1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Funktion einer Fernseh-Röhre (RGB) ...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von JPD, 21. März 2009.

  1. JPD

    JPD Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo,

    es würde mich mal interessieren, wie die Bildröhre in einem TV eigentlich genau die Farbpunkte (RGB) trifft, um so die Farben korrekt darzustellen. Jemand hat dazu einen Physiklehrer gefragt und dieser hat gemeint:

    "Dazu wird jeder Strahl mittels eines Mikroskopes so fein eingestellt, dass dieser Strahl die jeweiligen Bildpunkte trifft."

    Wegen dieser Aussage bin ich nun ins Grübeln gekommen. Vor allem, weil man bei den Monitoren - sogar bei meinem TV - ja das Bild auf X- und Y-Achse schön verschieben, stauchen und strecken kann.

    Schön und gut, selbst wenn ich am Zeilentrafe rumdrehe (nein ich Leben noch ;)) und selbst dann wenn das Bild dermaßen unscharf wird, selbst dann bleiben die Farben wie sie sind. Also wie treffen die 3 Strahlen denn nun genau entweder rot, grün oder blau Modulation?! Unterschiedliche Stromstärken?

    Gruß Jan
     
  2. Dr.SatAn

    Dr.SatAn Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Kathrein &
    Aldi-Sat
    AW: Funktion einer Fernseh-Röhre (RGB) ...

    Klick mich![​IMG]
     
  3. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.777
    Zustimmungen:
    5.264
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Funktion einer Fernseh-Röhre (RGB) ...

    Prinzipiell funktioniert eine Farbfernsehröhre genauso wie die herkömmliche S/W-Röhre.
    Nur das hier im Bildröhren-Hals nicht nur eine Elektronenkanone tätig sind sondern 3 für die Farben Rot, Grün, Blau.
    Je nach Bildröhrenaufbau sind diese Kanonen Deltaförmig oder in Linie "Inline" zusammengefasst. Die Elektronenstrahlen durchlaufen, wie üblich, die Ablenkeinheit und werden auf die Leuchtpunkte (oder Streifen) die es wieder in den Farben Rot, Grün, Blau gibt geschossen.
    Allerdings kommt hier eine Besonderheit der Farbbildröhre zum tragen:
    die Lochmaske (bei den Deltaröhren) oder Schlitzmaske bzw. Streifenmaske (bei den Inline- und Trinitron-Röhren).
    Diese haben die Aufgabe die Elektronenstrahlen zu bündeln, zu schärfen, und den jeweiligen Elektronenstrahl nur seinen Phosphorpunkt zuzuleiten.
    Die Lochmaske ist kurz vor den Leuchtpunkten in einem völlig gleichbleibenden Abstand zum Bildröhrenkolben angebracht was an sich schon in der Entwicklungszeit eine Herausforderung war. Auch muß sie aus einer thermisch festen Legierung bestehen. Damit die Farbreinheit auch gelingt muß ab Werk, und bei Deltaröhren auch auf Aufstellungsplatz, die Konvergenz der Elektronenstrahlen in der Ablenkeinheit recht aufwendig justiert werden.
    Farbbildröhren sind recht komplex und und durchliefen daher eine lange Entwicklungszeit. Viele Mängel, wie die begrenzte Lichtausbeute, konnten bis zum Schluss nicht ganz abgestellt werden.

    Dennoch, die Lochmaskeröhre von amerikanischem Entwickler RCA ist ein Meilenstein der Fernsehgeschichte wie ich finde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2009
  4. JPD

    JPD Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Funktion einer Fernseh-Röhre (RGB) ...

    Ah ok, durch die 3 unterschiedlichen Winkel treffen alle 3 Strahlen zwar auf das gleiche Loch, treffen aber durch die Versetzung ihre zugeteilten Leuchtpunkte ... da muss man auch erstmal drauf kommen.

    Danke ;) Gruß Jan
     

Diese Seite empfehlen