1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

gegenseitige Beschädigung der Geräte verhindern!?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Drescher, 8. September 2016.

  1. Drescher

    Drescher Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    3 Fernsehgeräte
    2 Receiver
    Anzeige
    Hallo!

    Ich habe eine Skizze wie die Anlage am Ende aussehen soll. Am Ende weil 7 noch nicht vorhanden ist.

    [​IMG]

    7 sollte eine Steckdose für SAT und TV werden. Gedacht habe ich an eine Unterputz Steckdose.

    2,3,5 sind die Anschlüsse für TV.

    1 ist für SAT.

    4+6 sind beides Receiver für SAT.

    8+9 sind Verteiler: Ein- und Ausgänge brummentstört, Schirmungsmaß: 90 dB, EN 50083 - 2/A1, Klasse A, Verteildämpfung: max. 3,6 dB, Entkopplung intern: max. 20 dB.

    10 ist eine Antenne für VHF/UHF.

    11 ist ein Quad LNB von Alps.

    Mein Ziel wäre die gegenseitige Beschädigung zu verhindern.

    Danke im Voraus!

    mfg Drescher
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    73
    So wird das wahrscheinlich gar nicht möglich werden. Übliche Sat/TV/Radio Kombi-Anschlussdosen haben keine getrennte Koaxkabelklemmen für die einzelnen Signale, sondern alle Signale werden über ein gemeinsames Koaxkabel zugeführt und durch Frequenzweichen in den Anschlussdosen voneinander getrennt. Deshalb fügt man mit Hilfe sogenannter Einspeiseweichen den SAT-Signalement vom LNB die terrestrischen Signale hinzu.

    Das gemeinsame SAT-Signal am Anschluss 7 und 4 geht so auch nicht. Beide brauchen eine eigene Verbindung zum LNB (ein zusätzlicher Anschluss am Quad-LNB ist dafür ja noch unbenutz vorhanden).
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    236
    Punkte für Erfolge:
    73
    Für #7 könnte man eine (3- oder 4-Loch) Twindose nehmen, die bauseitig zwei Anschlüsse hat. Nur muss man auf die Zuordnung achten, weil ein Eingang direkt zu einer der beiden F-Buchse geht und nur der andere Eingang dosenintern auf die andere F-Buchse und den Anschluss (3-Loch) bzw. die Anschlüsse (4-Loch) für Terrestrik aufgeteilt wird.
     
  4. Millex

    Millex Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    28
    Auch sowas gibt es, sieht dann so aus: SAT-Doppel-Antennendose zwar hätte da die eine F-Buchse keine Funktion weil über das eine Kabel kein Sat kommt, aber funktionieren würde es.
    Ich dachte die [7] ist diese Dose, dort kann man dann den Receiver [4] anstecken und zusätzlich auch den TV [3] für DVB-T(2).
     
  5. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.606
    Zustimmungen:
    4.481
    Punkte für Erfolge:
    213
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2016
  6. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    73
    Du wirst Recht haben. Da habe ich die Skizze etwas falsch interpretiert. Aber wenn man die unterschiedlichen Rechtecke als Symbole für ein TV-Gerät bzw. einen SAT-Receiver ansieht, dann stimmt das so.

    Richtig, an SAT-Doppelanschlussdosen, die ja zwei getrennte Koaxkabelklemmen haben, hab ich gar nicht gedacht. Wäre auch eine Möglichkeit für 7.
     

Diese Seite empfehlen