1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gericht schmettert Einstweilige Verfügung gegen 9Live ab

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von lagpot, 24. Januar 2006.

  1. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    Gericht schmettert Einstweilige Verfügung gegen 9Live ab
    Der Verband Sozialer Wettbewerb (VSW) scheitert beim Oberlandesgericht München mit seinem Vorgehen gegen 9Live. Er hatte versucht, eine einstweilige Verfügung gegen den Münchner TV-Sender zu erwirken. Der Verband warf 9Live unlauteren Wettbewerb vor, unter anderem mit dem Vorwurf, der Sender veranstalte verbotenes Glücksspiel und täusche über die Gewinnchancen seiner Quizsendungen. Die Beschwerde des Verbands wurde nun vom Oberlandesgericht München als unbegründet zurückgewiesen. Damit wurde die bereits zuvor ergangene erstinstanzliche Entscheidung des Landgerichts München bestätigt.

    In der Begründung des Senats heißt es unter anderem, dass "jeder nur halbwegs verständige Teilnehmer" wisse, dass immer nur eine Chance bestehe, durch einen Anruf Gewinner eines der angebotenen Gewinnspiele zu werden. Im Übrigen sei den Zuschauern auch klar, dass sie für die Teilnahme ein Entgelt in Form der Telefongebühren entrichten müssen. Schließlich bestätigte das Gericht erneut, dass 9Live kein unerlaubtes Glücksspiel betreibt.

    Marcus Wolter, Vorsitzender der 9Live-Geschäftsführung: "Ich begrüße das Urteil. Es bestätigt wieder einmal das Geschäftsmodell von 9Live und unterstreicht die Seriosität unseres Call-TV-Programms. Wir sind die führende Marke für interaktives Fernsehen und messen unser Programm an den Grundprinzipien Transparenz, Fairness und Chancengleichheit

    Armes Deutschland
     
  2. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Gericht schmettert Einstweilige Verfügung gegen 9Live ab

    Ich würde eher sagen das ist Demokratie. Ich halte garnichts davon Sender zu verbieten nur weil es bestimmten Leuten nicht in den Kram passt.
    Bei solchen Sachen ist der Zuschauer gefragt dann regelt sich das schon von alleine. Es laufen doch schon auf vielen Sendern solche Sendungen.

    bye Opa:winken:
     
  3. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Gericht schmettert Einstweilige Verfügung gegen 9Live ab

    Ich meine, dass man gezielt versucht so viele Leute wie möglich zu haschen und auch eine hohe Chance suggeriert. Das das aber aufgrund der Leitungen (evtl. wird hier auch gemogelt) garnicht möglich ist, wird nie erwähnt. Woher soll man denn wissen, ob es wirklich 99 Leitungen gibt? Überprüfen lässt sich das bestimmt, aber nicht durch den, der da anruft. Außerdem halte ich es auch für zweifelhaft für eine nicht erbrachte Leistung noch 49 Cent zu verlangen. Man kommt zwar immer zu einer Ansage, aber das heißt ja noch lange nichts.

    Deshalb halte ich solche Shows auch für unlauter. Aber was solls? Ich rufe da einfach nicht an und gut ist.
     
  4. dieweltist

    dieweltist Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Thüringen
    Technisches Equipment:
    Wenn ich wüsste, was digitales Fernsehen überhaupt ist, könnte ich meine Geräte hier angeben.
    Möglicherweise ist dieses laufende Verfahren ein Grund dafür gewesen, warum 9Live in letzter Zeit eine ziemlich positive Kehrtwende machte und dadurch dieses Urteil zustande kam.

    Oder 9Live ist immer noch unfair genug mit seinen Gewinnspielen, sodass dieser Sender dadurch bei Gerichten, die schließlich von Ungerechtigkeiten leben, immer noch genügend Sympathie hat, und jetzt mit aller willkürlicher (und vielleicht auch unwillkürlicher?) "Kunst" sämtliche gesetzlichen Rahmenbedingungen ausschöpfte, um so ein positives Urteil für 9Live zu sprechen.

    Die im Grundgesetz verankerte sogenannte Gewaltenteilung ist doch in Wirklichkeit nur eine Mogelpackung, die bewirkt, dass Richter in jeglicher Art von Unrecht die Sicherung ihrer Arbeitsplätze sehen müssen und dadurch natürlich voreingenommen sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2006
  5. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    AW: Gericht schmettert Einstweilige Verfügung gegen 9Live ab

    Das mag ja in deinen Augen Demokratie sein,ich finde, das manche, Leute vor solchen Sendern geschützt werden müssen.
     
  6. dieweltist

    dieweltist Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Thüringen
    Technisches Equipment:
    Wenn ich wüsste, was digitales Fernsehen überhaupt ist, könnte ich meine Geräte hier angeben.
    Wo haben wir denn Demokratie in der Justiz? Dort herrscht statt dessen patriarchische Alleinherrschaft.

    Und mir passt auch manches nicht in den Kram, z.B. Unfairness, Sittenwidrigkeit und Betrug.

    Ich glaube auch nicht, dass Zuschauer gefragt wurden bei diesem Prozess.

    Es wird auch bestimmt niemand, der z.B. von Max Schradin eine Dreiviertel Stunde belabert wurde, wie einfach doch das gesuchte Wort, das mit "Nach" anfängt, zu erraten sei, noch einmal in seinem Leben bei 9Live anrufen, nachdem er die Lösung "Nachtwanderung" hinnehmen musste. Siehe hier!

    Wenn man bedenkt, dass im Durchschnitt nur alle ein bis zwei Minuten jemand durchgestellt wurde, war es praktisch unmöglich, dass da jemand darauf kommen konnte, mit Ausnahme der letzten wenigen Minuten, nachdem der Moderator seine Tipps gab.

    Aber weil eben nun mal keiner ewig lebt (das scheinen manche einfach bei ihren diesbezüglichen Überlegungen zu ignorieren), "wachsen" sozusagen immer wieder Neulinge nach, die dann auf so einen Betrug hereinfallen müssen, wenn sie da mitmachen.

    Und die anderen Call-In-Anbieter auf den anderen Sendern, die betrügen doch so viel, dass vergleichsweise 9Live beinahe schon "Deutschlands 1. fairer Quizsender" heißen müsste.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2006
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Gericht schmettert Einstweilige Verfügung gegen 9Live ab

    Mir ist das eigentlich egal. Ich finde nur diese nachher-jammern extrem nervend. Ein Gesetz, dass es für dieses Jammern Bußgelder gibt, reicht mir völlig. :)
     
  8. Ramses04

    Ramses04 Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Gericht schmettert Einstweilige Verfügung gegen 9Live ab

    OT: ... ja, so wird's gerne dargestellt. Real aber wohl (mittlerweile?) eher eine Plutokratie, mit einem repräsentativ-demokratischen Mäntelchen.
     

Diese Seite empfehlen