1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gedankenspiel: DVB-S weiterstreamen

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von beiti, 7. Januar 2005.

  1. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Anzeige
    Wenn mir langweilig ist, überleg ich mir immer blöde Sachen. Für heute mal diese:
    Bekanntlich ist es schwierig bis unmöglich, deutsche Sender in Amerika oder amerikanische Sender in Deutschland zu sehen.

    Angenommen, ich habe hier einen schnellen PC mit DVB-S-Karte und einen SDSL-Anschluß mit, sagen wir mal, 500 kBit/sec Upstreamgeschwindigkeit.
    Mein PC empfängt DVB-Fernsehen mit irgendwas zwischen 1,5 und 6 MBit/sec. Also decodiert mein superschneller PC den gewünschten Sender, rechnet ihn in Echtzeit auf eine niedrigere Auflösung und stärkere Kompression um und streamt ihn ins Netz.
    Ich sitze derweil in meinem Haus in Las Vegas vor dem Computer und sehe, mit etwa einer halben Minute Verzögerung, deutsches Fernsehen in niedriger Auflösung.

    Frage an die PC-Experten: Wäre sowas mit heutiger Hardware zu realisieren?
    Gibt es (ansatzweise) Softwarelösungen, mit denen man das hinkriegen könnte? Die Software muß ja nicht nur streamen, sondern auch eine Fernsteuerung des Empfangs ermöglichen.
     
  2. predator666

    predator666 Junior Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    24
  3. PCR

    PCR Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    346
    Ort:
    D
    AW: Gedankenspiel: DVB-S weiterstreamen

    Das läst sehr komfortabel mit TSReader und VLC lösen. Um auf den Remoterechner zuzugreifen gibt es bei TSReader unterschiedliche Möglichkeiten. Es gibt einen kleinen Remoteserver der sich über eigene Befehle steuern lässt. VLC muss nicht direkt angesprochen werden, dies erledigt TSReader.

    Oder man geht einfach mit XP-Remotedesktop oder VNC auf den Remoterechner und öffnet über TSReader das gewünschte Programm mit den gewünschten Streaming Einstellungen. Um VNC abzusichern lasse ich es über SSH tunneln.

    Das Nadelöhr ist nicht die Hardware sondern der benötigte konstante Upstream-Bandbreite.

    Viel Spass beim ausprobieren.

    Grüsse
    PCR
     
  4. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Gedankenspiel: DVB-S weiterstreamen

    Danke für die Links. Ich hätte gar nicht gedacht, daß das quasi schon technische Realität ist (wenn man etwas Geduld aufbringt und sich einarbeitet).
    Falls ich mir irgendwann das Haus in Las Vegas leisten kann, dürfte die konstante Upstream-Bandbreite auch im Bereich des Bezahlbaren liegen...

    Da kommt mir noch so eine Idee...
    Ein auf Linux basierender Receiver mit Netzwerkanschluß wie die Dreambox müßte sich - angeschlossen an einen DSL-Router - irgendwie übers Internet fernsteuern lassen. So könnte man Sendungen aufnehmen (nach Fernprogrammierung) und später übers Internet auf einen fernen Rechner übertragen; das müßte dann nicht in Echtzeit erfolgen.
     
  5. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    AW: Gedankenspiel: DVB-S weiterstreamen

    Ist doch schon Realität. :D

    Gruß
    Angel
     

Diese Seite empfehlen