1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

GEZ II

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Saku, 18. Juli 2001.

  1. Saku

    Saku Neuling

    Registriert seit:
    18. Juli 2001
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Naumburg (Hessen)
    Anzeige
    Der vorige Post war schon zu lang, also habe ich mir gedacht, ich setze hier noch mal neu an.

    Thema Rundfunkgebühren

    Was mich am meisten an der Gebührenstruktur ärgert, ist, das man zahlen muss, egal ob man es auch sehen will oder nicht.
    Sobald ich mir einen Rundfunkempfänger oder ein Fernsehgerät kaufe, ist es in der Lage, ÖR Sendungen zu empfangen und ich muss auch bezahlen. Da bietet sich doch die D-Box II mit ihren zwei Smartcardslots an:
    Dann sollen die ÖR doch ihr digitales Signal verschlüsseln und jeder der GEZ Gebühren zahlt, erhält eine Smartcard. Das Niveau der ÖR Sendungen ist doch zugegebener Maßen etwas für Leute ab 40. Ich bin aber wesentlich jünger und die jetzige Programmstruktur spricht mich in keinster Weise an. Es sind weder für mein Alter zugeschnittene Musiksendungen im Progamm, noch anständige Actionserien und wenn mich dann noch Thomas Gottschalk in Wetten Dass mit seiner Aussage, daß Leute die sich Stefan Raab ansehen, nichts in der Birne haben, beleidigt, obwohl es viele Leute wie mich gibt, die Ihm seine horrenden Gagen zum Teil mitfinanzieren.
    Also, kurz und gut, ich sehe es nicht ein, warum ich für eine Programmstruktur Geld bezahlen soll, die mich nicht anspricht und die ich auch nicht sehen möchte.
    Mit den Gebühren werden viele kleine z. B. viele kleine regionale Radiosender wie bei uns in Hessen "hr XXL" finanziert, die Maximal 25000 Hörer erreichen und das auch nur in den Ballungszentren. So etwas rechnet sich doch nicht!!!
    Desweiteren machen gerade die ÖR Radiosender ebensoviel Werbung wie ihre Privaten Konkurenten. (Bis auf am Wochenende, aber nur, weil sie durch den Rundfunkstaatsvertrag daran gebunden sind).
    Dann sollen sie sich doch auch ganz durch Werbung finanzieren. Und die Fernsehsender am besten gleich mit. Nachmittags laufen doch auch Werbespots bei ARD und ZDF, dann sollen sie doch den privaten folgen, dann können sie auch bessere Sendungen anbieten und auch mal ein paar anständige Spielfilme anbieten.
    Ich bin ja auch der Meinung, daß die Gebühren für das Programm gerechtfertigt sind, aber ich bin nicht bereit für Sachen zu zahlen, die ich nicht sehen will, nur mit der dämlichen Begründung, daß ich technisch in der Lage bin, sie zu empfangen.
    Wenn mich bei Premiere Sport nicht anspricht, kann ich mein Paket auch so unstellen lassen, daß die Sportsender wegfallen und mein Abo billiger wird.

    [ 18. Juli 2001: Beitrag editiert von: Saku ]
     
  2. Insider

    Insider Neuling

    Registriert seit:
    16. Juli 2001
    Beiträge:
    10
    Ort:
    münchen
    ... und wie sieht's bei Dir mit Krankenkassenbeitrag aus? Oder Renten- und Sozialversicherung? Da bist Du genauso in der Pflicht... Kannst ja auch nicht sagen, dass Dir das zu teuer ist und Dich einfach abmelden (ausser Du hast ein entsprechendes Bruttoeinkommen oder bist selbständig - aber auch dann kannst Du Dich nicht völlig von den Abgaben lösen. Im Sozialstaat wird es nie 100%ige Ausgeglichenheit geben - da müssen die Wohlhabenden die sozial Schwachen mitfinanzieren - ob sie wollen oder nicht.
    Gesetz ist Gesetz... un dich bin froh, dass wir hier keine amerikanischen Verhältnisse haben.


    Insider
     
  3. DrMusic

    DrMusic Senior Member

    Registriert seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Deutschland, Rhein-Main
    @ Insider

    Der Vergleich ist aber hier nicht angebracht! Und Dein Thema weiter zu diskutieren passt nicht in ein TV-Forum

    mfG
    DrMusic
     
  4. Ole

    Ole Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2001
    Beiträge:
    918
    Moin Saku,

    die öffentlich-rechtlichen Werbewellen werden zu 0 DM mit den Rundfunkgebühren finanziert. Glaubs mir, die meisten machen sogar derart viel Gewinn, daß damit die Kulturwellen querfinanziert werden. Quasi die Zugpferde der ARD, deshalb werden die auch bei jeder Finanzkürzung von der ARD als letztes gestrichen. Dh., man würde bei weniger Rundfunkgebühr nur an der Kultur sparen, da kommt ja auch nix rein! BTW hatte hr XXL bei der letzten MA 33.000 Hörer _pro Stunde_, worüber einige private Sender sicher froh wären.
     
  5. 2RISK

    2RISK Junior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2001
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Bodensee
    ja so ein zufall, bei mir läuft das abo auch demnächst aus, und ich habe auch das scheckheft bekommen.
     
  6. Baer999

    Baer999 Neuling

    Registriert seit:
    26. Juni 2001
    Beiträge:
    6
    Ich kann Saku nur zustimmen, auch ich bekomme immer einen dicken Hals, wenn der GEZ-Umschlag im Briefkasten liegt. Und wenn dann z.B. mal ein Fußball Länderspiel o.ä. übertragen wird, lassen die sich das auch noch von Sponsoren wie z.B. Krombacher bezahlen. Ich frage mich schon lange, wo bzw. in welcher Zeit leben wir denn. Es wird Zeit, das etwas unternommen wird.
     
  7. FrankS

    FrankS Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Frankfurt
    Die Zeiten ändern sich eben, und dass ein ÖR- Rundfunk eine Informations- Grundversorgung sicherstellen muss und das auch unabhängig von Werbe-Einnahmen sind wohl vorbei. Man sollte sich wirklich mal Gedanken machen, ob der ÖR nicht auch durch Werbung finanziert werden kann, das Angebot gerade der ARD finde ich zwar wesentlich besser als das so mancher Privaten (speziell Hörfunk), doch ein bisschen (mehr) Werbung würde ich gerne akzeptieren, wenn dafür die GEZ- Gebühren wegfallen.

    Habe neulich irgendwo gelesen, dass evtl. der Monatsbetrag um DM 12,- steigen muss, damit die Fussball-WM- Lizenzkosten wieder reinkommen. Das wäre natürlich der Oberhammer, mir doch egal, wo Fußball läuft, ich will dafür nix bezahlen müssen.

    Gruß,

    Frank
     
  8. Motorhead

    Motorhead Junior Member

    Registriert seit:
    8. März 2001
    Beiträge:
    22
    Das beste finde ich das ein großer Teil der Gebühren dazu verwand werden die Rente der ARD Angestellten mit zu finanzieren
     
  9. DrMusic

    DrMusic Senior Member

    Registriert seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Deutschland, Rhein-Main
    ...also ich hab noch nie einen GEZ-Umschlag im Briefkasten vorgefunden. Bei mir wird der Betrag automatisch abgebucht ;-)
    Und ausserdem: Zu diesem Thema wird es immer verschieden Meinungen geben. Ich finde jedenfall, dass ARD + ZDF in punkto Nachrichten, Reportagen und Zeitgeschichte/Kultur unschlagbar sind und allemal die Gebühren wert. Der informationsgehalt ist einfach wesentlich grösser und weitaus weniger populistisch als bei den Privaten. Dort bringt man zwar die wichtigsten News auch, aber ist immer dran bedacht, Boulevard-Schlagzeilen in die Nachrichten mitaufzunehmen, weil die sich ja so gut verkaufen lassen.
    Der "einfache Bürger" mit durchschnittlichem Bildungsniveau ist vielleicht damit besser bedient. Ist aber nur eine Vermutung.
    Ich befürworte die Privaten auf jeden Fall, aber finde Anstalten wie ARD und ZDF enorm wichtig, weil sie eben auch interesante Nischenprogramme anbieten, die die Privaten aus Unrentabilität gar nicht erst ins Programm nehmen, geschweige denn produzieren.

    Gruss
    DrMusic
     

Diese Seite empfehlen