1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Geschlechtergerechte Sprache/Gendern - Wie steht ihr dazu?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Arcardy, 2. August 2020.

?

Geschlechtergerechte Sprache/Gendern finde ich..

  1. Gut

    3 Stimme(n)
    2,7%
  2. Schlecht

    101 Stimme(n)
    91,0%
  3. Weder noch

    7 Stimme(n)
    6,3%
  1. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    6.441
    Zustimmungen:
    1.021
    Punkte für Erfolge:
    168
    Anzeige
    Als das Grundgesetz geschrieben wurde dachte vermutlich noch niemand daran, dass irgendwann mal so ein Schwachsinn entstehen könnte.
     
  2. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Talk-König Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    6.466
    Zustimmungen:
    3.974
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ist das noch niemanden aufgefallen? Das muss natürlich sofort geändert werden.
     
  3. simonsagt

    simonsagt Board Ikone

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    3.563
    Zustimmungen:
    1.410
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das käme auf den Kontext an. Prinzipiell ist sie bei der ungebeugten Form des Wortes mit dabei. Die anderen wären nicht dabei, wenn man Kanzlerkandidatinnen schreibt.

    Aber da man statt der schriftlichen Kurzform von Kanzlerkandidaten und Kanzlerkandidatinnen, KanzlerkandidatInnen, die Diversiform Kanzler:inkandidat:in verwendet hat, frage ich mich, welcher von den Kandidaten denn nun Diverse Geschlechtsidentität hat?

    Das war eine abzählbare Menge von drei Personen. Da ist noch nichtmal die Mehrzahl der weiblichen Form richtig. Gegenderte Formen für konkrete Personen sind doch noch nichtmal richtig, wenn man gendern würde.

    Erinnert an Bürger*innenmeister*innen.
     
    Gorcon gefällt das.
  4. simonsagt

    simonsagt Board Ikone

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    3.563
    Zustimmungen:
    1.410
    Punkte für Erfolge:
    163
    Oder aber, die konnten damals noch Deutsch in Wort und Schrift. Eine Wort wie Kanzler ist nicht exklusiv männlich, nur weil man dieses Wort auch weiblich beugen kann. Und nicht alle Worte, die man weiblich beugen könnte, werden auch weiblich gebeugt. Beispiel Mensch. Auch Gästin ist aus der Mode gekommen.

    Aber immer weniger Leute verstehen dies, so scheint mir. Die "Aufklärung" der Genderlobby bewirkt, dass Gendern nötig wird, weil keiner mehr Deutsch kann. Sie "lösen" ein Problem, dass sie selbst verursachen.

    Mir fallen keine sinnvollen, ungebeugten Worte ein, die exklusiv ein Geschlecht meinen. Sogar Mutter und Vater werden doch durch Transleute aufgeweicht. Frauen und Männer vielleicht noch, als Trivialantwort.
     
    fröhn 1, Pedigi, Gorcon und 2 anderen gefällt das.
  5. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    9.622
    Zustimmungen:
    498
    Punkte für Erfolge:
    93
    Also war Merkel verfassungswidrig?
     
  6. Kabelfan2000

    Kabelfan2000 Silber Member

    Registriert seit:
    20. April 2020
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    1.270
    Punkte für Erfolge:
    143
    Nein, die grundgesetzkonforme Ansprache wäre halt Frau Bundeskanzler.
     
    Nelli22.08 und Creep gefällt das.
  7. Mythbuster

    Mythbuster Forengrinch Premium

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    12.881
    Zustimmungen:
    24.093
    Punkte für Erfolge:
    288
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    Trollst Du? Naivität nehme ich Dir nämlich nicht mehr ab ...
     
    fröhn 1 und Wolfman563 gefällt das.
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    52.298
    Zustimmungen:
    8.271
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
  9. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.696
    Zustimmungen:
    1.845
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    Ich gender weder beruflich noch privat, weil ich der Ansicht bin, dass die deutsche Sprache so wie ich sie gekernt habe ein erhaltenswertes darstellt.

    Man muss nicht jeden hirnbernrannten Blödsinn mitmachen. :poop:
     
  10. Fakeaccount

    Fakeaccount Guest

    Gestern, bei einer längeren Autofahrt, hatte ich wieder einmal die Gelegenheit ausführlich Radio zu hören. Woran ich mich einigermaßen gewöhnen kann, ist, wenn bspw. von Schülerinnen und Schülern o.ä. gesprochen wird, wenngleich hier oftmals auch über das Ziel hinausgeschossen wird und bisweilen wirklich absurde Versuche ("Musliminnen und Muslime" :X3:) korrekt zu gendern herauskommen. Was aber für mich weiterhin wirklich gar nicht geht, ist, wenn stattdessen mit künstlicher Pause gesprochen wird, also wie bspw. bei "Künstler:Innen". Das klingt für mich so geküntselt, dass ich jedesmal sofort abschalten möchte!
     
    Mario789 und Wolfman563 gefällt das.