1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ganz viele Fragen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von PurpleAngel, 4. Dezember 2007.

  1. PurpleAngel

    PurpleAngel Junior Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    53
    Anzeige
    Hallo,

    demnächst steht ein Umzug in einen Neubau an, DHH zur Westseite.

    Satellitenschüssel + LNC ist heute gekommen (bei Milan bestellt, ungutes Gefühl wegen des so niedrigen Preises), Kathrein CAS 75 + LNC UAS 272.

    Satellitenziegel aufm Dach, zur Südseite, wie von mir gewünscht. Verkabelung innerhalb des Hauses bereits erledigt.

    Lediglich der Anbau muss gemacht werden.

    Hatte bereits einen Fernsehtechniker zur Besichtigung da, aber will eigentlich Geld sparen. Di nehmen 50 Euronen die Stunde.

    Kann das n Mensch wie ich mit 2 linken Händen hinbekommen?

    Das eigentliche Problem ist ja die Ausrichtung auf einen Satelliten.

    Wenn ich schon so ne Anlage habe will ich natürliche optiale Ausrichtung.

    Receiver oder TV kann ich noch nicht anschliessen (um vorweg zu greifen dass ich da die Empfangsstärke testen könnte, weil nen Messgerät wohl nur Fernsehtechniker haben..?) da Umzug erst am 20.12. und bis dahin werden u.a. noch Fliesen gelegt und das Haus ist ab diesen Donnerstag für ne Woche nicht betretbar.

    Und: Ich hätte die Möglichkeit, eine Wandhalterung sehr hoch nach Westen hin anzubringen, weil dort - wie gesagt - der Giebel ist. Kabel liegen eh aufm Spitzboden. Bohren würd ich noch hinkriegen....

    edit: Halterung is bei dem Spiegel ja dabei, ist die Multifeed geeignet?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2007
  2. TheBuc

    TheBuc Junior Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Bayern
    AW: ganz viele Fragen

    Hallo,

    das ist ungefähr, als ob du dir einen S-Klasse-Mercedes kaufst, aber eine weniger gut schmeckende Butter wegen 10 Cent Preisersparnis kaufst. Eine Doppelhaushälfte kostet soundsoviele Hunderttausend Euro, aber 100 Euro für professionelle Installation der Sat-Schüssel sind nicht drin?? Garantiert hättet ihr ein Vielfaches anderswo beim Bau einsparen können, ohne Qualitäts- oder Komfortverlust. Ich würde zumindest bei der Erstinstallation die Profis holen, später kannst du immer noch basteln, falls ein Sturm mal die Sat-Schüssel verstellt. Und 2 Stunden für bloße Installation und Ausrichtung sind sicherlich reichlich gerechnet.

    Das ist übrigens ohnehin ein Phänomen, das man sehr oft sieht: im Kleinen auf Kosten der Lebensqualität knausern, aber bei großen Ausgaben mit vollen Händen Geld ausgeben, obwohl dort schon mit sehr geringer Mühe viel zu holen wäre.

    Gruß,
    TheBuc
     
  3. K1200S

    K1200S Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    27
    AW: ganz viele Fragen

    Der sprichwörtliche hybride Kunde. Kathrein kaufen und dann knausern - das paßt nicht wirklich zusammen.

    Ich habe meine Anlage zwar auch selbst installiert, würde mich aber nicht unbedingt als jemanden mit zwei linken Händen bezeichnen - außerdem finde ich das Thema Satanlagen interessant und sehe das auch ein bißchen wie ein Hobby. Wer aber nur möglichst schnell optimale Ergebnisse möchte ohne eigenen Lerneffekt, ist sicher besser mit einem Service vom Fachmann bedient.

    Grüße

    K1200S
     
  4. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    AW: ganz viele Fragen

    Genau deshalb bin ich froh, dass ich trotz meiner linken Hände alles selber gemacht habe (incl. Anfängerfehler wie schlecht angebrachte F-Stecker und vertauschte Kabel am Multischalter).

    Wenn ich im Zustand der Ahnungslosigkeit einen Fachmann beautragt hätte, hätte der mir eine Standard-Astra1-Schüssel hingehängt und einen Receiver mit deutscher Standard-Programmliste dazugestellt. Wenn man sich mit dem Thema Satellitenfernsehen beschäftigt, kann man sich seine persönliche Spezial-Anlage zusammenstellen, und hat dadurch ein viel besseres weil individuelles Programm.

    Dieser Aspekt ist für mich viel entscheidender als der finanzielle bei der Frage selber machen oder machen lassen.
     
  5. Danix

    Danix Neuling

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    3
    AW: ganz viele Fragen

    also ich hatte auch keine Ahnung von Satelliten aber konnte sie schliesslich doch selber ausrichten.

    Am besten kaufst du dir so einen Feldstärkemesser, auch Satellitenfinder genannt. Es gibt analoge und digitale Anzeigen. Gewisse modelle pfeifen dann auch noch, so dass du nicht auf die Anzeige schauen musst, wenn du mit einer Hand und einem Fuss frei 10 m über dem Abgrund schwebst...

    Du hälst also deine Antenne in die ungefähre Richtung, das Messgerät zwischen Antenne und Receiver geschaltet, und suchst systematisch den Himmel ab. Wenn du dann mal ein Signal gefunden hast, mal die Schraube ein bisschen fester anziehen. Dann feiner justieren, bis du das stärkste Signal hast.

    Das Problem jetzt könnte sein, dass du den falschen Sat hast. Meistens Astra statt Freebird oder umgekehrt. Dann halt neu anfangen zu suchen.

    Sobald du den richtigen hast, die Schrauben feste anziehen.

    Diese Messgeräte gibt's im Baumarkt für 20-40 €

    Dani
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2007
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: ganz viele Fragen

    "UAS 272"? Nur zwei Anschlüsse fürs ganze Haus?

    Ich hoffe es liegen wenigsten pasende Kabel oder Leerohre um in Zukunft mal mehr Anschlüsse bereitzustellen. Nicht das da jetzt zwei traurige Kabel fest eingefliest werden. Dann gibts in nem halben Jahr das Gejammere das der neue Twin Receiver nicht an das eine Kabel passt.

    BTW: Auch an die Netzwerkverkabelung denken, die Zukunft ist IP und WLAN hat Grenzen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2007

Diese Seite empfehlen