1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gefährdert Werbereduzierung die Gattung Radio?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Januar 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.341
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die geplante Werbereduzierung im Radio des Westdeutschen Rundfunks (WDR) lässt bei den Verantwortlichen die Alarmglocken klingeln. Die ARD-Werbung Sales & Service wirft der Politik Unkenntnis und Gefährdung des Radios vor.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Winterkönig

    Winterkönig Talk-König

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.571
    Zustimmungen:
    1.442
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    Blödsinn, die meisten Kulturwellen der ÖR werden sowieso nicht durch Werbung bzw. jetzt schon mit wenig Werbung finanziert. Dafür gibt es ja die Rundfunkgebühren.

    Und die Wellen die zum größtenteil durch Werbung und Gebühren finanziert werden, hören sich jetzt schon billig an. Übrigens beim NDR wird nur NDR2 zusätzlich durch Werbung finanziert, und die anderen NDR Stationen gibt es immer noch.

    Und was die Werbewirtschaft angeht. Es gibt doch genug Kommerzsender auf denen geworben werden kann.
     
  3. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.217
    Zustimmungen:
    1.428
    Punkte für Erfolge:
    163
    Da Problem ist, dass die Herstellung eines Radiowerbespots schon Geld kostet. Die ARD hat einen Marktanteil von über 50 %. Anders als beim Fernsehen, gibt es viele treue Hörer eines Senders, sprich, wenn sie zB vor allem WDR2 hören, sind sie für den Hörfunkwerbemarkt verloren. Die kann man dann auch nicht über Radio NRW erreichen.

    Passiert dies, wird im Werbemix Radio eine geringere Rolle spielen und der Spot erst gar nicht mehr produziert, da man bestimmte Zielgruppen gar nicht mehr erreicht. Dann gibt es auch den parallelen Spot auf Radio NRW nicht mehr.
     
  4. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.043
    Zustimmungen:
    1.823
    Punkte für Erfolge:
    163
    Naja das scheint ja hier ein "NRW spezielles Problem" zu sein.
    In anderen Bundesländern würden sich die privaten Radioveranstalter freuen, wenn den ö.r. Anstalten Radiowerbung untersagt, bzw. jene eingeschränkt würde. Ich glaube deren Lobbyistenverband "trommelte" auch schon mal in diese Richtung, mit dem üblichen "Geblöke"
    Schließlich gibt es in anderen Bundesländern mehr private Radiosender als in NRW.
     
    Winterkönig gefällt das.
  5. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.200
    Zustimmungen:
    4.755
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wie lässt sich soetwas wie "ARD-Werbung Sales & Service (AS&S)" überhaupt mit angeblich unabhängigen und beitragsfinanziertem ÖRR vereinbaren?
     
    tesky und harry68 gefällt das.
  6. satklotzer

    satklotzer Gold Member

    Registriert seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    111
    Punkte für Erfolge:
    73
    auf den ör tv wie radio sendern hat es keine werbung zu geben, punkt

    kommen die mit gez nicht aus, schliessen, punkt

    werbeeinnahmen sind der gez gegen zu rechnen, punkt, muss jeder hartz4ler auch, sprich senkung gez

    die privaten müssen mit dem klarkommen, was sie verdienen, nicht wie die ör, was sie ergaunern
     
  7. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    810
    Punkte für Erfolge:
    123
    Werbung auf den ÖR Sendern ist schon in der jetzigen Form in Ordnung. Einzig die Unterbrecherwerbung sollte im ÖR-TV unterbunden werden.

    Ganz nebenbei...
    1. Es gibt in der deutschen Orthographie die Groß-und Kleinschreibung.
    2. Was soll der Mumpitz mit dem ewigen "punkt"? Auch hier greift die deutsche Orthographie. Sätze werden bislang mit "." und nicht mit "punkt" beendet. Wir funken hier ja nicht, wo das Sprechende mit "Over" bestätigt werden muss.(y)
     
    hvf66, Fragensteller, mensei und 2 anderen gefällt das.
  8. satklotzer

    satklotzer Gold Member

    Registriert seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    111
    Punkte für Erfolge:
    73

    deine sorgen möchte ich haben, punkt d-_-b
     
  9. satklotzer

    satklotzer Gold Member

    Registriert seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    111
    Punkte für Erfolge:
    73
     
  10. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    810
    Punkte für Erfolge:
    123
    @satklotzer: Schade, dass Du dich so aufregst. Sofern du Legastheniker sein solltest, wofür niemand etwas kann, habe ich nichts gesagt.
    Jedoch entspricht dein Kommentar auf mein Posting eher dem eines kleinen trotzigen Kindes. Stichwort "Orthodummfug". Du tust mir nur leid.
    Insbesondere der Inhalt deiner Postings trotzen nicht nur allein von Grammatik- und Schreibfehlern sondern zeigen ebenfalls deine Unkenntnis der Materie zum Thema Werbung im ÖR-Rundfunk.
     

Diese Seite empfehlen