1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frust nach 3 Monaten Digi-TV

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Neo2003, 18. Oktober 2004.

  1. Neo2003

    Neo2003 Junior Member

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Frankfurt
    Anzeige
    Hi!

    Ich muß meinem Frust mal Luft machen...

    Umzugsbedingt mußte ich vor einem halben Jahr vom Kabel-TV auf SAT-TV umsteigen. Ich wohne seither in einem Neubau-Haus und hatte eigentlich keine grossen Anforderungen an meine Einzelteilnehmer-SAT-Anlage. Geworden ist es letztendlich ein 85er-Spiegel, Universal-Twin-LNB und ein digitaler SAT-Receiver von Zehnder. Ich bin mir sicher, dass mir ein 60er-Spiegel gereicht hätte, allerdings wurde mir wegen der Schlechtwetterreserve zu einem 80er geraten. Um ganz sicher zu gehen (und weil es gerade ein Angebot war), habe ich mich für einen 85er-Spiegel entschieden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten beim Ausrichten des Spiegels (der Receiver ist sehr empfindlich) gelang es mir bei fast allen Astra1B-Sendern eine Empfangsstärke von 90-98% zu erreichen. In den Sommermonaten hatte ich auch bei Regen keine Probleme und war mit der Bildqualität zufrieden. Jetzt, wo das Wetter zunehmend schlechter geworden ist und zum Regen auch noch stärkerer Wind dazu kommt, muss ich so manchen Abend mit einem guten Buch verbringen, weil ein TV-Empfang mit Ausnahme von ARD nicht möglich ist :-(

    Bei Regen und Wind, gibt der Receiver nur noch „batschende“ Geräusche von sich, das Bild friert ein und schliesslich sieht man nur noch „kein Videosignal“. Wie ich diesem Satz hasse! Würde ich es nicht besser wissen, würde ich sagen, dass mein F-Stecker auf dem Dach nass wird, denn auch, wenn Regen und Wind vorbei sind, dauert es manchmal 1e Stunde, bis ich wieder ein Signal habe.

    Wahrscheinlich bin ich der Einzigste, der bei schlechtem Wetter kein Bild hat Habe auch nicht die leiseste Idee, was ich falsch gemacht habe und bin vor lauter Frust kurz davor, mir einen analogen Receiver zu kaufen, da hat man bei Regen wenigstens ein schlechtes Bild, das ist immer noch besser, als gar keines.

    Neo
     
  2. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    AW: Frust nach 3 Monaten Digi-TV

    /Vermutung/ Deine Schüssel ist nicht richtig ausgerichtet und/oder der F-Stecker wird tatsächlich nass.

    Umso grösser eine Sat-Schüssel ist, umso kleiner ist deren Öffnungswinkel. Das bedeutet, das eine nicht optimale Ausrichtung sich stärker auswirkt als bei einer kleineren.
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Frust nach 3 Monaten Digi-TV

    Ja, die ist einfach nicht sauber genug ausgerichtet. Benutz am besten ein Satfinder.

    Ich hab ne 100er Antenne und mit der ist Astra absolut nicht totzukriegen, auch wenn draussen die Welt untergeht ...
     
  4. Neo2003

    Neo2003 Junior Member

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Frust nach 3 Monaten Digi-TV

    Ich kann nicht glauben, dass die Schüssel nicht sauber genug ausgerichtet ist. Wenn dem so wäre, wie ist es dann zu erklären, dass ich VOR und NACH dem Unwetter eine Signalstärke von jeweils 98% habe. Und das bei allen Sendern, mit Ausnahme von ZDF bei 86%, wobei dieser Sender noch nie höher war.


    Meiner Meinung nach ist die Schüssel selbst zu instabil, weil aus zu weichem Material hergestellt. Ich versuche das mal in Worte zu fassen: Die Befestigungsschrauben sind alle total festgezogen, trotzdem kann man deren Position durch leichtes Antippen verändern. Nach dem Antippen kehrt sie natürlich wieder in die Ausgangsposition zurück, aber trotzdem "verbiegt" sie sich natürlich bei starkem Wind erst recht. Wie schon berichtet, ist mein Receiver sehr empfindlich, er braucht einen sehr starken Eingangspegel, da kann ein Zehntel-Grad "Verbiegen" schon zwischen 10- und 50% Empfang ausmachen.
     
  5. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Frust nach 3 Monaten Digi-TV

    Kannst du uns mal verraten, wie hoch die Signalqualität ist? Die Signalstärke spielt für den Empfang fast kaum eine Rolle, sondern Signalqualität muss hoch wie möglich sein, damit der Receiver die Signale leicht verwerten kann.

    Wenn du z.B. 100% Signalstärke und 50% Signalqualität hast, dann ist dein Schüssel schlecht eingestellt.
    Wenn du z.B. 70% Signalstärke und 100% Signalqualität hast, dann ist dein Schüssel gut eingestellt.
     
  6. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Frust nach 3 Monaten Digi-TV

    Servus,

    die Anzeige vom Receiver, ist eine Spielerei und ersetzt kein Messgerät.

    Wie Du selbst schon gemerkt hast, ist die Billigschüssel wohl nicht das wahre, also entweder Neukaufen z.B. Fuba oder weiterhin Buchlesen bei Regen :LOL:
     
  7. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Frust nach 3 Monaten Digi-TV

    Ich hab auch ein Billigschüssel (Gibertini)...selbst beim Sturm und Regen habe ich damit überhaupt keine Probleme. Fuba, Kathrein....zu teuer, find ich.
     
  8. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Frust nach 3 Monaten Digi-TV

    Servus,

    was ist an einer 85er Alu Fuba für 70,- Euro teuer. :confused: :eek:

    Ist eine einmalige Ausgabe für die nächsten 10 Jahre.
     
  9. Neo2003

    Neo2003 Junior Member

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Frust nach 3 Monaten Digi-TV

    Das mit der Signalstärke und Signalqualität hat mich jetzt doch interessiert. Folgende Werte wurden mir gestern abend (kein Regen/Wind) angezeigt:

    Starke Sender, wie z.B. ARD haben
    Signalqualität: 98%
    Signalpegel: 64%

    Schwache Sender, wie z.B. ZDF haben
    Signalqualität: 84% (Pegel wechselt ständig zwischen 80% und 90%)
    Signalpegel: 60%

    Laut meiner Bedienungsanleitung sollten obige Werte zumindest nicht schlecht sein:


    Pegel:
    "<49" schlechtes/kein Signal
    "50-79" normales Signal
    "80-100" gutes Signal
    Qualität:
    "<49" schlechtes/kein Signal
    "50-79" schwaches Signal
    "80-89" normales Signal
    ">90" gutes Signal (TP gefunden)
     
  10. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: Frust nach 3 Monaten Digi-TV

    Signalpegel: 60% ist zu wenig.
    Ich habe eine 75er Kathrein mit 2 LNB Astra/Hot Bird und komme beim ZDF auf Signalpegel: 84% und Signalqualität: 98%
    Hab auch einen Zehnder.
    Da deine Schüssel größer ist als meine und nur auf Astra ausgerichtet sollte dein Signalpegel höher sein als meiner.
    Vielleicht ist dein Kabel zu lang ?
     

Diese Seite empfehlen