1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gerichtskosten

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von electrohunter, 11. September 2014.

  1. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Hallo,

    vor einigen Wochen kam ein Brief von einem Anwalt, der einen Familienangehörigen vertritt, der Geld von mir wollte. Warum und weshalb ist nicht relevant. Einige Schreiben gingen dann hin und her und vom Gericht kamen dann auch einige Briefe mit einem Gerichtstermin. Ich erklärte beiden, dass ich nicht wüsste um was es da geht und sowieso kein Geld hätte usw. und am Ende zog mein Familienangehörige seinen Antrag zurück. Vom Anwalt und dem Gericht wurde das bestätigt und die Sache war für mich geklärt.

    Doch gestern bekam ich vom Gericht einen Brief und die wollen jetzt das ich die Gerichtskosten bezahle. Die Höhe wird mir noch mitgeteilt.

    Jetzt hab ich erfahren das der Familienangehörige vorher Prozesskostenhilfe beantragt hatte und sowieso nichts zahlen muss.

    Wie kann denn das sein, dass die jetzt Geld von mir wollen? Ich hab nichts getan, ich habe keinen Anwalt beauftragt, das Ganze wurde sogar zurückgenommen und zu einer Verhandlung kam es auch nicht.

    Was kann ich denn jetzt tun?
     
  2. hui Wäller

    hui Wäller Senior Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    344
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo
    AW: Gerichtskosten

    Ich würde zu einem Anwalt gehen und mich beraten lassen.
     
  3. Kapitaen52

    Kapitaen52 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.610
    Zustimmungen:
    947
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Gerichtskosten

    Und diese Kosten beim Verursacher einklagen.:p
     
  4. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.579
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Gerichtskosten

    Ich würde als erstes mal beim Gericht anfragen - und wenn man da nicht weiterkommt erst zum Anwalt.
    Könnte u.U. Geld sparen
     
  5. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Gerichtskosten

    Danke, aber wenn man kein Geld für den Anwalt hat? Und am Ende kostet er mehr als die Gerichtskosten. Ich werde die erst einmal anschreiben und wenn das dann nichts hilft, hol ich mir auch so einen Schein für den Anwalt!
     
  6. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.468
    Zustimmungen:
    873
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Gerichtskosten

    dann geht man zum Gericht hin, und fragt nach ;)
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.766
    Zustimmungen:
    2.962
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Gerichtskosten

    Hast du dir die genau durchgelesen?
    Hast du da irgendwas unterschrieben und zurück geschickt?
    Falls ja, lies dir das was du unterschrieben hast noch einmal genau durch...
     
  8. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.302
    Zustimmungen:
    5.280
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Gerichtskosten

    Vielleicht steht da irgendwo Vergleich... :eek:
     
  9. hart_aber_fair

    hart_aber_fair Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Gerichtskosten

    Dann gehst Du mit einem Einkommensnachweis zum Gericht Deines Wohnortes und lässt Dir einen Beratungsschein ausstellen. Mit diesem kannst Du dann zu jedem Anwalt gehen und Dich beraten lassen. Dafür musst Du dem Anwalt maximal 10 Euro zahlen; mehr nicht.
     
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.635
    Zustimmungen:
    2.433
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Gerichtskosten

    Irgendwie kann ich das Problem nicht nachvollziehen. Abgesehen von Unterhaltsverpflichtungen gibt es ja keine finanziellen Haftungen für Familienangehörige.
     

Diese Seite empfehlen