1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

GEZ-Gebühren sparen mit PC-Monitor

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Affeldt, 15. Dezember 2004.

  1. Affeldt

    Affeldt Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Kleinmachnow
    Anzeige
    Hallo, hat sich mal jemand Gedanken darüber gemacht, ob man mit der Nutzung eines PC-Monitores statt eines echten Fernsehers (mit Tuner) die GEZ-Gebühren für das Fernsehen sparen kann? Die GZ sagt, dass die Gebühr für "empfangsbereite TV-Geräte" bezahlt werden muss. Aber ein PC-Monitor ist kein TV-Gerät und schon gar nicht empfangsbereit, weil ohne Empfänger. Und auch eine DVB-Box lässt sich nicht an einen PC-Monitor anschließen, weil der nur VGA oder DVI-Eingänge kennt. Wenn ich also via Media-PC mit Sat-Karte empfange und das Bild auf einem Montior ausgebe, ist das dann noch fernsehen gemäß GEZ?
     
  2. msslovi0

    msslovi0 Junior Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Mainz
    AW: GEZ-Gebühren sparen mit PC-Monitor

    Nein, das funktioniert nicht.

    Damit fällt dein Monitor unter ein Bildwiedergabegerät.

    Aber ketzerische Feststellung:
    Ein Teilnehmer, der nur DVB-T nutzt, muss keine Gebühren zahlen. Der RGebStV spricht eindeutig von 'nicht zeitversetzt'. DVB-T hinkt aber bekanntermaßen der analogen Ausstrahlung um mehrere Sekunden hinterher. Damit ist ein Gerät (ob TV, PC oder sonst was), das nur DVB-T kann, kein Rundfunkempfangsgerät im Sinne des Staatsvertrages!

    Matt
     
  3. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: GEZ-Gebühren sparen mit PC-Monitor

    Dann ist doch dein Media-PC der Rundfunkempfänger und damit
    gebührenpflichtig. :eek:
     
  4. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: GEZ-Gebühren sparen mit PC-Monitor

    Schon Analog-Sat-TV "hinkte" hinterher.
    Also Argumente fallen euch so ein... :eek:
     
  5. msslovi0

    msslovi0 Junior Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Mainz
    AW: GEZ-Gebühren sparen mit PC-Monitor

    Da die GEZ mit allen Mitteln kämpft halte ich es nur für rechtens, wenn der Gebührenzahler, der mit seinem Geld den Wasserkopf finanziert, das aucht tut. Und die Definition 'nicht zeitversetzt' ist nun mal alles andere als eindeutig.

    Matt
     
  6. Knallbonbonbaby

    Knallbonbonbaby Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    106
    AW: GEZ-Gebühren sparen mit PC-Monitor

    Na das ist ja fast schon ein Grund auf DVB-T umzustellen ;)
    Ich hasse es, für den Kram zu bezahlen, den ich sowieso nicht sehe!!!! Das gibt es auch nur bei der GEZ
     
  7. CoolMcCool

    CoolMcCool Silber Member

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    881
    Ort:
    Stuttgart
    AW: GEZ-Gebühren sparen mit PC-Monitor

    Selbst beim analogen Antennen-Empfang kommt das Signal später an, als es gesendet wird.
    Vielleicht solltet Ihr Euch mal Gedanken darüber machen, Eure Kreativität für was sinnvolles einzusetzen? :rolleyes:
     
  8. MaddinZ

    MaddinZ Junior Member

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    142
    AW: GEZ-Gebühren sparen mit PC-Monitor

    Die definition kannte ich noch garnet. Also wenn die heir irgendwann doch mal das analog zeug abschalten bleibt mir nur sat emfpfang und DVB-T was ja beides zeiverzögert is.
     
  9. thowi

    thowi Guest

    AW: GEZ-Gebühren sparen mit PC-Monitor

    viel Spass (und Geld) vor dem Verfassungsgerichtshof mit diesen Rechtsansichten !

    Wir könnten jetzt auch noch Beamer (haben keinen Bildschirm), Flat TVs (sind ja 'nur' Computermonitore wegen VGA Ausgang) nehmen, und das Antennenkabel ist ja nur damit der Videorekorder das Signal zum TV Ohne SCART schicken kann.

    Dann könnten wir uns noch 30% abziehen weil wir nur einen Schwarz Weiss Fernseher benutzen, sowie -20% weil wir den Ton immer abdrehen (für Lippenleser sehr interessant) !

    Habt Ihr keine anderen Sorgen ;-)
     
  10. Affeldt

    Affeldt Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Kleinmachnow
    AW: GEZ-Gebühren sparen mit PC-Monitor

    Und wenn ich nun aufnehme und später anschaue, ist das dann nicht doch zeitversetztes fernsehen?
     

Diese Seite empfehlen