1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gericht legt Gratisfernsehen per Internet auf Eis

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von IGLDE, 6. Juli 2005.

  1. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Im Rechtsstreit zwischen dem Pay-TV-Sender Premiere und der TC Unterhaltungselektronik (TCU) hat das Hamburger Landgericht ein Urteil gefällt. Das Koblenzer Unternehmen darf eine Software für Gratisfernsehen per Internet nicht auf den Markt bringen.

    Ausführlicher Text

    bye Opa :winken:
     
  2. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: Gericht legt Gratisfernsehen per Internet auf Eis

    Da es "nur" ein Versäumnisurteil ist, kann da noch was passieren...

    Kannst ja mal in 2 Wochen nochmal berichten, wenn die Einspruchsfrist abgelaufen ist...
     
  3. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Gericht legt Gratisfernsehen per Internet auf Eis

    Einspruch kann TCU ja einlegen. Aber ich glaube nicht, dass sich irgendwas ändern wird.
     
  4. Hansen

    Hansen Silber Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    579
    AW: Gericht legt Gratisfernsehen per Internet auf Eis

    Ist ja " nur " ein LG Urteil. Wenn die Rechtslage in einem anderen EU Land anders ist, dann kann sowas schnell kippen. Heute geht jeder, der wo das nötige Kleingeld hat bis zum EuGh und da sind schon sehr viele Urteile anders ausgegangen, als es den deutschen Gerichten ( BGH ) lieb ist.

    GH
     
  5. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Gericht legt Gratisfernsehen per Internet auf Eis

    Auch EuGh wird Urherberrechte nicht verletzen. Das ist doch jedem klar. Sollte es anders ausgehen, dann werden Arbeitsplätze bei vielen PayTV Anbieter gefährdet und dazu noch Steuerausfälle. So was bring EuGh nicht.

    Stellt euch vor, dass alle PayTV Sender frei im Internet zu empfangen sind. Sky, Premiere, Sky Italien usw. Wie viel Abonnenten werden kündigen.
     
  6. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Gericht legt Gratisfernsehen per Internet auf Eis

    Dieses Argument wird bei solchen Dingen oft gebracht, ist aber immer falsch. Denn wenn an einer Stelle Arbeitsplätze und Umsätze verloren gehen (Pay-TV), dann entstehen sie an anderer Stelle (TCU, Internet-Provider, usw.).
     
  7. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.249
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Gericht legt Gratisfernsehen per Internet auf Eis

    Ist aber auch nur die halbe Wahrheit. Verliert der PayTV-Sender massiv Abonnenten, geht er pleite, sitzen die Leute auf der Straße, wird diese Software uninteressant, sitzten diese Leute auch auf der Straße ;)
     
  8. geko

    geko Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    574
    Ort:
    München
    AW: Gericht legt Gratisfernsehen per Internet auf Eis

    Im übrigen ist nicht die gesamte Rechtssprechung in Deutschland dem EuGH unterworfen. Dies nur der Vollständigkeit halber. Hierzu gab es ein interessantes Urteil des BVG.
     
  9. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Gericht legt Gratisfernsehen per Internet auf Eis

    TCU stellt nur Software auf den Markt. Wo kommen neue Arbeitsplätze her? Software ist ja schon vorhanden. Provider existieren ja schon. Wegen dieser Software werden Provider keine neuen Mitarbeiter einstellen. Wozu?
     
  10. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Gericht legt Gratisfernsehen per Internet auf Eis

    Dann haben die Leute wieder mehr Geld für andere Sachen und leihen sich z. B. halt mehr DVDs, was wiederum mehr Arbeitsplätze bei den DVD-Verleihshops und DVD-Herstellern bedeutet. ;)
     

Diese Seite empfehlen