1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Funk-Kopfhörer lädt zu lange. Normal?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von suniboy, 9. September 2017.

  1. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    1.970
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Hallo,

    wollte seit langem wieder meine Funk-Kopfhörer aufladen und die Ladezeiten (~16 Stunden) stören mich schon -obwohl das so in der BDA angegeben ist. Habe ich einfach Pech mit der Marke (Sony) oder ist das bei euch auch so?

    Laut BDA:
    [​IMG]
     
  2. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    9.603
    Zustimmungen:
    4.944
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Ja und ?
    Nimm doch die Akkus raus, und lade diese im externen Akku Ladegerät.
    Ein Satz für den Kopfhörer, während du dann ein weiteren Satz schon mal im Ladegerät lädst, so das du direkt wechseln kannst.
    Geht auf jeden Fall schneller.
     
    suniboy gefällt das.
  3. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    1.970
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich kriege den Deckel nicht auf, habe Angst es mit Gewalt zu versuchen da er brechen können. Ich glaube ihn auch noch nie aufgemacht zu haben -insofern dürfen noch die Original-Akkus drin sein. Von vor 6-7 Jahren...:oops:
     
  4. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    9.603
    Zustimmungen:
    4.944
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Sag doch mal den Typ deines Ohrenbedeckers...;)
    Das sollte man schon wissen.

    Bei Sony FKH ist es normalerweise so, das man an der Seite eine Taste drückt, und so den Deckel abnehmen kann.
     
  5. DrHolzmichl

    DrHolzmichl Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    4.780
    Zustimmungen:
    1.741
    Punkte für Erfolge:
    163
    @suniboy: Dann ist es "normal", dass das Laden so lange dauert. Die Akkus haben nicht mehr die ursprüngliche Kapazität, was trotz längeren Ladens zu kürzeren Betriebszeiten führt. Gerade wenn Du länger nicht mehr aufgeladen hast, wird das zum Problem. Ich würde auf jeden Fall versuchen, das Gehäuse zu öffnen, um die Akkus zu ersetzen.

    Gruß Holz (y)
     
  6. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    1.970
    Punkte für Erfolge:
    163
    @brixi

    MDR-RF800R

    [​IMG]
    [​IMG]
    Das weiß ich doch aus den Schnurlosen Telefonen hier, der Punkt ist aber dass selbst nach der BDA 16 Stunden OK sind...:(


    Ich kriege aber den Deckel nicht auf. Siehe jetzt auch Bild oben -alles sehr rutschig, kaum Halt...
     
  7. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    9.603
    Zustimmungen:
    4.944
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Ein wenig gegen den Deckel drücken, und dann versuchen gegen Uhrzeit zu drehen; der bewegt sich nicht ?
    - Mit einen ganz dünnen Schraubendreher /bzw. Fingernagel versuchen unter dem Spalt des Deckels bissel vorsichtig lang streifen.
     
  8. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    1.970
    Punkte für Erfolge:
    163
    So brixi,

    ich habe den Deckel mit Einweghandschuhe auf gekriegt. :)

    War sehr verklemmt alles aber Ende ging es. Die Akkus scheinen 550mAh zu sein (wieso auch immer) und ich habe die jetzt zum Laden in der Sanyo-Eneloop Ladestation rein getan ...mal schauen. Da das Ladegerät auch einen Schnell-Lademodus besitzt werde ich in den nächsten Tagen den Kopfhörer AN lassen damit sich die Akkus entleeren und gucken wie schnell die im Schnell-Modus dann geladen werden.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    brixmaster gefällt das.
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    4.854
    Punkte für Erfolge:
    213
    Und dann?
    Packst du sie geladen wieder in den Kopfhörer und hast danach die gleichen Probleme?
    Wenn die 6-7 Jahre alt sind dann tausch sie aus! Nimm moderne Zellen mit geringer Selbstentladung, oder nimm welche sie speziell für Telefone gemacht sind, die sind optimiert auf geringe Entladeströme. Oder nimm ganz normale Akkus, du hast doch nichts zu verlieren, und zwei Akkus kosten nun auch nicht die Welt.

    Edit: Hier gibt's zum Beispiel Akkus Ni-Mh ohne Memory Effekt: klick
     
    suniboy gefällt das.
  10. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    1.970
    Punkte für Erfolge:
    163
    Welche Probleme? Die Probleme sind in meinen Augen doch die langen Aufladezeiten -jetzt wo alles aufgeladen ist habe ich insofern keine Problem. Den Kopfhörer lasse ich erstmal paar Tage eingeschaltet damit sich die Akkus entleeren und erst danch kann ich schauen ob es mit der Schnelllade-Funktion des Sanyo-Ladegeräts schneller geht.:)

    Ja, man kann das ausprobieren -zumal ich alles bei habe: Selbst die von dir verlinkten Varta habe ich als 2.Set für das Schnurlose Telefon wenn es mal lädt und ansonsten habe ich nur die Eneloop's. Den Kophörer nutze ich eigentlich sehr, sehr selten und deshalb hatte er bisher keine soo große Priorität dass ich meine guten Eneloop's oder Varta's opfere -zumal die ständig in den einzelnen Geräte rotieren, da dauerhaft in Gebrauch...;)
     

Diese Seite empfehlen