1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Günstigster "echter" Linux-Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von tesky, 27. September 2012.

  1. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Hallo Gemeinde,

    wie der Titel schon sagt, suche ich einen sehr günstigen, echten Enigma-Receiver.

    Hintergrund: Ein Freund von mir nutzt eine V13 in einem Edision argus piccollo. Und hat ständig Probleme mit der Freischaltung, sodass wir die Karte erst wieder in meine Dream aktivieren. Wahrscheinlich lässt der Edi die Freischaltung nicht durch. Ich habe ihm jetzt geraten, auf einen "echten" Linux-Receiver zu wechseln.

    Was wäre da der günstigste Single-Receiver mit einem Kartenslot?

    Danke.
     
  2. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.219
    Zustimmungen:
    3.917
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Günstigster "echter" Linux-Receiver

    Warum ?

    Nimm doch einfach einen Ferguson Ariva 102e oder 202e. Schluckt die V13 ab Werk.

    Sehr günstig und sehr gut.

    Einziger Nachteil: Aufnahmen (Sky/HD+) können nicht exportiert werden. Aber als Zweitgerät klasse.
     
  3. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Günstigster "echter" Linux-Receiver

    Inwieweit unterscheiden sich die Arivas von "echter" Linux-Receivern?

    In einem anderen Forum habe ich jetzt diesen Satz gefunden: "Bei der ersten Aktivierung muss die Karte in einen Sky zertifizierten receiver."

    Das ist doch auch wieder Mist. Dann kann er sich für die 60 Euro auch einen zertifizierten Sky-Receiver kaufen und nutzt weiter den Piccollo.

    Das ist nicht wirklich das, was ich suche. Ich wollte für ihn einen Linux-Receiver, bei dem man keine Probleme mit der Freischaltung hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2012
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Günstigster "echter" Linux-Receiver

    Linux sind viele Receiver (Kathrein, Octagon....), Eni(²) aber nur spezielle (DMM, RMM, VU+, Clarke-Tech, Xtrend - gleich wie Clarke-Tech, Firma wurde nur umbenannt - man sagt weil "Clarke-Tech" durch super Service den Namen platt gemacht hat - nach XTrend kommt auch gerade wieder ein Nachfolger ... denkt man sich seinen Teil... - und auch GigaBlue)

    Bei E² hat man eben eine Open-Source Plattform (nicht bei getürkten "Umbauten" wie es diese z.B. für Kathrein, Octagon usw. gibt), da sind also auch User auf einfachstem Weg in der Lage PlugIns zu basteln die dann fast alle über den Feed für jeden zur Verfügung stehen....

    E² Geräte gibt es auch nicht für nen Appel und en Ei..... Mit Giga-Blue fangen die bei ca. 160-180€ erst an.....

    P.S. du als Boardspezi solltest wissen in welche Rubrik RECEIVER-Anfragen gehören !
     
  5. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.857
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Günstigster "echter" Linux-Receiver

    Meine V13 Karte wurde im Sony-Flachmann mit CI+ Schacht und via Unicam-Modul problemlos freigeschaltet.

    Ua. in einem Metz beim Amigo ebenfalls.:)
     
  6. klaumabor

    klaumabor Guest

    AW: Günstigster "echter" Linux-Receiver

    OpenPli ist derzeit eines der gängigsten E2-Images, das es für verschiedene Receiver gibt (Dream, Vu+, Xtrend). Wenn es nicht unbedingt eine Dream sein muss, ist dein Freund schon für unter 200€ dabei.

    OpenPLi - Open Source Set-Top Box Software
    (rechts unter "Nightly builds")
     
  7. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.259
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Günstigster "echter" Linux-Receiver

    Günstiger LINUX-Receiver => http://forum.digitalfernsehen.de/forum/andere-receiver/293571-goldenmedia-990lx-spark-1-2-31-a.html / http://forum.digitalfernsehen.de/forum/5059940-post5.html

    Dann noch der Giga-Blue 800 SE, siehe auch den Hinweis von satmanager.
    Der Xtrend 9X00 ist bezüglich Leistungsfähigkeit die Referenz (Bewertung incl. HbbTV) => Welchen Receiver?? :D
    Die neuen Boliden mit Hochleistungs-Prozessoren müssen ihre Fähigkeiten dann erst noch zeigen:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/andere-receiver/306775-vu-duo2-2.html / GigaBlue HD 800 Quad HDTV-Receiver mit Linux - HDTV-Space / ReelBox III

    Diese Smartcards funktionieren im AllCam-KartenSlot von freien LINUX-Receivern :LOL: :cool:!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2012
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Günstigster "echter" Linux-Receiver

    Discone.... hbbTV kann mittlerweile sogar die VU+ Solo (kleinstes Gerät) .....
    Und wer nach Clarke-Tech (Distributor "Satmedia" - Firma bekannt für erstklassigen Service und bezahlen von Gebühren/Lizenzen ist ....), dann zu Xtrend übergegangen ist (Distributor "Satmedia") der kann sich jetzt schon das neue "Projekt" von denen anschauen... die neue "Marke" nennt sich MARA, hier das neue Forum zu eigentlich dem gleichen Produkt (hergestellt oder entwickelt wird kein Gerät vom Distributor, die werden ja alles nur fertig eingekauft = gelabelt !). Der verlinkte Beitrag ist sehr lustig, der Admin kennt aber auch keine XTrend-Boxen, auch sehr lustig... sollte er von seinem Board-Chef doch alles kennen... naja, das "war" es dann auch für Xtrend jetzt...

    P.S. wer braucht eine VU+ Duo2 oder eine Ultimo ??? Wer nur DVB-S braucht der ist mir der VU+ Duo (1) schon mehr als gesättigt.... TV-Display mit Livebild am Receiver und einen Prozessor der 10x Einstein in 1 Sek. ersetzt, wer braucht das ?
     
  9. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    961
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654
    AW: Günstigster "echter" Linux-Receiver

    Oder auch der Golden Media 990 der sich auch mit Enigma als zweites BS bestücken lässt. ;)
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Günstigster "echter" Linux-Receiver

    Ist das von Haus auf drauf oder auch so wie in dem Beitrag 2. Absatz ?

    Dann ist das nix und ich würde nie selbst in Betrieb nehmen, alles zusammen gebastelt mit Treiber nach Glück (also nie 100% richtig da kein Zugriff darauf => geschlossenes System und nix mit "Open Source" -- wer das bei Kathrein/Octagon mal drauf hatte weiß was gemeint ist).
     

Diese Seite empfehlen