1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gegenwind für ARD/ZDF-Mediathek: "Trickserei in der Grauzone"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Mai 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.058
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der CDU/CSU-Medienexperte Thomas Jarzombek hält die Pläne von ARD und ZDF, unter dem Titel "Germany's Gold" eine kostenpflichtige Online-Mediathek aufzubauen, für "Tricksereien", mit der sich die Sender in einer "rechtlichen Grauzone" bewegen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Gegenwind für ARD/ZDF-Mediathek: "Trickserei in der Grauzone"

    Was denn nun? Kostenlos dürfen sie die Sachen nicht anbieten, aber kostenpflichtig darf es auch nicht sein?
     
  3. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.806
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Gegenwind für ARD/ZDF-Mediathek: "Trickserei in der Grauzone"

    Genau - der "Markt" für Privat-TV-Online-Angebote darf nicht "verstopft" werden. Das nennt man Lobby-Arbeit.. ;)
     
  4. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Gegenwind für ARD/ZDF-Mediathek: "Trickserei in der Grauzone"

    Es ist schon ein Problem, dass ein gutes Image zB. beim Tatort die beste Werbung für die neue kommerzielle Plattform wäre. Aber das ist bei anderen Plattformen genau so. Man "verkauft" über das eigentliche Fernsehen die zusätzliche Kommerz-Mediathek.

    Eine Lösung wäre, dass jeder Plattform Onlinevermarktungsrechte angeboten werden. Dh. man kann die alten Tatorte auch bei Maxdome sehen, so wie man ein und dasselbe MP3-Album auch bei verschiedenen Anbietern kaufen kann.
     
  5. dhartwig

    dhartwig Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2001
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000HD, box2, Humax 9900 c.Lieblingssender: arte, MDR-Klassik, BR 4, DLR und DLF. "Herr, schenke mir mehr Ohren, damit ich mehr hören kann."
    AW: Gegenwind für ARD/ZDF-Mediathek: "Trickserei in der Grauzone"

    Von wem wird der Herr wohl bezahlt? Lobbyarbeit ist hier schon treffend erwähnt worden. Warum muss ARD/ZDF ihre Produktionen anderen zur Vermarktung anbieten, wenn sie es doch selbst können? Ist mir unverständlich. Tatort für einen "Appel und 'nem Ei" den Privaten schenken und die machen den dicken Reibach damit? Noch schlimmer, durch die Werbeeinblendung oder gar Werbeunterbrechung machen sie dann noch die Spannung kaputt.
    Da ist es doch besser, ARD und ZDF verdienen selbst damit Geld. Das entlastet die sowieso knappen Kassen und es wird nicht immer nach GEZ-Erhöhung gerufen.
    Wer es nicht schafft bei Erstausstrahlung auf ARD/ZDF zu schauen kann auf Wiederholung hoffen, oder er hat ein FP-Aufzeichnungsgerät oder schaut in die Mediathek. Das sind schon eine Menge Möglichkeiten. Und eine kostenpflichtige "Videothek" ist doch akzeptabel, schließlich kostet es auch Geld so ein System zu unterhalten. Es gibt doch auch keine klassischen Videotheken, bei denen das Ausleihen eines Filmes nichts kostet. Da muss man sogar erst noch hinlaufen oder fahren (20 km mit dem Auto kosten auch Geld - ca. 10 Euro betriebswirtschaftlich gerechnet), hat Zeitdruck die DVD/BD anzuschauen, muss das Ding wieder zurück schaffen. Durch das Netz kostet es keine Mühe. Knopf drücken und ab geht der Film. Aber da knausern die Leute lieber, die zwei oder drei Euro wollen sie nicht dafür ausgeben. Komische Denkweise.
     
  6. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Gegenwind für ARD/ZDF-Mediathek: "Trickserei in der Grauzone"

    Sie dürfen es selbst NICHT anbieten. Deswegen eine kommerzielle Plattform, betrieben von kommerziellen Unternehmen (an denen sie beteiligt sind, aber rechtlich sind sie von den Sendern getrennt). Und weil ein Monopol (alle Rechte an einen Plattformanbieter) nicht genehmigt werden dürfte, müssten sie es entweder sein lassen, oder aber allen interessierten Plattformen (auch der "eigenen") zu gleichen Konditionen anbieten.
     
  7. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    AW: Gegenwind für ARD/ZDF-Mediathek: "Trickserei in der Grauzone"

    Zum Beitrag von D-r-a-g-o-n, da steigt mir auch wieder die Grausbirne hoch, wenn ich an 3-Phasen-Prüfung und den Verfall der eigenen Online-Rechte denke.
    Zumindest im Online-Textbereich war der ÖR ja schon gut aufgestellt, bis das die Privaten "ihr Geschäftsmodell kaputt" sahen und Ablaufdaten erzwangen...

    Der Gebührenzahler hat für die Erstellung der Inhalte geblecht, also soll er sie später auch sehen dürfen. Diskutieren kann man m.E. höchstens, ob der zusätzliche Distributionsaufwand verrechnet werden kann.
    Da gibt es aber auch rückläufige Kostenstellen, wie Analogverbreitung terrestrisch und via Astra, Mittelwellen- und Kurzwellenabschaltungen, mit denen das gegenverrechnet werden kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2011
  8. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Gegenwind für ARD/ZDF-Mediathek: "Trickserei in der Grauzone"

    Wo ist der Beitrag:confused:
     

Diese Seite empfehlen