1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gewitter und SAT- Empfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von KunoKugel, 15. Juni 2007.

  1. KunoKugel

    KunoKugel Neuling

    Registriert seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    wir sind neu in unser Haus gezogen und unser Elektriker hat unsere SAT- Anlage montiert (80er Fuba, Chess LNB, Spaun Multischalter, Technisat MF4- S).

    In den letzten Tagen kommt es ja regelmässig zu Gewittern. Ist es normal, dass wir dann jedesmal kurz vorher einen Ausfall des Empfangs haben? Mir ist schon klar, dass sowas bei schweren Gewittern mal passieren kann, aber hier waren es in den letzten Tagen mindestens 5 Ausfälle. Bei jedem kleinen Gewitter gibt es kein Bild mehr.

    Müssen wir damit leben oder ist vielleicht die Schüssel nicht richtig ausgerichtet?

    Danke für Eure Hilfe!

    Bis dann.

    Kuno
     
  2. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Gewitter und SAT- Empfang

    Dieses Jahr ist es mit Unwettern, die den Sat-Empfang beeinträchtigen wirklich schlimm. Dass es aber 5 Ausfälle innerhalb von ein paar Tagen gibt, ist wirklich ungewöhnlich. Es kann natürlich sein, dass ihr per Zufall tatsächlich so häufig nacheinander betroffen wart und die Wolkendecke gerade für euch in der Sichtlinie des Satelliten zu dicht war. Trotzdem kann es auch sein, dass die Anlage nicht ganz optimal eingestellt ist und es noch ein bisschen an Schlechtwetter-Reserve mangelt. Ihr könnt es nur heraus finden, indem ihr aufs Dach steigt (oder jemanden drauf schickt) und versucht, den Empfang zu verbessern.

    Normalerweise sollte ein Elektriker davon Ahnung haben, wie man eine Sat-Antenne ausrichtet, aber oft geht denen was durch. So habe ich bei uns festgestellt, dass der Elektriker nicht mit einkalkuliert hatte, dass der Antennenmast um 3° schief steht und somit war die Elevation ganz falsch eingestellt.

    Falls ihr versuchten wollt, eure Empfangssituation zu verbessern, dann benutzt mal den Sat-Rechner von Satlex, um die richtigen Einstellungen zu finden. Vor ein paar Tagen habe ich hier die Reihenfolge der Einstellung skizziert, das könnte euch auch helfen.
     
  3. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.257
    Ort:
    Dortmund
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Gewitter und SAT- Empfang


    Hmm,
    Satlex zu bemühen ist in dieser Situation eigentlich nicht nötig, außer man macht einen Fehler bei der Nachjustage, und verliert den Satelliten ganz.

    Wenn schon Empfang da ist, der nur bei Gewitter gestört ist, kann es sich doch nur um Fehlstellungen im Millimeter-Bereich handeln.
    Da würde ich Kompass und Ablesung der Elevation ignorieren, und durch Kippeln an der nicht gelösten (!) Antennenschüssel horizontal und vertikal versuchen, ob es eine Besserung bei Verdrehen gibt.
    Erst, wenn es in eine Richtung besser wird, würde ich die Schüssel in diese Richtung nachjustieren.
    Für eine Feinjustage sind die erreichbaren Genauigkeiten mit Kompass und Elevationsskala doch viel zu schlecht!

    Einen weiteren kleinen Gewinn kann man durch leichtes Verdrehen des LNB in der Halterung aus der Senkrechten erreichen.
    Trotzdem hier der Fehlwinkel gegen die Senkrechte nur etwa 2 Grad beträgt, habe ich ein paar Prozent Signalqualität damit herausholen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2007
  4. zado89

    zado89 Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    833
    AW: Gewitter und SAT- Empfang

    Ich würde auch empfehlen, direkt die Signalstärke zu messen. Kompass etc. sind eher für das grobe Finden des Satelliten an sich sinnvoll.

    Wenn die Möglichkeit besteht, einen Fernseher in Sichtweite zur Antenne aufstellen. Beim MF4-S dann auf einen Kanal eines schwachen Transponders gehen (z.B. ZDF) und die grüne Taste drücken, um die Signalqualität angezeigt zu bekommen (der untere Balken). Dann schauen, ob man durch eine Korrektur der Ausrichtung die Signalqualität verbessern kann. Wenn die Qualität schon am Anschlag ist und man deshalb keine Veränderungen mehr verfolgen kann, kann man einen nassen Waschlappen über das LNB ziehen, um den Pegel zum Ausrichten zu senken (danach nicht vergessen wieder abzunehmen ;) ).
     
  5. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Gewitter und SAT- Empfang

    warum???:eek:
     
  6. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Gewitter und SAT- Empfang

    @MartinP und @zado:
    Ich habe nie empfohlen, einen Kompass zu benutzen. Lediglich die Einstellung von Tilt und Elevation würde ich ohne Betrachtung der Signalqualität vornehmen, denn für die Elevation gibt es an der Schüssel-Halterung eine Skala und beim Tilt kann man sich mit einem Winkelmesser helfen (abgesehen davon, dass der auch nicht hundertprozentig stimmen muss). Für den Azimuth ist die Einstellung nach Signalqualitäts-Anzeige allerdings unverzichtbar. :winken:
     
  7. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Gewitter und SAT- Empfang

    Schließe mich viceroy an: Auf die Signalqualität kommt es an, die Signatstärke ist meist systembedingt und von Kabellängen und Leitungsdämpfungen abhängig.
     
  8. dkh99

    dkh99 Junior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    94
    AW: Gewitter und SAT- Empfang

    mensch klasse thema... genau das beschäftigt mich auch seit ein paar wochen...

    also meine schüssel wurde mit nem professionellen satfinder ausgerichtet... der empfang ist auch super... nur wenn es gewittert ist feierabend.. je nach gewitterstärke entweder aussetzer oder es ist alles tot...
    das komische an der sache ist, dass hotbird dann funktioniert und nur astra tot ist... kann ich nicht nachvollziehen...
    naja und bei starken gewittern incl. blitzen stelle ich mich nur ungern aufs dach und spiele rum :rolleyes:
     
  9. matterhorn

    matterhorn Gold Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    1.831
    AW: Gewitter und SAT- Empfang

    Bei Gewitter hat man halt (kurzzeitig)keinen Empfang, daß ist halt so und meistens ziehen die Gewitterwolken von West nach Ost und dann fällt zuerst Astra aus.Gedanken um eure Anlage müsstet ihr euch machen wenn ihr bei starkem Regen Ausfälle bekommt, denn das sollte eingentlich nicht sein.:winken:
     
  10. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Gewitter und SAT- Empfang

    Dann denk mal ein bisschen nach: Astra 1 und Hotbird stehen am Himmel an unterschiedlichen Positionen (über dem Äquator 6° auseinander, von Deutschland aus gesehen noch mehr) und wenn ein Gewitter den Astra1-Empfang verhindert, dann ist genau auf der Sichtlinie zwischen Schüssel und Astra 1 die Wolkendecke zu dicht. Davon ist der Hotbird-Empfang zunächst nicht betroffen, höchstens kurz vorher oder kurz nachher.

    Außerdem habe ich schon mehrfach gehört, dass Hotbird meist deutlich stärker sendet als Astra. Und wenn deine Multifeed-Anlage auch noch, wie vor ein paar Jahren noch üblich, Hotbird im Fokus empfängt, dann ist der Fall umso klarer...
     

Diese Seite empfehlen