1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gemeinschaftsempfang: Aktive Antenne ohne zusätzliche Stromleitung?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Brötchennehmer, 24. Juni 2005.

  1. Brötchennehmer

    Brötchennehmer Senior Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    364
    Anzeige
    Ich habe folgendes Problem: Ich wohne im DVB-T-Außenempfangsbereich und möchte für ein Haus mit mehreren Empfängern eine Gemeinschaftsantenne verwenden. Eine Verlegung des TV-Kabels nach draußen ist möglich, eine Stromleitung aber nicht. Nun habe ich eine Aktive Antenne, die den Strom über den Receiver bekommt. Wenn ich die Antenne aber an den Hausanschluss (TV-Kabel in Reihe) anschliesse, erhält sie aber wohl keinen Strom von einem im Haus angeschlossenen Receiver. Der Receiver ist so ausgelegt, dass er 5 Volt übers TV-Kabel an eine Aktive Antenne leiten kann.
    Nun habe ich die Frage: Wie kann ich erreichen, dass die Antenne über das TV-Kabel Strom bekommt, oder was gibt es für Alternativen?

    Zweite Frage: Ich wollte das von der Aktiven Antenne verstärkte Signal vor der Einspeisung ins Hausnetz nochmal verstärken. Ein Verstärker steht dort, allerdings für den Empfang von Kabelfernsehen. Der Frequenzbereich ist 47 - 860 Mhz, umfasst also den DVB-T-Bereich. Kann ich diesen Verstärker verwenden, oder benötigt man, bzw. ist es sinnvoller, einen der speziellen DVB-T-Verstärker zu kaufen?
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Gemeinschaftsempfang: Aktive Antenne ohne zusätzliche Stromleitung?

    Bei Gemeinschaftsempfang muss der Verstärker der Antenne zentral versorgt werden, das kannst Du nicht über einen einzelnen Receiver machen, denn wenn Du Dein Gerät z.B. abschalten würdest, könnten ja die anderen nichts mehr sehen. Auch ist es nicht sinnvoll, eine eigentlich für Einzelempfang gedachte Antenne zu verwenden, die hat einfach nicht genügend Kapazität, bei jeder Verteilung verlierst Du wertvolles Signal, Du müsstest also eine richtige Dachantenne installieren, da kannst Du dann auch verstärken bis Ultimo, aber vielleicht ist das schon gar nicht mehr nötig, möglicherweise ist das Signal schon ausreichend gut. Verstärken sollte man immer nur, wenn man extrem lange Kabelwege oder eine vielfächrige Verteilung zu versorgen hat.

    Gruß Brummi
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2005
  3. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Gemeinschaftsempfang: Aktive Antenne ohne zusätzliche Stromleitung?

    Den könntest Du als Nachfolgeverstärker einsetzen, er umfasst den gesamten Frequenzbereich von Kanal 2-69.
     
  4. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    AW: Gemeinschaftsempfang: Aktive Antenne ohne zusätzliche Stromleitung?

    Wenn schon eine Aussenantenne nötig ist, kannst du auch gleich Sat nehmen.
     
  5. Brötchennehmer

    Brötchennehmer Senior Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    364
    AW: Gemeinschaftsempfang: Aktive Antenne ohne zusätzliche Stromleitung?

    Erstmal danke für die Antworten. Mein Problem ist, dass die Antenne gar nicht auf das Dach kann/soll, sondern über ein Rohr im Keller (Platz für 1 Kabel, auch deshalb Sat nicht möglich) eine Leitung zu einer Antenne an die Hauswand Nähe Haustür führen sollte. Von dort ist praktisch freie Sicht Richtung Sendeturm und der DVB-T-Empfang ist hier prinzipiell nicht so schlecht (Das Wohngebiet liegt "offiziell" zwischen "Empfang mit Zimmerantenne" und mit Außenantenne.) Deshalb hielt ich eine unauffällige Flachantenne für das Beste. Aber mit der jetzigen Lösung habe ich nur schwachen bzw. teilweise keinen Empfang.
    Im Prinzip bräuchte ich wohl eine flache aktive Gemeinschafts-Aussenantenne, bei der die Stromzufuhr übers TV-Kabel in den Keller führt, wo dann ein Gerät (was für eins?) an das Stromnetz angeschlossen ist und der Antenne (übers TV-Kabel) den Strom liefert. Gibt es so etwas?
     
  6. Brötchennehmer

    Brötchennehmer Senior Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    364
    AW: Gemeinschaftsempfang: Aktive Antenne ohne zusätzliche Stromleitung?

    PS: Ich gehe davon aus, dass eine aktive Antenne besser ist als eine passive, bei der nach 10m Kabel erst ein Verstärker angeschlossen ist.
     
  7. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Gemeinschaftsempfang: Aktive Antenne ohne zusätzliche Stromleitung?

    Sowas gibt es schon, fragt sich nur, ob Du soviel dafür ausgeben willst. Da wäre aber schon ein Netzteil für die Antenne dabei, das könntest Du dann im Keller installieren, danach den Breitbandverstärker, dann in die Verteilung rein.
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Gemeinschaftsempfang: Aktive Antenne ohne zusätzliche Stromleitung?

    Die Betriebsspannung für einen Verstärker kannst du schon über das Antennenkabel zuführen. Dafür gibt es DC-Einschleusweichen. Je nach Verstärker benötigst du davon dann meist zwei Stück, einen um die Spannung ins Kabel einzukoppeln und einen zum auskoppeln.
     
  9. thomas.polifka

    thomas.polifka Junior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Aachen
  10. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.803
    AW: Gemeinschaftsempfang: Aktive Antenne ohne zusätzliche Stromleitung?

    welche aktive Antenne hast Du denn überhaupt ?

    es gibt Aussenantennensets zu kaufen mit
    Fernspeisung über das Antennenkabel
    wie die Axing

    aber es gibt auch Einspeisesets alleine zu kaufen

    Das gute an deiner Situation : unterhalb der Dachkante
    muss nicht für den Blitzschutz nach geltenden
    Vorschriften gesorgt werden ....
     

Diese Seite empfehlen