1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gebührenschlappe für ORF

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Juni 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.803
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Wien/Salzburg - Der ORF hat vor Gericht ein juristische Schlappe hinnehmen müssen: Das österreichische Verwaltungsgericht entschied, dass Zuschauer nur dann Gebühren zahlen müssen, wenn sie auch alle Kanäle des ORF empfangen können.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Gebührenschlappe für ORF

    Warum tauscht man ihm die Smartcard nicht einfach aus?
     
  3. VilPat

    VilPat Senior Member

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Gebührenschlappe für ORF

    Weil das 45 Euro kostet.
     
  4. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Gebührenschlappe für ORF

    Für den Gebührenzahler?
    Da wäre doch der ORF besser bedient, ihm die Karten unentgeltlich zuzuschicken und dafür dann wieder dies GIS-Gebühr zu kassieren...
     
  5. VilPat

    VilPat Senior Member

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Gebührenschlappe für ORF

    siehe: ORF DIGITAL - Kosten

    Selbst wenn du ne Karte hast zahlst 18 Euro Reg.-Gebühr.
     
  6. Thaddäus

    Thaddäus Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    10.198
    Zustimmungen:
    283
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Gebührenschlappe für ORF

    Mal sehen, wann der erste hierzulande auf die Idee kommt sich gegen die GEZ zu wehren, weil er die ARD- und ZDF Digitalkanäle oder einzelne Dritte nicht sehen kann. :D
     
  7. berniebaerchen

    berniebaerchen Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Gebührenschlappe für ORF

    Sehe ich auch so.
    Was soll das? Wenn einer "nur" DVB-T hat, keinen Kabelanschluss und auch keine Sat-Anlage installieren darf, hat er das gleiche Problem.
    Man sollte es wirklich mal drauf ankommen lassen.
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.011
    Zustimmungen:
    4.410
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Gebührenschlappe für ORF

    In Deutschland ist die Gesetzeslage anders. Dort kommt es nicht darauf an, ob man etwas empfangen kann, sondern ob man ein Empfangsgerät bereithält. Alleine das Bereithalten reicht in Deutschland, ob man damit auch was empfangen kann, ist nicht relevant.
     
  9. Thaddäus

    Thaddäus Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    10.198
    Zustimmungen:
    283
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Gebührenschlappe für ORF

    Ist das in Österreich nicht auch so? In der GIS Werbung heißt es doch auch, dass man seinen Fernseher anmelden soll und nicht die ORF-Programme. Ich muss gestehen ich hab mich mit der GIS aber auch noch nie so ausführlich auseinandergesetzt.

    Die Handelsweise vom ORF finde ich aber auch genau richtig. Wieso sollten sie dieser Person eine Karte spendieren, wo sie jeder andere Sat-Zuschauer auch bezahlen muss? Da könnte letztendlich ja jeder kommen. Das Gerichtsurteil ist dafür umso unverständlicher - immerhin kann die Person ja noch teilweise ORF-Angebote empfangen und betriebsbereit war die Funkanlage sowieso. Der Mann hätte sich nur wie jeder andere Sat-Zuschauer eine neue Karte schicken lassen müssen. Denn mit diesem Urteil müsste im Prinzip ja nur der bezahlen, der die ORF Programme sehen will. Die restlichen Zuschauer kaufen einfach keine Sat-Karte und sind die Gebühren los, können aber trotzdem ORF2E, ORF Sport Plus und die ganzen Radioprogramme mitnutzen. :rolleyes:
     
  10. Radiopirat

    Radiopirat Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Gebührenschlappe für ORF

    wirklich? Ich habe mir sagen lassen, dass angeblich beim Ausbau der Antennenbuchse eine Befreiung möglich wäre. Oder war das mal nur für öffentliche Schulen etc. gültig?
     

Diese Seite empfehlen