1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

GEZ nachzahlen..???

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von eviltrooper, 30. Oktober 2003.

  1. eviltrooper

    eviltrooper Silber Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2002
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Bad Schwalbach
    Anzeige
    Vor ein paar tagen war einer von der GEZ bei uns..

    Meine mutter hat den typ auch noch reingelassen..
    entt&aum wüt

    tja.. und nun.. Ich muss das ganze letzte Jahr nachzahlen (250euro) boah! was für mich während der Ausbildung nicht gerade wenig ist..
    .oO(Hätt ich doch nur nicht gesagt das ich seit letzem Jahr ne Ausbildung mach) sch&uuml
    Aber wer konnte ahnen das ich nach bezahlen muss.. entt&aum wüt

    Gibts irgend ne möglichkeit das ich das letzte Jahr nicht nachzahlen muss?? von jetzt an GEZ zu zahlen lass ich mir ja gefallen.. aber diese
    250euro brechen mir wirklich das genick...
    entt&aum
     
  2. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Ganz einfach: Du besitzt kein eigenes Fernsehgerät, sondern nutzt das Deiner Eltern...
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Na da bist Du aber noch billig weggekommen. winken Ich kenne jemanden der durfte 1000€ Zahlen. sch&uuml Hat aber dafür einen "ZDF Kugelschreiber" bekommen. breites_

    Tja wenn Du nachweisen könntest Das Du den TV erst jetzt gekauft hast (Rechnung) und Deine Muter nichts anderes gesagt und unterschrieben hat könnte das vieleicht klappen.
    Gruß Gorcon
     
  4. eviltrooper

    eviltrooper Silber Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2002
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Bad Schwalbach
    ich hab die anmeldung unterschrieben.. entt&aum

    och ***** mann.. soviel geld hab ich im moment nicht.. entt&aum

    Und ne rechnung hab ich auch nicht.. entt&aum ich hab den TV ja auch erst seit.. mhh einem halben jahr und nicht seit einem.. ^^ (glaube ich.. da muss ich doch mal gucken daheim) und da sollte ich die rechnung doch noch haben... breites_
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Von der Mutter scheiden lassen? sch&uuml winken
    Das Kostgeld an Deine Mutter halbieren? sch&uuml

    Ansonsten wirst nicht wieder los kommen,die sind wie Krokodile,diese Damen und Herren.

    <small>[ 30. Oktober 2003, 16:35: Beitrag editiert von: Lechuk ]</small>
     
  6. rabbe

    rabbe Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    4.882
    Ort:
    im immer noch wilden Osten
    Mache das folgende auf keinen Fall, denn das wäre Betrug. Aber man könnte seinen Fernseher doch einfach an einem Kumpel, der die Fernsehsteuer bezahlt, verkaufen und datiert das Verkaufsdatum zurück. Dieser verkauft diesen TV an einen anderen Kumpel, welcher auch brav seine Fernsehsteuer zahlt. Von diesem kauft man dann den Fernseher zurück, wobei er eben eine Rechnung für den letzten Monat ausstellt. Dieser Vorgang wäre natürlich illegal, aber wenn es wie oben dokumentiert wäre, dann wären die Wegelagerer erst einmal in der Beweisnot, dass man dieses Gerät nicht erst seit einem Monat besitzt.

    <small>[ 30. Oktober 2003, 17:03: Beitrag editiert von: rabbe ]</small>
     
  7. Bertel

    Bertel Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    746
    Ort:
    Wiesbaden-Erbenheim
    Man muß nicht rückwirkend bezahlen!
    Die versuchen das zwar und schüchtern die Leute ein, aber da muß man resolut entgegentreten.
    Solln Dir halt beweisen, daß Du die Geräte schon vorher hattest!
    (@Gorcon: Er muß es nicht beweisen, DIE haben die Beweislast!)

    Außerdem, wenn man sich vergißt abzumelden, kriegt man auch nichts zurückerstattet, die Pflicht endet erst, wenn man denen anzeigt, daß die Voraussetzung nicht besteht.
    Also startet sie auch erst, wenn Dir von ihnen angezeigt wurde, daß die Pflicht besteht.

    Tu mal googlen, da gibts bestimmt Erfahrungsberichte.
     
  8. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    da sagt Dir das Inkassobüro aber was anderes, wenn Deine Landesanstalt die angesammelten Kosten abgibt. Glaub mir: Die verschenken keinen Cent! Und das Inkassobüro hat ein sehr gutes Argument, dass Du alles nachzahlst. Es nennt sich "Offenbahrungseid" winken
    Und wenn die dieses Zauberwort sagen, dann zahlst Du ganz flink jeden kleinen Cent den Du hast, an das Inkassobüro Deines Vertrauens, welches wiederum damit Deine Landesanstalt versorgt und dafür sorgt, dass noch mehr Mist und Gülle über den Äther kommt breites_
    Denn wenn Du nicht jeden Cent an das Inkassobüro Deines Vertrauens zahlst, kommt der nette Onkel Gerichtsvollzieher und pfändet Dir Deinen tollen Breitbildfernseher weg. Aber keine Sorge ... er stellt Dir ein schnuckliges kleines 30cm-S/W-Gerät hin winken breites_ :cool: ha!

    Also Leute ... GEZ zahlt jeder! Die haben ihre Mittel und Wege und sie setzen diese Mittel und Wege ein!

    <small>[ 31. Oktober 2003, 02:49: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  9. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.632
    Ich bin auch der Auffassung, die GEZ muss dir beweisen, dass du schon ein Jahr in Ausbildung bist und deshalb gebührenpflichtig. Das du künftig zahlen musst, ist einleuchtend aber für eine rückwirkende Zahlung dürfte die Beweispflicht in der Tat bei der GEZ liegen. Anderes sehe ich es bei notorischen Schwarzsehern, die sich damit vielleicht sogar noch brüsten: solche sollten nachzahlen incl. einer empfindlichen Strafe.
    Das Azubis, die eh nicht viel verdienen GEZ zahlen müssen, finde ich - obwohl ich für die GEZ Gebühren bin - nicht in Ordnung. Da sollte vom Gesetzgeber was geändert werden.
     
  10. Drachenauge

    Drachenauge Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2002
    Beiträge:
    421
    Ort:
    Bremen

Diese Seite empfehlen