1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

günstiges dvb-t-gerät mit rf-modulator?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von bremsspuren, 23. November 2004.

  1. bremsspuren

    bremsspuren Neuling

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    hallo,
    ich habe gesucht, bin aber nicht fündig geworden. eine einfache frage, denke ich mal. ich suche ein dvb-t-gerät, das ein rf-modulator hat (mein fernseher ist ja nämlich uralt, also ohne scart- oder cinch-anschlüsse, aber trotzdem voll in ordnung). im idealfall sollte es auch videotext haben - und - wer weiß - auch zdf-digitext dekodieren können. und, ja, auch noch was, das gerät sollte, wenn's geht, weniger als 100 € kosten... (also das mit dem zdf-digitext können wir vielleicht lassen....) (aber wieso? in england gibts mit dvb-t kein klassisches "videotext" mehr, sondern nur digitalen text...und auch die billigsten, schrottigsten geräte könnens....)

    bin dankbar für alle hinweise.
    grüße aus berlin
    bremsspuren:winken:
     
  2. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.569
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: günstiges dvb-t-gerät mit rf-modulator?

    Der Humax F2 1000T kostet bei Amazon 89,95 und hat sowohl 'nen Modulator als auch 'nen schnellen Videotext. MHP (also ZDF-Digitext) kann er allerdings nicht, und übers Scart-Kabel ist das Bild deutlich besser und weniger störungsanfällig als über das mitgelieferte Antennenkabel. Dafür läuft der Humax bei mir bisher sehr stabil. Leider hat er keinerlei Tasten am Gerät (auch keinen Netzschalter), aber wenn man ihn mit 'ner schaltbaren Steckdosenleiste vom Netz trennt, bleibt immerhin die Einstellungen, Programmlisten etc. erhalten.
     
  3. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: günstiges dvb-t-gerät mit rf-modulator?

    Auch "Technisat Digipal 1" hat PLL-Modulator.
     
  4. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: günstiges dvb-t-gerät mit rf-modulator?

    @minzim: Was zum teufel soll bitte ein "PLL-Modulator" sein??!

    P.S. Guckst Du vielleicht mal hier!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2004
  5. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: günstiges dvb-t-gerät mit rf-modulator?

    Ich vermute: RF-Modulator = PLL-Modulator.

    Denn einige Hersteller schreiben auch PLL-RF-Modulator. Das habe ich irgendwo gelesen.
     
  6. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: günstiges dvb-t-gerät mit rf-modulator?

    @minzim: PLL bedeutet (weinigstens in der Nachrichtentechnik) "Phase-Locked-Loop" und ist eine bestimmte Schaltung. Ich persönlich kenne diese nur aus der FM-Empfängertechnik.

    Vielleicht gibt es ja tatsächlich soetwas wie einen "PLL-RF-Modulator" (Google hatte 'ne ganze Menge Ergebnisse dazu) – ein "PLL-Modulator" hingegen ist schlicht und einfach Quatsch...! Du scheinst garnicht zu wissen, von was Du da schreibst – hättest Du Dich nicht besser mal schlaumachen sollen, bevor Du hier sowas schreibst?

    Gruß, Torge.
     
  7. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: günstiges dvb-t-gerät mit rf-modulator?

    Das habe ich nicht geschrieben, sondern Technisat. Schau mal auf Technisat-Homepage. Da siehst du diese komische Bezeichnung "PLL-Modulator". Ich muss ja nicht wissen, was das heißt. Aber ich weiß, dass das mit "RF-Modulator" gemeint ist. Beim nächsten Mal nicht mit deinem Schlaumeier-Sprüche übertreiben. Okay?! ;)
     
  8. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: günstiges dvb-t-gerät mit rf-modulator?

    Ja, stimmt, TechniSat hat diesen Quatsch tatsächlich bei den Features des DigiPal 1 stehen! ABER: Du HAST es einfach so übernommen, ohne irgendwie zu kennzeichnen, daß es nicht von Dir, sondern von jemand anderem ist. Muß ich dann nicht davon ausgehen, daß Du weißt, um was es sich handelt...?

    Stell' Dir vor, jeder hier im Forum wiederholt unreflektiert (und ungekennzeichnet) den Blödsinn, der hier manchmal tagein-tagaus verzapft wird...! Genau in dem Moment sind wir hier im Forum doch mindestens so tief gesunken, wie das Gesülze, das man sich bei den Blöd-, Geiz- und den ganzen anderen Elektrohöker-Märkten ständig anhören muß!
    Laß' uns gemeinsam dran arbeiten!

    Schönen Gruß, Torge.
     

Diese Seite empfehlen