1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

GEZ rüstet sich mit zusätzlichem Personal für Gebührenreform

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. April 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.721
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die monatliche Fernsehgebühr weicht ab 2013 einer pauschalen Haushaltsabgabe. Trotzdem will sich die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) mit zusätzlichem Personal verstärken.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. kulik

    kulik Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: GEZ rüstet sich mit zusätzlichem Personal für Gebührenreform

    So, nach dem Lesen wollte ich meine Meinung kund tun - aber mir hat's die Tastatur "weggehauen"!:eek:
     
  3. befoho

    befoho Senior Member

    Registriert seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    LCD-TV, HD-Receiver
    AW: GEZ rüstet sich mit zusätzlichem Personal für Gebührenreform


    War nicht die Rede davon, Personal einzusparen?:eek:
    Na da werden die schon ihre bucklige Verwandschaft unterbringen.:eek:
     
  4. Caprisonne

    Caprisonne Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Rasenmäher
    AW: GEZ rüstet sich mit zusätzlichem Personal für Gebührenreform

    Ich finde es richtig, dass die GEZ hier Personal aufbaut. Zum einen darf man Schwarzsehern keine Chance geben. Ich weiss nicht wieviele Leute schwarzsehen, aber jeder Schwarzseher ist einer zuviel und schädigt damit auch die ehrlichen Kunden. Würde jeder, der auch einen Fernseher hat zahlen, könnte man die Gebühren senken. So müssen die Zahler aber die Nichtzahler mitfinanzieren.

    Zum anderen schafft die GEZ mit dieser hervorragenden Aktion Arbeitsplätze und hebt damit Menschen ohne Arbeit wieder in Lohn und Brot. Damit stärkt man das Selbstwertgefühl der ehemaligen Arbeitslosen, sie können wieder für sich selbst sorgen und sind nicht mehr auf "Almosen" vom Staat angewiesen.

    So, und nun kann die Nichtzahlerfraktion mich steinigen :D.
     
  5. sarkom

    sarkom Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Coolstream NEO,
    Coolstream ZEE,
    dbox2 SAGEM,
    dbox2 SAGEM,
    u.v.m
    AW: GEZ rüstet sich mit zusätzlichem Personal für Gebührenreform

    Nein, einem GEZ-Mitarbeiter sei so eine Meinung doch gestattet - Vergewaltiger haben auch immer die abstruse Ausrede, die Frauen wollten das ja so.

    PS: Arbeitest Du dort in der PR-Abteilung?
     
  6. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    479
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: GEZ rüstet sich mit zusätzlichem Personal für Gebührenreform

    Bei Caprisonnes Beiträgen frage ich mich eh jedesmal, ob nicht die eine oder andere Caprisonne irgendwie verdorben war...
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.327
    Zustimmungen:
    1.509
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: GEZ rüstet sich mit zusätzlichem Personal für Gebührenreform

    Damit zeigt sich doch wieder, daß die "Haushaltsabgabe" und "Betriebsstättenabgabe" der falsche Weg ist. Dieser Weg macht das Eintreiben der Gebühren weder einfacher noch gerechter.
    Richtig wäre gewesen, eine Medienabgabe auf das zu versteuernde Einkommen zu erheben, und zwar eingezogen vom Finanzamt, von mir aus monatlich auf der Gehaltsabrechnung.
    Ja ich bin für die Trennung von Medien und Staat und halte diese für wichtig, nur muß man sich Fragen, ob dies nicht eigentlich auch bei der Trennung von Kirche und Staat so sein sollte, die Kirchensteuer wird aber vom Finanzamt eingezogen. Ich persönlich hätte jedenfalls bei einer durch das Finanzamt eingezogene Medienabgabe viel weniger Bedenken als bei der Kirchensteuer, denn schließlich ist der Glaube eine der persönlichsten Dinge die es gibt, in die sich der Staat überhauft nicht einmischen sollte.
    Zudem scheint die GEZ ja sogar bei den Meldeämtern herumschnüffeln zu dürfen, was ja eigentlich verboten sein sollte. Ich meine in der Gebührensatzung einer Gemeinde mal eine entsprechende Auskunftsgebühr gegenüber der Rundfunkanstalt gesehen zu haben.

    Klaus
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2011
  8. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.496
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: GEZ rüstet sich mit zusätzlichem Personal für Gebührenreform

    Nee, die schnüffeln da nicht. Die Ämter, und das finde ich die größte Frechheit, melden von allein. Und dieser Datenweitergabe kann man nicht widersprechen. So ist es jedenfalls bei uns.
     
  9. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.749
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: GEZ rüstet sich mit zusätzlichem Personal für Gebührenreform

    Die GEZ braucht man zur Terrorbekämpfung, wenn man bald die Ausländer ins KZ einliefern muss, die sich angeblich nicht integrieren. (Hoffentlich ist dieser Satz von mir langfristig eine Übertreibung)

    Es müsste da jeden denkenden Menschen nachdenklich stimmen, dass man eine Haushaltsabgabe beschließt und dann Personal bei der GEZ aufstockt, wenn man diese eigentlich nicht mehr bräuchte. Vielleicht braucht man die Kontrolleure aber für andere Dinge und sie bekommen endlich polizeiliche Befugnis?
     
  10. cineclub

    cineclub Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: GEZ rüstet sich mit zusätzlichem Personal für Gebührenreform


    Dein Satz ist keine Übertreibung sondern einfach nur geschmacklos! :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen