1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gültige AGB`s zur bevorstehenden Preiserhöhung

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Digitalfan, 5. März 2004.

  1. Digitalfan

    Digitalfan Platin Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    2.435
    Ort:
    nirgendwo
  2. TheGood

    TheGood Board Ikone

    Registriert seit:
    4. Juli 2001
    Beiträge:
    4.160
    Ort:
    paris
    Wenn man das liest kann premiere die Preise theoretisch gar nicht zum 1.4 erhöhen, da sie bisher noch nichts offizielles gesagt haben. Ansonstgen würden sie gegen ihre eigenen AGBS verstoßen.....
     
  3. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    Hatten wir doch besprochen! Sonderkündigungsrecht wird eingeräumt. Damit sind die AGB´s hinfällig...
     
  4. Digitalfan

    Digitalfan Platin Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    2.435
    Ort:
    nirgendwo
    es genügt der hinweis im Programmheft !

    alles schon dagewesen,kündigung wurde dann nicht mehr angenommen,weil einfach zu spät gekündigt.

    oder glaubt ihr ,jeder einzelne bekommt einen brief zugestellt?
     
  5. Thorsten Schneider

    Thorsten Schneider Silber Member

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    919
    Ort:
    Siegen
    Dies war bisher so, aber inzwischen bekommen ja nicht mehr alle Kunden ein Programmheft, also muss zumindest ein Teil der Kunden angeschrieben werden.
     
  6. ukroll96

    ukroll96 Guest

    Wenn Prämiere seriös vorgehen würde, würde jeder Kunde, egal ob mit oder ohne Programmheft darüber schriftlich informiert werden. Aber nachdem, was so in letzter Zeit gerade mit Informationen von Prämiere gekommen ist, glaube ich da nicht dran.

    Ob das rechtlich auf der sicheren Seite ist, irgendwo im Programmheft z. B. auf Seite 126 die Informationen zu geben, na, ich weiß nicht. Leider zieht Prämiere ja in der Regel den Schwanz ein, wenn ein Kunde bis zum letzten gehen würde, also einen Prozeß riskiert. Da zieht Prämiere bisher immer zurück, wohl um keinen Präzedenzfall zu schaffen.

    Gruß

    UK
     
  7. FleeMouse

    FleeMouse Junior Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    66
    Ort:
    daheim
     
  8. ukroll96

    ukroll96 Guest

    Sehe ich genauso.

    Was passiert denn, wenn der Kunde mal kein Programmheft erhält? Soll ja vorkommen, das mal bei der Post was verloren geht? Solange Prämiere stets und ständig beim Gang vor Gericht kneift, wird sich da nix ändern. Das wäre ja dasselbe, wenn meine Autoversicherung die Preise erhöht und dann auf meine Nachfrage nach der Bekanntmachung der Erhöhung darauf verweist, die hätte man doch in Tageszeitung XXX bekannt gegeben!

    Ne, ne, das ist nicht korrekt.

    Gruß

    UK
     
  9. Thomas5

    Thomas5 Guest

    In Absatz 6.3 der AGB geht es um "Änderung/Umstrukturierung des Programmangebots". Dieser Fall liegt aber aktuell nicht vor. Hier geht es nur um eine Preisanpassung. Damit zieht 6.3 nicht und es gilt 3.5 unverändert!
     
  10. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    Hallo!!

    Da setzt setzt eine Zeitschrift eine Meldung in Umlauf die von keiner Seite bestädigt wurde und schon sind die Rechtsverdreher in diesem Echo aktiv.
    Wir sollten doch mal erst mal abwarten ob das ganze nicht eine Ente ist um schnell noch ein paar Abos zu verkaufen.

    bye Opa breites_ breites_
     

Diese Seite empfehlen