1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gebühren

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von thomasf, 4. April 2004.

  1. thomasf

    thomasf Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Jena
    Anzeige
    >Das ist meine erstes Posting hier , also Hallo erstmal. :)
    Mal so einen Frage in die Runde hier.
    Wir bezahlen zur Zeit hier in Jena/Thüringen eine Kabelgeühr von ca. 8 Euro an TeleColumbus,welche als holding-Gesellschaft für Kabel D fungiert.
    Was zahlt ihr so und was denkt ihr, wird das mal weniger?? (Ich finde das jetzt schon zuviel,da man ja eigentlich nur für die Techik und nicht für die Sender bezahlt.)
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.354
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Also 8€ ist doch schon geschenkt.
    14€ sind es bei mir.
    Gruß Gorcon
     
  3. thomasf

    thomasf Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Jena
    naja, ich find das ziemich heftig. wenn du das geld sparen würdest, könntest du dir ja aller 2-3 Monate ne eneue Schüssel kaufen. Ich finde die 8 Euros hier schon zu viel und erhoffe mir eigentlich noch etwas weniger.
     
  4. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    Hier sind es 18,90 ? (Primacom).
     
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.354
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Und was soll ich mit der Schüssel wenn ich keinen Astra Empfang habe?
    Gruß Gorcon
     
  6. tim.baum

    tim.baum Guest

    Also mal ehrlich, wenn dir die acht Euro zu viel sind, dann solltest du mal dein Leben neu organisieren.

    Das ist so eine isolierte Betrachtung, wieviel Geld gibst du denn im Monat sonst aus für verschiedene Sachen - mehr als 8 EUR.

    Was machst du denn sonst so in deiner Freizeit (z.B. Abends und am Wochenende - z.B. Telefonieren, Essen gehen, zum Griechen, zum Inder
    Kino gehen? Videothek? Musik kaufen?
    Diskothek? Bar? Dönerbude?
    Park? Kegelbahn?

    Diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen und alle elemente haben eine Gemeinsamkeit - sie werden nach der Nutzungshäufigkeit berechnet. Je mehr Filme du dir ausleihst, umso mehr kostet es.

    Und das Fernsehen - da kann man unendlich lange schauen und zahlt die Verwaltungsgebühr von z.B. 14,30 EUR bei Kabel Bayern.

    Falls du es noch nicht mitbekommen hast, leben wir in einer kapitalisitschen Gesellschaft, d.h. alles geht nur ums Geld, und diese ist extrem professionell.
    Insofern - wie ich oben aufzeigte - birgt die nutzungsunabhängige Bezahlung des TV-Konsums ein großes Potential, um Umsätze zu erzielen, was sich beim Kunden in Gebühren niederschlägt.

    Erklär mir doch mal bitte, wenn jeder solche verzerrten Vorstellungen bezüglich des Geldausgebens in versch. Bereichen hätten (vgl. obige Beispiele), wie soll man dann bitte schön ein Angebot auf die Beine stellen? Der Rechtemarkt ist internatinal oder denkst du, für Deutschland gibt es Extrapreise?

    Im Ergebnis wird dann jeder Konsument fair behandelt von den Konsumanbieter, egal ob er jetzt bei einen fetzigen Diskoabend abfeiert, einen Theaterabend erlebt oder eben nur "dämlich" vor der Mattscheibe klebt.

    Ein anderer Ansatz wäre der, dass viele Leute in Ihrer TV-Wahl von den Wohnungsbaugesellschaften abhängen. Abhängigkeit bedeutet im Ergebnis, das dies ausgenutzt wird in einer extrem professionellen Welt, wie sie heute vorliegt. Beispielsweise zahlt ein Türke acht Euro im Monat bei KDG, um 6 Programme zu empfangen im Kabel, die wohl meist über Türksat 42° FTA sind .

    Dritter Ansatz wäre ein klitzekleiner Blick ins Ausland. Überall gibt es große Bezahlplattformen im Kabel. Basisangebote für TV-Programm kostet z.B. in Österreich bei UPC 22€, bei NTL in England sind es noch mehr (bei grundsätzlich höheren Lebenshaltungskosten). Also ist es über kurz oder lang schon vor 5 Jahren klar gewesen (da war klar, dass DigiKabel irgendwann kommt), dass dies auch irgendwann einmal bei uns kommt, auch wenn es ein Deutschland ein sehr großes FTA Angebot gibt, wobei das Beispiel Österreich zeigt, dass trotz eines großen FTA Angebotes über SAT trotzdem eine 22€ Kabellösung im Monat etabliert ist/wird.

    Du kannst die jetzt glaube ich aussuchen, mit welcher Alternative du dich damit anfreundest, dass es mit Zeiten von 15 EUR pro Kabelmonat vorbei ist, von den 8 ganz zu schweigen.

    Ich weiß auch nicht, inwieweit du meine gerade gemachten Äußerungen verarbeitest, auf alle Fälle hast du momentan wohl verzerrte Vorstellungen, wohin der Weg preislich führt ( und ja, das ist eine Aussage).

    Ich weiß auch nicht, inweifern andere dies hier jetzt aufnehmen. Wie gesagt es geht hier überhaupt nicht darum, ob die Angebote fair sind wie z.B. das 7 EUR Paket von KDG, das ja die 9 Spartensender nur explizit als Bonus enthält, weil man ja momentan ein Frühstarter wäre. Insofern ist das auch nicht Thema dieses Threads, es geht nur darum aufzuzeigen, dass man es sich nicht aussuchen kann (zumindest nicht in Zukunft) ob man jetzt meint, dass der Kabelpreis gerechtfertigt ist. Man kann es akzeptieren oder man kann es nicht. In letzteren Falle gibt es Alternativen wie DVB-T, SAT und mit Einschränkugen DSL. Das wollte ich mit diesem Posting einmal klar und deutlich sagen!

    Mfg
    Tim
     
  7. thomasf

    thomasf Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Jena
    @Gorcon
    achso, naja das ist dann natürlich sche...

    18,90??
    oh man da gehts mir ja wirklich gut hier.
    Aber ich denke du wirst nicht in einem Hochhaus wohnen? Da ist es je weniger.
    Aber ganzschön erschreckend was die da so an Geldern im Jahr abziehen nur für die Zuleitung des Signals.

    Aber um zurück zum Thema zu kommen ... das das mal weniger wird,wegen der derzeitigen Aktionen von Kabel D ist wohl nicht zu erhoffen?
     
  8. tim.baum

    tim.baum Guest

    man geht bei KDG von 50€ pro Haushalt und Monat aus...

    Und dass dies nicht übertriben ist, zeigen andere Länder.
    Sat ist auch eine Vergleichmöglichkeit, da es ja nur in anderen Ländern nicht so ist, dass man eine massives FTA Angebot hat. z.B. Spanien müsste im Sat-Bereich für das Vollprogramm auch um 50 liegen, vielleicht mal einer der letzten DF nachschauen..

    50 gilt natürlich nur für ein Vollangebot. Wenn man nur Basics sehen will, dann 20 EURO.

    Vgl. Deutschland: Kabel Digital Basic: Analog + 7 EUR

    Mfg
    tim
     
  9. thomasf

    thomasf Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Jena
    @tim.baum
    8 (DM=ca16) Euro bzw. 18 (DM=ca36!) Euro für die Zuleitung des Signals sind definitiv zu viel!!! Da gehe ich nicht davon ab, die Sender muß man ja noch extra bezahlen, und da gebe ich dann schon was dafür aus.
    Bitte nicht persönlich nehmen, aber es scheint als ob du derartig hohe Gebühren normal findets, das du dich da schon daran gewöhnt hast. Deswegen siehts du das scheinbar auch so. Aber du darfst nicht vergessen das ein Kabelbetreiber nichts anderes darstellt als einen ersatz für die Antenne(Schüssel.) Das Programm zahlst du ja extra. GEZ oder Premiere oder was da sonst noch so kommen mag.
     
  10. tim.baum

    tim.baum Guest

    Hallo thomasf,

    das ist ja genau der Punkt, bislang
    Kabelnetzbetrieber = Versorger

    jetzt: Kabelnetzbetreiber = Anbieter von Inhalten

    Während im ersteren die Verfügbarkeit von mehr Programmen Ziel war, ist es jetzt der Maximale Gewinn.

    Ich bin keineswegs resigniert etc., sondern vielmehr ging es mir mehr darum zu zeigen, dass, egal ob es einem passt oder nicht, es heißt, entweder mehr zu zahlen oder auf Alternativen zu setzen. Ich würde ma liebsten natürlich auch nichts zahlen breites_

    Da ich gerne mal dies mal das schaue, überlege ich etwa im Moment, mir eine Satschüssel zuzulegen, da ich lieber mal Extreme Sports, mal Golf Channel , mal Sailing Channel oder so schaue als immer nur MotorsTV. Hieer geht es in erster Linie bei mir darum, dass ich mit dem Programmangebot seitens KDG nicht zufrieden bin, im Moment jedenfalls. Es geht aber nicht darum, grundsätzlich überhaupt nichts zahlen zu wollen

    So und jetzt ermittelt Inspektor Callahan breites_ breites_

    Bis Morgen
    Tim
     

Diese Seite empfehlen