1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

FTA Resceiver F1 VOX oder Preisner SR 300

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von rolly, 14. Oktober 2002.

  1. rolly

    rolly Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Altstädten
    Anzeige
    Hy Leute,

    bin auf der suche nach einen guten FTA Resceiver.
    Wichtig sind für mich schnelle umschaltzeiten.
    Für meine Frau, einfache bedinung.
    DD muss nicht sein, kommt ja eh nur manchmal auf Pro 7.
    Kann mir einer von euch was zu den oben genannten Recs. was sagen.
    evtl. währe die tvbox II von Digenius auch noch interessant.

    Gruss und Dank

    Rolly
     
  2. Tog14vlc700

    Tog14vlc700 Junior Member

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Bielefeld
    Solche Vorstellungen habe ich auch, für den Receiver.
    Es ist mir nicht wichtig ob er Dolby Digital kann. Was ganz wichtig ist, ist das er sehr schnell umschaltet. (unter 1 sec.)!
    An die Digenius tv Box hab ich auch schon gedacht.

    Wenn ich jetzt nur wüsste, wie gut der Medion vom ALDI sein wird?? durchein
     
  3. antares

    antares Junior Member

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Ehningen
    Habe seit 4 Monaten den F1-Fox in Betrieb an einem Einkabelsystem GP31-D. Das Ding ist recht klein, sieht gut aus und ist leicht bedienbar. Er hat jedoch nur eine Anzeige bestehend aus 3 LEDs (rot=standby, grün=Betrieb, gelb=Warnung) daher muss man bei DigitalRadio den Fernseher einschalten um den richtigen Kanal auszuwählen.
    Die Umschaltzeit liegt unter 1 sec. Wählt man jedoch eine explizite Programmnummer aus, so dauert es so ca. 2-3 sec. (was für mich immer noch erträglich ist).
    Das grosse Manko für mich ist, dass der FOX im Timermodus nicht mehr auf Standby zurückschaltet, was zur Folge hat, dass die Satellitenlink-Fuktion meines Videorecorders nicht nutzbar ist, sondern man die Aufnahmedauer auch im VCR programmieren muss.
    Die Bildqualität des FOX ist echt gut. Klötzchen kommen nur bei sehr schwachen Signalen.
    Da ich einen älteren Mono-Fernseher besitze hab ich ein Paar Computerlautsprecher mit eingebautem Verstärker an den Audio-Ausgang (Cinch) des FOX angeschlossen und bin mit dem Sound echt zufrieden.
     
  4. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Ich hatte zwei Jahre lang den Fox und war nie ganz zufrieden damit.

    Die Umschaltzeiten liegen nur unter 1 sec, wenn man innerhalb des Bouquets umschaltet (z. B. von ARD auf Eins Extra). Sonst sind es eher 2 sec.

    Der EPG funktioniert äußerst unbefriedigend. Die Programminfos werden, wenn der Platz am Bildschirm nicht reicht, einfach abgeschnitten.

    Auch dauert das bloße Einschalten des Geräts ziemlich lange. Es ist, als ob ein kleiner Computer erst hochgefahren werden muß.

    Besonders ärgerlich fand ich, daß das Sortieren von Sendern mit der von Humax gelieferten Software (über serielles Kabel) sehr umständlich und unausgereift ist.

    Sollte noch erwähnen, daß der Fox auch mit jeweils aktuellster Software immer wieder Beinahe- oder Totalabstürze hatte (> Stecker ziehen).

    Ich bin vor zwei Monaten auf Digenius umgestiegen und habe es keine Sekunde bereut. Ich habe den Palcom DSL-2100 CI gekauft, der mit der TVbox CI baugleich ist. Man kann auch die Original-Digenius-Software aufspielen.
    Einschalten geht in 2 Sekunden. Umschaltzeiten immer unter 1 sec, wobei aber manchmal für eine weitere Sekunde nur ein Standbild zu sehen ist. Trotzdem ist das besser als Schwarzbild.
    Senderprogrammierung über serielles Kabel (mit "TVbox Edit") klappt wunderbar einfach und ohne Einschränkungen. Auch alle denkbaren manuellen Eingriffe (PID-Eingabe, Anzeige der Bitrate, komplizierte DiSEqC-Anordnungen) sind bei Digenius realisierbar.
    Ich habe die Digenius-Prof-Software 3.1 aufgespielt und hatte noch nie (!) einen Absturz.

    Den Palcom DSL 1 gibt es schon für 130 €. Für 160 € gibt es den 2100 CI, der außer den CI-Steckplätzen noch den Vorteil eines LED-Displays besitzt. Das ist praktisch, wenn man ohne eingeschalteten Fernseher Radio hören will.

    PS: Über den Medion-Receiver wurde hier im Forum schon viel gejammert. Einfach mal die Suchfunktion benutzen!

    <small>[ 15. Oktober 2002, 12:20: Beitrag editiert von: beiti ]</small>
     

Diese Seite empfehlen