1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

günstige Einstiegsreceiver testen ?

Dieses Thema im Forum "DIGITAL FERNSEHEN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von i.team, 7. Dezember 2007.

  1. i.team

    i.team Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1.062
    Anzeige
    Wenn man sich mal so umschaut, werden täglich jede Menge Billigwaren verkauft, ob in Online-Shops, beim Discounter oder ebay... .
    Wann testet digital fernsehen mal die ganze Billiggeräte: Satreceiver, DVB-T oder auch HDTV-Receiver ?
    Kathrein, Technisat, Clarke Tech, Topfield, Vantage kann / will sich doch nicht jeder leisten ...
    Ich denke, das interessiert viele Leute, ob die Teile wirklich was taugen oder ob man lieber auf eine Marke aufweichen sollte.
    Oder wie seht Ihr das ?
     
  2. Arno.Nym

    Arno.Nym Senior Member

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Stuttgart/Sifi
    AW: günstige Einstiegsreceiver testen ?

    Digital Fernsehen finde ich sehr interessant, unter anderem werden auch viele unterschiedlichen Geräte getestet, allerdings ist Digital Fernsehen aber kein Testmagazin und ich finde das ist gut so.

    Es würde wirklich zuweit führen, wenn jedes neu auf dem Markt erschienene Gerät in Digital Fernsehen getestet werden würde.

    Hast Du Dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, was für ein finanzieller Aufwand dafür erforderlich wäre.

    Sind wir doch froh, dass in Digital Fernsehen wenigstens die gängigsten Geräte und dazu gehören nunmal die Markengeräte, getestet werden.
    Die Vielzahl der getesteten Marken, hat in der Vergangenheit ohnehin zugenommen.
     
  3. IRFBC40

    IRFBC40 Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    110
    AW: günstige Einstiegsreceiver testen ?

    Einstiegsreceiver, wenn ich sowas schön hör.

    Einstieg heisst das: Kauf es, benutz es ein Monat lang, schmeiss es aus Wut irgendwann an die Wand und kauf dir dann was Gescheites. Gerade mit Receivern hab ich noch kein günstiges Gerät gesehen, dass nicht nahezu unbedienbar ist.

    Warum kann man net gleich was Vernünftiges kaufen, auch wenn man halt ggf. 2 Monatsgehälter länger drauf sparen muss?
     
  4. i.team

    i.team Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1.062
    AW: günstige Einstiegsreceiver testen ?


    Ich bin völlig Deiner Meinung, nur als Händler muß ich Dir sagen, daß die Kunden in den meisten Fällen anders denken.
    Nur kein Geld ausgeben, weil der LCD oder Plasma-TV ja schon genug gekostet hat.
    ( Und selbst bei Fernsehern laufen wie mehr Einstiegsgeräte. )
    Ich bin aber auch der Meinung, daß sich in den letzten Jahren schon ein paar ganz gute " Billigmarken " entwickelt haben und
    die Qualität der großen Markengeräte teilweise ganz schön nachgelassen hat.
    Ich meine z.B. Kathrein ist nicht mehr wie " Kathrein vor 10 Jahren " .
     
  5. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: günstige Einstiegsreceiver testen ?

    Das ist doch so einfach Quatsch. Natürlich ist da viel Schrott ab Werk dabei, aber auch bei den Einstiegsreceivern gab und gibt es "Perlen".
    Die Digenius-Clones von Medion waren wirklich gute Geräte, auch die von Pollin oder Quelle vertriebenen Geräte sind teilweise richtig gut, Skymaster hatte in der Vergangenheit auch Receiver dabei, mit denen man gut fernsehn konnte.

    Wer hier im Forum unterwegs ist, sieht das sicher anders, aber vielen reicht es, wenn Sie nur die Tgesschau und Sonntag mal den Tatort sehen.
    Gruß
    Thomas
     
  6. elchris

    elchris Silber Member

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    500
    AW: günstige Einstiegsreceiver testen ?

    Nö. Die Geräte der Firma Palcom sind mit die günstigsten am Markt - und die DVB-T Receiver gelten (selber getestet, jawoll!) als extrem Empfangsstark.

    Für FTA DVB-S Empfang muss man nicht mehr als 50€ ausgeben.
     
  7. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: günstige Einstiegsreceiver testen ?

    So sehe ich das auch. Insbesondere ist bemerkenswert, dass speziell in diesem Forum der Anteil der Kritiken bei Einstiegsgeräten deutlich unter denen der "Markengeräte" liegt.

    Mich wundert das immer wieder, wo diese doch angeblich soooo schlecht sein sollen und im Hinblick auf die Verkaufsmengen diese zumeist deutlich über dem Durchschnitt liegen.

    Donn
     
  8. i.team

    i.team Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1.062
    AW: günstige Einstiegsreceiver testen ?

    Vorsichte Frage : Gibt es für dieses Forum Sponsoren (evtl. Technisat, Kathrein ...) ?
    Dann könnte ich verstehen, daß man sich nicht mit irgendwelchen Billigkisten auseinandersetzt.
     
  9. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: günstige Einstiegsreceiver testen ?

    Ich gehe mal davon aus, dass bei den Kunden die im Fachgeschäft oder mit Hilfe kompetenter Beratung hier im Forum ein teures Markengerät anschaffen die Ansprüche höher liegen als bei Kunden, die im Vorbeigehen im Baumarkt einen Receiver für 35 EUR mitnehmen um damit schlichtweg fernzusehen.

    Qualitativ gibts (leider) oft kaum noch große Unterschiede, der Preis schlägt sich aber sehr wohl bei der Ausstattung und auch der Bedienbarkeit nieder.
     
  10. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: günstige Einstiegsreceiver testen ?

    Ich dachte, Du bist Händler, also Profi? Dann solltest Du Dir frage dich eigentlich selber beantworten können..
    Gruß
    Thomas
     

Diese Seite empfehlen