1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

FttH und Verkabelung im Haus ???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Madi, 22. Januar 2009.

  1. Madi

    Madi Neuling

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich bekomme in meinem neuen Haus einen Anschluß an ein Glasfasernetz. Im Haus endet das mit einer sogenannten Glasfaserabschlußdose. Dort kann dann ein Glasfasermodem angeschlossen werden. TV kommt ebenfall über Glasfaser.
    Jetzt habe ich ein Angebot bekommen, alle gewünschten Zimmer verkabeln zu lassen. Da kommt dann in jedes Zimmer eine Abschlussdose, die TV, Radio, Lan und Telefon beinhaltet. Jetzt kommt der Haken:
    Die Verkabelung von der Glasfaserabschlußdose/Glasfasermodem für TV/Radio bis in die Zimmer wird über MK75 bzw. MK95-Kabel gemacht. Also normale 75 Ohm Koaxkabel. Leidet da nicht die Qualität??
    Wie sieht so eine Glasfaserabschlußdose aus? Welche Anschlüsse hat diese?
    Sollte ich selbst verkabeln oder für ca. 800 € fünf Zimmer machen lassen ??

    Danke schon mal für Eure Tips
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: FttH und Verkabelung im Haus ???

    Weder Radio noch TV-Gerät oder Modem können mit einem Lichtsignal etwas anfangen. Das bedeutet, irgendwo muß die Wandlung in elektromagnetische Wellen stattfinden, mit denen die Geräte dann umgehen können. Rückwärts gesehen ist eine Übertragung im Glasfaserkabel auch nur optisch möglich, d.h. Du bräuchtest einen optischen Sender. Ich denke der ist ein bissel zu teuer um ihn in jedem Haus einzubauen. Eine Anbindung an ein Glasfasernetz findet daher recht sicher nicht in Deinem Haus statt, sondern eher im nächstgelegenen KVZ-Schrank. Ins Haus wirst Du vermutlich eine ganz normale koaxiale Anbindung bekommen. Daher wird dort dann recht sicher eine ganz normale, ggf. rückkanaltaugliche Verkabelung fällig.
     

Diese Seite empfehlen