1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Geht dieser Standort in Ordnung?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von susanne, 14. April 2005.

  1. susanne

    susanne Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bonn
    Anzeige
    Muss euch nochmal mit meinem Bildchen nerven (altgesessene kennen es schon)

    Mir geht es darum ob der Spiegelstandort gut gewählt ist, oder besser gesagt, kann ich davon ausgehen dort top Empfang zu erhalten.
    Sprich ob der Dachüberstand stören könnte, dazu mal ein paar Maße.
    - Spiegelmitte bis Dachüberstand ca.2,50
    - Dachüberstand ca. 60cm
    - Spiegel bis zum Ende des Daches (Länge) ca.7m
    - naja und halt die Ausrichtung, die ihr an Nachbars Baumarktschüssel seht.




    Nochwas zum leidigem Thema Blitzschutz, wenn das Gaubendach als Grenze "zählen" würde, wäre ich ja "Blitzschutzbefreit"- weil über 2m Anstand.
    Aber ist das Gaubendach auch das Relevante in meinem Fall, wie würdet ihr das sehen?

    :confused::confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2005
  2. pigga

    pigga Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    247
    AW: Geht dieser Standort in Ordnung?

    Hm. Du musst halt mal selber gucken ob das geht: Vom Spiegel im 30° Winkel nach oben muss freie Sicht sein. Kritisch könnt das höchstens dann sein, wenn die Schüssel parallel zum Haus empfängt (kann man auf dem Foto nicht sooo genau erkennen). Denn der Dachüberstand schattet dann auch noch ab, wenn er 7m entfertn von der Schüssel sich befindet. Falls die Schüssel nicht parallel zum haus steht drüft´s egal sein. Erdung wär für mich an Deiner Stelle kein Thema. Nicht an der Stelle.
    P.S.: Krasse leitungsführung von Deinem Nachbarn. ich würd erstmal Rasenkanten abstechen im garten, wen ich Du wäre ZACk :-D
    Pigga
     
  3. susanne

    susanne Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bonn
    AW: Geht dieser Standort in Ordnung?


    Spiegel wäre nicht paralell zur Hauswand, sondern schon so wie man Nachbars Schüssel sieht.

    Rasenkanten ausstechen ist eine gute Idee, da würde es dann gleich noch mit den kleinen häßl... Zaun erwischen. :)

    Blitzschutz, gut wenn es ür dich kein Thema wäre.... die Frage ist sollte es nach VDE ein Thema sein, sprich welcher Dachabschluss zählt. :eek:

    Wie würdet ihr an dieser Stelle das Potential ausgleichen 4mm von den LNBs zur Potentialausgleichschiene, oder -was mir lieber wäre- innen nur den Multischalter mit der Schiene verbinden.
     
  4. fuddel

    fuddel Gold Member

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Naumburg/Saale
    Technisches Equipment:
    D-Box1 ,Humax 5400 ,Hyundai 1010,Nokia 211S u.andere
    AW: Geht dieser Standort in Ordnung?

    Hallo Susanne

    Nach VDE geht das so nicht,der Dachabstand ist nicht gegeben so.Siehe auch ungeschüzte Dachrinne.Anbieten würde sich die Stelle in gleicher Höhe rechts am Fallrohr an,Staberder rein und die Rinne gleich mit angeschlossen und gut ist es.
    Wenn Du Multischalter verwendest (innen) ,den an die P.-Ausgl.-Schiene anschließen.Ich glaube dann kannst Du dich sehen lassen damit.Hinter dem Fallrohr sehe ich noch eine Leitung,könnte das schon sowas sein oder ist es für Strom ?


    Gruss Fuddel

    Nachtrag: Auch die linke Ecke unten,würde keine VDE -Probleme machen und geht sogar ohne Schachtarbeit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2005
  5. Radiator2k

    Radiator2k Silber Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Berlin
    AW: Geht dieser Standort in Ordnung?

    mal so nebenbei: Des Nachbars schüssel hätte sicher auch Erdungsbedarf und sieht ganz ungeerdet aus, oder ?
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Geht dieser Standort in Ordnung?

    Hallo,

    genau da? Dann:

    - würde ich sagen, der Empfang sollte kein Problem sein.
    - die Erdung würde ich schon sagen, das hier eine her muss.

    Aber das sollte jetzt auch kein Problem mehr sein, oder?

    Und die Kabelführung Deines Nachbars ist unter aller **** :D:D:D!

    digiface
     
  7. Radiator2k

    Radiator2k Silber Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Berlin
    AW: Geht dieser Standort in Ordnung?

    Die Kabelführung ist doch ganz attraktiv.

    Umherliegende, schwingende und kreuz+quer hängende Kabel erhöhen doch überall den Wohnflair. Wenn man die Kabel nicht sieht, könnte man ja denken dass sich da jemand Arbeit gemacht hat - und man kommt so bei Problemen leichter ans Kabel. Zeitgleich wird dem Strauch hier noch etwas Stabilitätsspannung gegeben, da er etwas gestrafft wird.
    naja, *scherz*

    *oink* naja wirklich ziemlich frech durch den fremden gartenanteil die Kabel zu verlegen - und dann auch noch so offen.
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Geht dieser Standort in Ordnung?

    Weiss net!!

    Eine Regenrinne geerdet? Die andere Seite nicht, und die auf dem Vordach auch nicht? Normal wird da noch der Först bearbeitet, und der Stornstein.

    Das alles nicht? und blos das Stückel Regenrinne?

    Muss man da nicht alles machen, wenn man schon damit anfängt?

    Streng nach VDE?

    Tja ansonsten, wenn die Schüssel sowieso geerdet wird, tja dann kann Sie ja auch den Standort nehmen.

    digiface
     
  9. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Geht dieser Standort in Ordnung?

    Setz die Antenne lieber aufs Dach, dann haste für alle Zeit Ruhe und es sieht säuberer aus, keine Kabel an der Wand und du kannst auch mal ggf. die Anlage auf 28.2°E o.ä. erweitern.

    Keine Angst wegen dem neuen Dach, das ist wirklich kein großer Act dort eben ein Bleiziegel mit Mast zu setzen (hab ich vor 2 Wochen selbst gemacht, obwohls mir davor total graute, aber hinterher wars dann doch ganz einfach). Und schau mal auf den Dachboden, du hast gute Chancen, dass dort oben bereits ein Erdungsleiter liegt (das ist selbst bei meinem Altbau, in dem ich wohn so gewesen) und damit haste das Thema Erdung gleich mitgegessen.
     
  10. susanne

    susanne Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bonn
    AW: Geht dieser Standort in Ordnung?

    Danke für die rege Beteiligung.
    Werde jetzt mal auf jeden Vorschlag eingehen.

    Erstmal noch was, was für eine Farbgebung würdet ihr Empfehlen, es soll eine Fuba werden - obwohl mir aus "Schönheitsgründen" eigentlich ein 60-iger besser gefallen würde.

    So auf geht´s


    Das an der vorgesehenen Stelle Blitzschutz von nöten ist schade.
    Staberder ist an dieser Stelle unschön, da er ja einen Mindestabstand zum Haus braucht. Und wie gesagt, eigentlich will ich ja ohne Blitzschutz auskommen.

    Die "Leitung" die du hinter dem Fallrohr siehst, ist Moosgummi- der zwischen den Hausabschnitten eingebaut wurde.

    Naja und die linke Ecke unten, soll mal Terrasse werden, dort möchte ich keinen Spiegel "im Weg" stehen haben. Dann lieber doch gleich am Gartenende vor Nachbars Edelschüssel.

    Kann gut möglich sein, aber glaubst du, wer so schön Installationen ausführt verschwendet einen Gedanke an Blitzschutz. :D

    zu Pkt. 1 - das klingt ja schonmal gut
    zu Pkt. 2 - das wiederum nicht
    zu Pkt. 3 - doch ein Riesengrosses
    zu Pkt. 4 - wemm sagst du das, aber das ist noch garnichts, vor kurzen wurde die Pallisade ausgetauscht (in einem "wunderschönen" Kotzweiss).
    Mit diesem Umbau wurden auch das Kabel von jeglicher Führung befreit (die ja Teilweise an der Hauswand vorhanden war, sprich das Kabel findet jetzt seinen Weg zum Dach völlig freischwebend u.a. mit einer grossen Schlaufe über die neue Pallisade. Werde demnächst mal frische Bilder einstellen.

    Siehe oben, der "Strauch" wird jetzt nicht mehr umschlungen.:eek:
    Frech ist kein Ausdruck, ich glaub das wird noch Ärger geben. :mad:

    Ich will nicht Erden! Zumindest nicht ausserhalb vom Haus, dann lieber die Schüssel doch am Ende vom Garten. (dann natürlich mit Erdung).

    Danke auch der Profi gibt mir die Ehre. ;)
    Auch wenn mich dein Vorschlag wieder ins Grübeln bringt, und werde mal das Pro & Contra ausführen.

    Pro:

    -optisch die beste Lösung (keine Frage)

    Naja, dass wars eigentlich schon- denn Erweiterungen zu einem dritten Sat. nicht vorgesehen- bin nicht ganz so freakig. Schön solls halt sein, und funktionieren muss es. ;)

    Contra

    - Dachgeschoss ausgebaut- wird das Schlafzimmer, sprich Mast unmöglich
    und Sparrenhalter- obs auch hält?!
    - Erdungsleiter liegt nicht im Dachgeschoss, somit auch keine schnelle Blitzschutzanbindung.


    Die von mir markierte Stelle bietet sich auch in der Hinsicht an, dass ich dort keinerlei grosse Wanddurchbohrungen tätigen müsste, da ich direkt neben den Dachbalken ins Haus komme, hat an dieser Stelle noch keine Innendämmung.
     

Diese Seite empfehlen