1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gesundheitsdeform und -fonds vor überraschendem Ende?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von SchwarzerLord, 8. Januar 2008.

  1. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Anzeige
    Der Tag der Wahrheit rückt immer näher, und endlich dämmert es den Großkoalitionären, was sie da anrichten könnten: http://www.ftd.de/politik/deutschland/:Zweifel Gesundheitsfonds/301042.html
    Es scheint so, als ob nach der Bahndeform/Börsengang der Bahn hier das nächste Vorhaben, obwohl schon recht weit gediehen, beerdigt wird. Gut wäre es ja für Deutschland, wenn diese Kreatur nie auf die Welt käme!
     
  2. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Gesundheitsdeform und -fonds vor überraschendem Ende?

    Interessiert dich DAS? Ich dachte, du seiest auch privat versichert.

    Bei deinen großk*tzigen Beiträgen und als "Adel" bist du doch
    nicht in der "Gesetzlichen", oder?

    :eek:
     
  3. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.835
    Ort:
    Ostzone
    AW: Gesundheitsdeform und -fonds vor überraschendem Ende?

    "Durchschnittlich".

    Im einzelnen steigen die Beiträge für günstig Versicherte um 3-3,5%. :winken:

    Also nicht wundern, wenn 50 Euro netto ab Januar 2009 fehlen. Die liegen im Gesundheitsfond-Topf.
     
  4. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: Gesundheitsdeform und -fonds vor überraschendem Ende?

    Seit wann interessiert dich das ob mich etwas interessiert? Außerdem: Seit wann redest du Adlige mit du an? [​IMG]
     
  5. Idiot

    Idiot Senior Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Rhoi-Maa-Gebiet
    AW: Gesundheitsdeform und -fonds vor überraschendem Ende?

    Eigentlich müsstest doch Du als "Adliger" den PapaJoe siezen und mit "Herr Vater" anreden, oder? ;)

    Einzelstimmen sind dafür wohl noch nicht genug. Die Sozialisten in den Volksparteien werden das mit aller Gewalt gegen ihre marktwirtschaftlich orientierten Parteikollegen durchsetzen wollen...
     
  6. Cmdr_Michael

    Cmdr_Michael Junior Member

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    146
    AW: Gesundheitsdeform und -fonds vor überraschendem Ende?

    Ich finde das System auch bitter. Jemand der sich eine günstige Krankenkasse gesucht hat, die finanziell gut wirtschaftet und nur niedriege Beiträge erhebt, muss nun im nächsten Jahr de facto eine Lohnkürzung von 3-5% hinnehmen.

    Aber mal anders herum.
    Wenn schon alle Kassen den gleichen Beitragssatz kosten, warum dann nicht nur noch eine gesetzliche Krankenkasse. Warum brauchen wir im Moment 238 komplette Krankenkasse, die alle den selben staatlichen Auftrag erfüllen? Wenigstens werden es schon immer weniger, Anfang der 90er hatten wir ja sogar ncoh 1200 gesetzliche Krankenkassen.
    Eine große Volkskasse, da können zig Vorstände, Manager und sonstige 238fach besetzte Stellen eingespaart werden.

    Gut, dass wird einige Arbeitsplätze kosten, aber dafür hätte der Großteil der Bevölkerung mehr auf ihrem Lohnzettel.
     
  7. Idiot

    Idiot Senior Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Rhoi-Maa-Gebiet
    AW: Gesundheitsdeform und -fonds vor überraschendem Ende?

    Wenn es eh keinen echten Wettbewerb zwischen den Kassen geben kann, ist diese Konsequenz naheliegend. Auch bei echter Konkurrenz würde es sicher einen Konzentrationsprozess geben, aber es würden mehrere Kassen übrig bleiben, die um die besten Konzepte konkurrieren. Markttechnisch gesehen ist diese Konkurrenz auch notwendig, um für den Kunden gute Ergebnisse zu erzielen - siehe z.B. Telefon-Preisentwicklung seit Aufhebung des Telekom-Monopols. Insofern: 238 Kassen müssen sicher nicht sein, aber wenn zumindest etwa 50 übrig blieben, wäre das schon gut.

    Selbst wenn dieses Modell kommt, bleibt noch etwas Wettbewerb zwischen den Kassen übrig - um das Leistungsniveau, die Höhe der (in begrenzter Höhe zulässigen) Beitragsrückerstattungen etc. Wenn es nur noch eine oder wenige Kassen gäbe (Oligopole tendieren zu unabgesprochen erhöhten Preisen, quasi ein Nichtangriffspakt...), wäre auch dieser Wettbewerb dahin, die Bürokratie könnte verstärkt blühen - ich fürchte, dass das trotz des extrem eingeschränkten Wettbewerbs nicht zu Beitragssenkungen führen würde, eher im Gegenteil...
     
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.835
    Ort:
    Ostzone
    AW: Gesundheitsdeform und -fonds vor überraschendem Ende?

    Ich werd wenn es so kommt ca. 40 Euro mehr KV zahlen müssen...pro Monat. Spitzenidee von Ulla.

    Angeblich sollen die günstigen Kassen dann aber Überschüsse an Mitglieder auszahlen können und damit die Erhöhungen etwas abgemildert werden. Witzig...daraus wird nur nix. Denn die 12,5% Kasse bekommt ja ab 2009 aus dem Fond nicht 15,5% sondern 12,5% pro Nase, weil sonst bliebe ja für Kassen mit mehr als 15,5% oder über 16% garnix über. Wo da jetzt Überschüsse sein sollen, müsste mir Ulla mal erklären.

    Das Ganze ist nur eine gigantische Umverteilung, weil die Kassenöffnungen vor Jahren nun dazu führen, dass mehrere Kassen vor der Insolvenz stehen, weil sie ihren riesen Verwaltungsapparat, tausende Vertreter und hunderte Filialen nur noch durch Rentner und Arbeitslose finanzieren können und bald Beiträge von 20% nehmen müssten. Und weil das so ist, versucht man erstens die Leute die zu besser wirtschaftenden Kassen hin sind abzuledern bzw. den Wettbewerb wieder rückgängig zu machen und gleichzeitig nimmt man oh Überraschnung noch Insolvenzregelungen in die Fond mit rein, weil auch mit Fond diverse Kassen Pleite gehen werden.
     
  9. Agent75

    Agent75 Gold Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    1.946
    AW: Gesundheitsdeform und -fonds vor überraschendem Ende?

    Und ich dachte jede Kasse bekommt den gleichen Satz pro Mitglied und muss dann damit wirtschaften.

    Die Arbeitgeber laufen doch jetzt Sturm weil sie nix zurückbekommen und für die eigenen Betriebskrankenkassen jetzt auch die "teuren"Sätze berappen müssen.
     
  10. Idiot

    Idiot Senior Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Rhoi-Maa-Gebiet
    AW: Gesundheitsdeform und -fonds vor überraschendem Ende?

    Die Kassen bekommen wohl weder den aktuellen Satz noch alle das Gleiche - der (ja schon heute existierende) "Risikostrukturausgleich" soll ja schließlich noch neu gestaltet werden. Unsere Gerechtigkeitsfanatiker werden schon ein System finden, bei dem alles so kompliziert ist, dass niemand erkennen kann, welche Kassen davon Be- und welche übervorteilt werden... (ist ja heute schon weitgehend so)
     

Diese Seite empfehlen