1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gebührenerhöhung

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von abu5002, 16. März 2005.

  1. abu5002

    abu5002 Junior Member

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    120
    Anzeige
    Jetzt kommt also eine unverschämte Gebührenerhöhung für die öff-rechtl. Zwangsanstalten, für uns Zwangsgebührenzahler!

    Diese Zwangsanstalten sind aber nicht in der Lage das EPG oder SF so einzurichten, dass wir Nutzer auch richtig mit den Digi-Sat-Receivern aufnehmen können!!!

    Da kommen Brennpunkte und andere Überziehungen und wir sind die Dummen!

    Und müssen das auch noch bezahlen!!!

    Wenn die ARD/ZDF mal sich besinnen würden , was ihre Aufgabe ist, wäre es besser um die Gebühren bestellt! Grundversorgung!

    Aber nicht auf allen Kanälen Wahlberichterstattung, um mit 30 Minuten Hochrechnung mit 0,5 % vorne zu liegen!

    Königliche Hochzeiten auf allen ARD/ZDF-Kanälen!

    ARD/ZDF + Dritte kopieren nur die Privaten!

    Heimwerkersendungen nach dem Vorbild von Pro7 auf allen dritten Kanälen. Enorme Geldverschwendung!

    BigBrother im Kleinformat bei ARD. Geldverschwendung!

    16:9 Übertragung gegen den Willen aller Fussballfans!! Nur 30 % haben die entspr. Geräte!!!

    Was verdienen eigentlich die Intendanten und Programmchefs???

    Deren Gehälter müssen um so mehr offen gelegt werden!

    Muss der WDR 6 Hörfunkprogramme haben? Das geht eindeutig über die Grundversorgung hinaus!!!

    Aber wir Zwangsgebührenzahler sind ja nur zum bezahlen da. Mitbestimmen? Fehlanzeige!

    Diese Posten im Rundfunkrat werden an abgehalfterte, unbrauchbare Politiker verscherbelt wie bei den Lotto-Gesellschaften und bei den Landesmedienanstalten!
     
  2. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Digitalfernsehen

    Hast du die ÖR jemals mehr als 30min geschaut?
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Digitalfernsehen

    Ja sicher Fussball in 16:9! Was denn sonst?
     
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.673
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Digitalfernsehen

    Was hat das mit Digitalfernsehen zu tun ?
     
  5. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Digitalfernsehen

    es ist aber nunmal eine tatsache, daß der großteil der menschen, die fussball schauen, nur einen 4:3-TV haben. es ist eben nicht jeder so ein technikfreak bzw. kann sich eben nicht jeder einen 16:9-TV leisten, selbst wenn er sowas haben wollen würde. es schreckt ja allein schon dadurch ab, daß man meistens links und rechts schwarze balken hat. es lässt sich zwar zoomen, aber dann fehlt oben und unten was, wenn man das bild nicht verzerren will.
     
  6. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Digitalfernsehen

    Tja, das ist eben das Henne-Ei-Problem. Es ist nur in den uralten Fernsehröhren begründet, mit denen man kein Breitbild darstellen konnte, dass 4:3 noch verwendet wird. Aber bereits in den 60er Jahren wurde im Kino bereits schon in Cinemascope produziert, daher wird es allerhöchste Zeit sich 40 Jahre später im TV-Bereich auch endlich für das bessere 16:9 Format zu entscheiden.

    Mir geht dieses Hin- und Her viel mehr auf den Nerv, statt dass man endlich kontiuierlich in 16:9 sendet. Denn dann könnte man einmal den Fernseher vernünftig einstellen und gut ist.
     
  7. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Digitalfernsehen

    dann werden sich aber die leute beschweren, daß sie nicht die volle größe ihrer bildröhre ausnutzen können. für viele ist die anschaffung eines fernsehrs ein teures unterfangen, auch wenn der preis für andere günstig erscheint. und dann will man auch die volle bildgröße haben, denn dafür hat man ja schließlich bezahlt. 16:9-TV wird sich hierzulande nicht durchsetzen können.
     
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.978
    Ort:
    Telekom City
    AW: Digitalfernsehen

    ... 16:9 wird sich genauso durchsetzen wie seinerzeit Farbfernsehen. Auch für's Farbfernsehen mußte ein neuer Fernseher her. Wer vor der Wahl stand, konnte entscheiden, ob er wieder einen S/W-Fernseher kauft oder einen deutlich teureren Farbfernseher.
    16:9 ist inzwischen Standart auf DVD, und wer das voll auskosten möchte, der braucht halt 'nen 16:9 Fernseher. Aber auch bei Spielfilmen hat man schon seit Jahrzehnten quasi 16:9 und es hat sich wohl kaum einer über die schwarzen Balken oben und unten beschwert. Ganz ohne schwarze Balken ist heut kein fernsehen möglich; entweder sind die oben und unten oder rechts und links ...
     
  9. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Re: Digitalfernsehen

    Hallo Mischobo,

    da sind wir in Deutschland schon ziemlich weit.

    In Holland zeigen die herkömmlichen Fernseh-Sender - NOS Nederland 1 - 3, RTL 4, SBS 6 etc. alle Kinofilme stets und ausschliesslich in Full Screen, also 4:3 - da kennen die nix. Selbst Herr der Ringe, Teil 1, was letztens im Hagener Kabelnetz gezeigt wurde, war zwar werbefrei und nonstop, aber eben Full Screen.

    In England ist es gerade mal zwei Jahre her, dass die teuren Premium Channels wie Sky Movies von Full Screen auf Widescreen umgestellt haben. Vorher war auf den teuren Pay Channels alles in 4:3 zu sehen. Auch heute noch ist das Widescreen kein ricchtiges Widescreen, sondern bei vielen Kinofilmen eine Mogelpackung.

    Das deutsche Kommerz-Fernsehen sehe ich ehrlich gesagt zu wenig, aber machen RTL und Pro 7 nicht auch viele Filme in Full Screen?

    Auf Premiere zertifizierten Receivern kann man das Bildformat im laufenden Film umschalten - auch nicht schlecht.

    Und ich kenne viele Leute, die beim DVD-Gucken die Zoomtaste drücken und damit die schwarzen Streifen oben und unten wegmachen.

    Der Siegeszug von 16:9 ist deswegen keineswegs sicher.
     
  10. Micha_61

    Micha_61 Gold Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Hildesheim
    AW: Digitalfernsehen

     

Diese Seite empfehlen