1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gemeinnützige TV-Lotterien fürchten um Existenz

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. Juli 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.093
    Anzeige
    Mainz - Die beiden gemeinnützigen Fernsehlotterien "Ein Platz an der Sonne" in der ARD und "Aktion Mensch" im ZDF befürchten laut "Süddeutscher Zeitung", ihre Hilfsaktionen einschränken zu müssen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    AW: Gemeinnützige TV-Lotterien fürchten um Existenz

    "Aktion Mensch", "Aktion Sorgenkind" zwei wirklich seit Jahrzehnten etablierte Institutionen welche für Behinderte auch mal Wünsche erfüllen, welche nicht mit dem immer mehr eingeschränkten Sozialen Netz erfüllt werden können, zb. ein behindertengerechtes Fahrzeug, welches die extrem eingeschränkte Mobilität etwas erweitert.
    Als Betroffener (behinderte Tochter) sehe ein Webeverbot für "Aktion Mensch"Lotterie oder "Glückspirale" absolut idiotisch, vor allem, wenn Sender wie 9live&Co. weiterhin ihre ach so niveauvollen Quizsendungen a la "Wo liegt Deutschand A:Erde B:Mond" bzw. "Nein, 13+15 ist nicht Achtundzwanzig, rufen sie schnell nochmals an:0180..." weiterhin ständig bewerben dürfen.
    Vor allem, wenn man dann auch noch berücksichtigt, dass die privaten Sender mit den überteuerten Telefonnummern nur die Taschen der Investoren füllen,ein sozialer Sinn überhaupt nicht erkennbar ist - ausser wenn medienwirksam im Rahmen einer Serie mal eine Wohnung renoviert wird.
    Dieses Vorgehen gegen die Gemeinnützigen Lotterien zeigt, dass unsere Landes- (und wahrscheinlich auch Bundes)-Regierungen schon ganz von der Wirtschaft unterwandert sind.
    Soziale Leistungen an Behinderte, Alte und deren Angehörige werden immer mehr gekürzt, die Angehörigen müssen selbst bis zum Soziallevel bluten.

    Man kann nur noch eines feststellen, heute werden Kranke, Behinderte und alte eleganter fertig gemacht, wie Mitte der 30er Jahre.
     
  3. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.444
    AW: Gemeinnützige TV-Lotterien fürchten um Existenz

    Hallo,

    ich bin ebenfalls betroffen. Was hier passiert, ist höchst problematisch, allerdings sehe ich den Vergleich zu 9Live auch kritisch, zumal man nicht kritisieren kann, dass da viel Gewinn in die Taschen von Aktionären fliesst. Dies ist leider eine traurige Tatsache, die man aber mit unserem ach so sozialen Staatswesen recht einfach lösen könnte, indem man endlich eine wirksame Spekulationssteuer einführt. Aber zurück zum Thema. Die Spots sollen zu emotional sein. Dass ich nicht lache. Da wird auf anderen Sendern ständig auf die Tränendrüse gedrückt, da werden ständig die Probleme echter Asis gezeigt und alle sind traurig, wie schlecht es denen geht. Wir haben glaube ich ein Problem mit Werten in der Gesellschaft. Das hier angesprochene Thema ist da nur ein kleiner Tropfen in dem grossen Fass. Und ich hoffe irgendwie, dass es einmal überläuft.
     

Diese Seite empfehlen