1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gaffer am Unfallort

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von littlelupo, 22. November 2004.

  1. littlelupo

    littlelupo Guest

    Anzeige
    Öhm, ich habe mir gedacht, ich bastel mir doch einfach mal einen neuen Thread:

    Vor ein paar Monaten habe ich hier in der Tageszeitung mal einen Artikel dazu gelesen, die Story ging etwa so:

    Unfall auf der A2. Autobahn in eine Richtung komplett gesperrt. Eine Frau, die in diesem Stau drinsteht, hört über ihr Autoradio, daß vor ihr ein schwerer Unfall passiert ist und sie sich deshalb auf eine lange Wartezeit einrichten muß, bevor sie die Fahrt fortsetzen kann. Aber diese Frau hat gar kein Interesse, in ihrem Auto zu warten. Steigt aus, geht zum Kofferraum, holt ihre Inlineskates heraus. Schnappt sich noch kurz ihre Digitalkamera aus dem Auto, schließt zu, bahnt sich dann mit den Inlineskates ihren Weg durch die ganzen Kraftfahrzeuge nach vorne. Am Unfallort selber soll sie dadurch aufgefallen sein, daß sie sich zwischen den anderen Gaffern nach vorn geschoben hat, um nun auch wirklich "gute" Aufnahmen machen zu können...

    Kurz gegoogelt und man findet zB das hier:
    Wenn das jetzt alles keine dramatischen Konsequenzen hätte, könnte ich sogar darüber schmunzeln...:(
     
  2. tvfreund

    tvfreund Senior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    240
    AW: Gaffer am Unfallort

    Das ist leider traurige Realität und wird uns vom "Wirkliches-Leben-Fernsehen" auch so vorgelebt.

    Der Zusammenhang mit der Anzahl Gaffer hat dann wiederum etwas mit der "Angst" zu tun, man könnte etwas falsch machen und sich somit vor den anderen blamieren.

    Ich kann nur immer wieder empfehlen :

    "Macht einen Erste-Hilfe-Kurs oder frischt die Kenntnisse in einem Erste-Hilfe-Training wieder auf. Das kostet wenig im Vergleich .... denn es könnte jederzeit sein, dass man selber mal betroffen ist. Und dann auf kompetente Hilfe angewiesen ist."

    Zu welcher der Ausbildenden Organisationen man dann letztendlich tendiert, ist "Jacke wie Hose", der Lehrstoff ist derselbe.
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Gaffer am Unfallort

    Hinzufügend sollte noch erwähnt werden, dass man nicht den Kurs "Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort" belegen sollte, sondern den richtigen "Erste Hilfe"-Kurs.
    Letzterer dauert doppelt so lange (16 Stunden) und hat normalerweise weniger Teilnehmer, die zudem auch motiviert sind, was zu lernen. Auch hat man im EH-Kurs durch die längere Dauer wesentlich mehr Zeit, selber die Handgriffe zu üben. Eine Herz-Lungen-Wiederbelebung ist reine Übungssache!
    Im normalen LSM-Kurs hat man ja nur die Fahrschüler sitzen, die da ihre 8 Pflichstunden irgendwie runbekommen wollen.

    Ein LSM-Kurs kostet 30 Euro, der EH-Kurs 40 Euro. Die kleine Differen ist es wirklich wert!

    Gag

    PS. O.g. Frau hätte ich nicht nur ihre Digicam direkt am Unfallort aufessen lassen, ich hätte sie zudem auch noch eiskalt wegen Erfüllung des Tatbestandes des §323c StGB angezeigt!
     
  4. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Gaffer am Unfallort

    Unterlassene Hilfeleistung ist hier gemeint. Letzenendes ist der Tatbestand ja auch erfüllt, da diese Frau mit ihrer Digicam wirklich nur den Unfallort aufsuchen wollte, um dort "Schnappschüsse" zu machen. Hilfe war von vorneherein nicht eingeplant.

    Zum "Erste Hilfe"-Kurs: Auch ich habe im Sommer 1997 nur den Kurs "Sofortmaßnahmen am Unfallort" besucht, um da wie alle anderen auch meinen Wisch für den Führerschein zu bekommen.

    Ich muß zugeben, daß ich auch etwas mit der Einstellung Auto fahre, daß mir auf meiner Strecke kein schwerer Unfall begegnen wird. Was ja auch den allgemeinen Erfahrungswerten entspricht. Unfälle mit Blechschäden sind mir aber schon "auf meinem Weg" begegnet, meist jetzt im Winter, wenn einige meinen, sie müßten mit Sommerreifen auf Schnee richtig Gas geben. Aber da kommt dann der Abschleppwagen und gut ist...
     
  5. Arwed

    Arwed Senior Member

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Niedersachsen
    Technisches Equipment:
    Fernseher, Satschüssel, Dreambox 7000S, noch einen Receiver
    AW: Gaffer am Unfallort

    Die Neugier ist stärker als irgendein Gesetz.
    Bei uns gibt es einen Fotografen der bei der Freiwilligen feuerwehr ist, der macht auch immer Action Fotos aus brennenden Häusern, von Unfällen.
    Erstklassige Bilder, stellt er immer im Schaukasten seines Geschäfts aus.
    Aus einem komplett rundum brennenden Haus hatte ich bis dahin noch nie Fotos gesehen, nicht mal im reality TV. :)
     
  6. tvfreund

    tvfreund Senior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    240
    AW: Gaffer am Unfallort

    Hmmm. Es ist ja nicht nur im Strassenverkehr, bei dem es dazu kommen kann dass man Hilfe braucht. Im Beruf, in der Freizeit, überall kann der "Ernstfall" eintreten...

    Apropos... Ich selbst bin Ausbilder für Erste Hilfe und hatte dieses Jahr selbst einen "Ernstfall", bei dem ein von mir ausgebildeter Ersthelfer im Unternehmen (Ersthelfer im Betrieb) mir dann geholfen hat ... das ist doch auch was wert, oder ?

    Vielleicht ist dass für den einen oder anderen, der dies liest, ein Ansporn, den Erste-Hilfe-Kurs zu (erneut) zu besuchen
     
  7. Caliostro

    Caliostro Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2004
    Beiträge:
    45
    AW: Gaffer am Unfallort

    JA Gaffer sind die Pest. AM häufigsten sehe ich diese Bremser auf der linken Spur wenn auf der Gegnfahrbahn ein Unfall passiert ist.
    Solchen Leuten gehört sfort ein Ordnungsgeld aufgebrummt und der Führerschein entzogen !

    Gaffer scheinen auch nicht mehr klar denken zu können wenn es was zu sehen gibt.
    Ich musste mich als Rettungssanitäter schonmal mit meiner MagLite zum Opfer "durchschlagen". Da waren Leute so angepisst das ich durchwollte das sie rabiat wurde. Selbst die Uniform und die Tatsache das ich derjenige war der das Opfer nun versorgen sollte hat bei den Leuten manchmal keine Wirkung.

    Bei nem Unfall auf der A3 mit Vollsperrung habe ich 2 Leuten mit Kameras die im Weg standen und somit den Abtransport von lebensgefährlich verletzten behindert haben mal Prügel angedroht. Das geht soweit das du ein verletztes Kind das du gerade aus nem umgestürzten Wagebn gezogen hast nicht in den Rettungswagen tragen kannst ohne zickzack um die Gaffer zu laufen. Wenn ich in diesen Situationen nicht besseres zu tun gehabt hätte dann wäre ich mit vorliebe nochmal ausgestiegen um ein paar Nasen zu brechen.

    Was die Ersthelfer Ausbildung angeht. MACHT KURSE LEUTE! Man braucht dieses wissen oft schneller als man es je für möglich halten würde. Ich habe auf dem Weg zur Arbeit schon zwei mal einen Unfall "live" miterlebt und war als erster zur Stelle. Was man in den Erste-Hilfe Kursen lernt ist wirklich Gold wert in so einer Situation.
     
  8. Metrax

    Metrax Junior Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    119
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    mein PC und viele viele Server ;)
    AW: Gaffer am Unfallort

    Um dann, wenn man in der Panik etwas falsch macht eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung zu bekommen ... na vielen Dank auch. Nen Freund von mir, hab nem Typen den er aus nem Auto gerettet hat, durch versehen, beim auf dem Boden legen den Arm gebrochen. Zu 3200 Euro wurde er vor Gericht verdonnert.

    Ich selber würde zwar auch noch helfen, aber nur soweit das ich mir sichergehen kann, das ich in keinster Weise dafür haftbar gemacht werden kann. Meine erste Hilfe schein hab ich seit ich 15 bin. Er läuft am 12.12. diesen Jahres aus. Ich werd ihn auf jedenfall erneuern, um für den Notfall trotzdem bereit zu sein.
     
  9. tvfreund

    tvfreund Senior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    240
    AW: Gaffer am Unfallort

    @metrax

    Ohne genaue Kenntnis der Sachlage ist da natürlich keine differenzierte Antwort möglich.

    Kannst du mir das AZ von dem Gerichtsurteil als pm schicken oder hier posten. Das ist ja mal wieder der hammer, so eine Entscheidung.

    ---
    In der Regel gehen die Gerichte davon aus, dass du als Ersthelfer nach bestem Wissen und Gewissen handelst und dem Verletzten ja nicht absichtlich schadest. Allerdings kommt es hier auf die Verhältnissmässigkeit an. Ein Beispiel :

    Der "Rautek-Rettungsgriff" zum Retten aus einer Gefahrenlage oder aus dem Fahrzeug kann nach unachtsamem Gebrauch zum Brechen der Knochen führen. Im Fall eines Zivildienstleistenden, der einer Seniorin beim Verlagern von der Trage in's Pflegebett den Arm gebrochen hatte, war dies halt nach Ansicht des Gerichts nicht mehr verhältnismässig. ( Es bestand keine Gefahr )

    Ebenso kann es, wenn man beim Üben des "Rautek-Rettungsgriffs" auf einer rutschigen Unterlage nicht richtig aufpasst, zu vermeidbaren Verletzungen kommen. Zu dumm für den Ausbilder, dass der betroffene Kursteilnehmer auch noch Staatsanwalt war. ( der hatte sich unsanft auf den Hosenboden gesetzt; Stichwort : Verkehrssicherungspflicht )

    Andererseits, und dass kann ich nur immer wieder betonen : " Ich finde es mehr als blöd, wenn man denjenigen, der einen "gerettet" hat, verklagt. Das ist mehr als schofel und führt nur dazu, dass der Helfer es sich zukünftig zweimal überlegt.

    ---
    Was ist dass denn für ein "Erste-Hilfe-Kurs", der Terminmässig ausläuft ?
    Mir ist sowas bisher nicht bekannt gewesen. Es gab bisher immer nur Empfehlungen, dass man dein Kurs alle 2-3 Jahre durch ein sogenanntes "Erste-Hilfe-Training" auffrischen kann/sollte.
     
  10. Metrax

    Metrax Junior Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    119
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    mein PC und viele viele Server ;)
    AW: Gaffer am Unfallort

    Ich weiss das auch nicht ganz genau. Ich weiss nur, dass er ihn aus dem Auto gehoben hat (welches sich wohl 2 mal überschlagen hatte) und auf eine Parkbank gelegt hat. Dabei hat sich wohl der Arm irgendwie verhagt und da er schon angebrochen war, ist er dann ganz gebrochen. Gerichtsurteil könnt ich dir zwar besorgen, werd ich aber nicht machen, da ich meinem Kumpel versprochen hab ihn nicht mehr darauf anzusprechen.

    Das ist son erste-Hilfe-Schein von DRK. Hab ich damals in der Schule gemacht. Steht Hintendrauf: Dieser Nachweis ist 5 Jahre lang gültig und sollte danach erneuert werden. (o.ä.).
     

Diese Seite empfehlen