die ÖRAs empfangen - die ÖRAs sind gestzlich für die Allgemeinheit bestimmt und dieses System hat sich seit Jahren bewährt.
    Zum PW-Nachrichtenkanal: Wenn ich allein auf N24 angewiesen wäre, wäre ich alles andere als informiert, denn N24 ist ein Kirchsender, das dieser Sender unabhängig berichtet, wirst auch du nicht behaupten. Das kann man mit der früheren DDR vergleichen, die die dort nur das DDR-Fernsehen empfangen haben - waren die objektiv informiert?
    Zu Fränzchen: Ich bin Raucher, kann es mir nicht abgewöhnen, aber der Vergleich hinkt doch etwas.
    Wer nur PW oder nur Private sehen will, soll es tun, aber deshalb gesetzliche Grundlagen zu ändern, ist wohl etwas viel verlangt und würde auch keinen Rückhalt bei der Mehrheit der Bevölkerung finden. Wer die überteuerte Kohle für PW überhat, wird wohl auch 30 DM Rundfunkgebühren lockermachen können, zumal die Rundunkgebühren auch zur Sicherstellung anderer Aufgaben dienen und nicht nur ARD und ZDF zufließen!!!
     

Diese Seite empfehlen