1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gericht gibt Telekom im Vectoring-Streit Rückendeckung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. März 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.645
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Deutsche Telekom hat vom Verwaltungsgericht Köln Rückendeckung für den Einsatz der umstrittenen Vectoring-Breitband-Technologie erhalten.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. West Coast Eagle

    West Coast Eagle Junior Member

    Registriert seit:
    4. August 2016
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nun ja ... die Wettbewerber bieten mir an meinem lahmen Anschluss ja keine vernünftige Alternative. Und wenn Vectoring mir das bietet soll's mir recht sein
     
  3. tgodorf

    tgodorf Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Lieber was Ordentliches,als ein Billiganbieter der ständig nicht funktioniert.Das ist sehr Ärgerlich.Telekom null Problems.
     
  4. alter sachse

    alter sachse Gold Member

    Registriert seit:
    19. März 2015
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Telekom Entertain TV mit VDSL 25
    MR 400 mit Speedport Smart
    Klar das die anderen dagegen sind, die können davon nicht profitieren. Denen ist es lieber die Telekom baut aus und stellt ihnen am besten noch Kostenlos die ltg. zur Verfügung und übernimmt am besten noch den Service ,bloss Kassieren wollen sie allein .
     
  5. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.971
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Sehr gut Vodafon muss mit ihren Monopol Leitungen endlich konkurenz bekommen,
    den die Telekom kann hier gröstenteils nur VDSL 25 bieten.

    Vodafone ist mit ihren Monopol Kabel Internet bei uns in Bremen sehr penetrant sehe schon bei uns im Stadtteil was wie einen sehr grossen Marktanteil die hier haben,
    da sollte die Telekom schnell VDSL-Vectoring oder auch VDSL-SuperVectoring ausbauen sonst sind die Kunden bei der Konkurenz !

    frankkl
     
  6. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1.055
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    Dann hat wohl eher die Telekom geschlafen, denen dann noch den Allerwertesten zu pudern.......na ja.
     
    rabbe gefällt das.
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.412
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    93
    ... die Telekom schläft auch hier in Bonn. Via Telefonleitung ist bei mir max. VDSL25 verfügbar. Via TV-Kabel sind höhere, sowohl im Down- als auch im Upstream, Geschwindigkeiten möglich.
    Sollte hier irgendwann VDSL-Vectoring kommen, würde das, aus aktueller Sicht, nur im Upstream schneller als Kabel sein.
    Aber Unitymedia rüstet sein Kabelnetz aktuell auf DOCSIS 3.1 und C-CAP auf, womit in Folge höhere Datenraten im Upstream möglich werden.
    Mal schauen, was zuerst kommt: DOCSIS 3.1 von Unitymedia oder VDSL-Vectoring von der Telekom.
    Unitymedia bietet derzeit Privatkundentarife mit max. 400Mbit/s im Down- und 10Mbit/s im Upstream an, von der Telekom gibt es an meiner Adresse via Telefonleitung max. 25 Mbit/s im Down- und 5 Mbit/s im Upstream an; mit VDSL50 wären es max. 50Mbit/s im Down- und 10 Mbit/s im Upstream.
    Eine benachbarte Wohnanlage wird mit Kabel-TV von Netcologne versorgt. Dort bietet Netcologne via Kabel aktuell max. 400Mbit/s im Down- und 40Mbit/s im Upstream an.
    Da stellt sich schon die Frage, ob die Telekom hier überhaupt noch auf Vectoring aufrüsten sollte, denn gegenüber Internet via Kabel kann die Telekom mit Vectoring allenfalls im Upstream gegenüber Unitymedia punkten.

    Mit "Kabel Zuhause" bietet die Telekom auch Internet via TV-Kabel an. Darüber gibt es derzeit max. 200Mbit/s im Down- und 20Mbit/s im Upload ...
     
  8. Telefrosch

    Telefrosch Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    156
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Astra 19°
    Hotbird 13°
    DVBT2/TNT
    Digicorder HD S2+
    Panasonic TX-43 CXW754
    Ich habe seit 2 Wochen VDSL 50 (10 Mbit up) bei der Telekom, verbunden mit der Umschaltung auf IP Telefonie mit 3 Rufnummern. Läuft alles stabil und ich kann bei Bedarf 100 Bits down und 40 up buchen. Das reicht zunächst einmal und ist technisch wie preislich ausgewogen. Service und Auslandstelefonie paßt auch.
    Die Telekom hat in der Vergangenheit geschlafen und baut aber momentan im Eiltempo aus. Allein im Nahbereich der Vermittlungsstellen wird sie relativ schnell 6 Mio. Haushalte erreichen, Dieses Temp ist nur mit FTTC zu halten, für FTTH fehlen die Kapazitäten, insbesonders im Tiefbau. Leider muß ich hinzufügen!
    Trotz Vectoring und Super Vectoring geht langfristig nichts an FTTB oder FTTH vorbei. Das Dilemma ist, dass man mit Vectoring schnell viele Haushalte erreicht, FTTH oder FTTB aber zunächst noch zusätzlich ausbremst und zuvor leider viele Jahre gepennt hat.
    Andereseits, für einen normalen Haushalt reicht das auf Jahre. Zunächst steht die schnelle, flächendeckende Versorgung der Republik im Vordergrund.
     

Diese Seite empfehlen