1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Frontal 21": Immer mehr Kritik an Telekom-Technikern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. August 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.848
    Zustimmungen:
    350
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Laut dem ZDF-Magazin "Frontal 21" nimmt die Kritik an den Servicetechnikern der Deutschen Telekom immer mehr zu. Besonders Wettbewerber würden sich darüber beschweren, dass die Telekom diese etwa bei einem Anbieterwechsel benachteiligen würde. Der Konzern bestreitet dies.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    770
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: "Frontal 21": Immer mehr Kritik an Telekom-Technikern

    Ich kann die Kritik an der Drosselkom (auch) nicht nachvollziehen. Immerhin hat sie mein Nimbusticket in einer Rekordzeit von 4 Monaten bearbeitet.
     
  3. TheMatrix

    TheMatrix Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    Wie wäre es mal mit nicht "Abbau" der Techniker sondern mal sich dem Markt anpassen, wenn jemand einen Bereich hat der Zeitlich "gar nicht zuschaffen ist :eek: Doch da verdient man ja kein Geld mit, dass ist das Problem was nun nicht erst seit gestern bei der Telekom ist dank der "TAL" wo die Telekom zu 90 % immernoch die Finger drauf hat :eek::D:eek:

    Gut das ich mit dem ganzen nichts mehr am Hut habe und man sich bei meiner "TAL" nicht mehr streiten muss *lol*

    Willkommen in der Realität, das gleiche wiederspielt sich ja auch im Mobilfunk Bereich, Thema Portierungen :D Wo die Rechte und Linke und gar keiner eine Ahnung hat -> Willkommen neue Welt *lol*
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2014
  4. crazytv

    crazytv Talk-König

    Registriert seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: "Frontal 21": Immer mehr Kritik an Telekom-Technikern

    Bist wohl jetzt verkabelt? Ich habe Entertain Comfort/Universal, aber das soll ja bald vorbei sein. Telekom ist ja gerade dabei, Alle auf All-IP umzustellen. Die Fortschritte dazu darf man in der FBC/Forum bewundert, dort warten die Kunden zum Teil Tage und Wochen auf Anbindung. Und da ist noch gar nicht von Portierung die Rede.


    Die Techniker wissen es natürlich längst, All IP wird auch deren Arbeitsplatz gefährden, denn mit All-IP soll ja künftig alles mit Knopfdrücken irgendwo funken. Die paar POTS Linecards, die für nur Telefonie-Tarife übrig bleiben sollen, werden dann auch nicht mehr helfen, aber da steigen die auch nicht hinter.


    Solange mein Anschluss läuft, ich haben nix Problem mit Telekom. Zwingen die mich zu IP, geh ich aber wahrscheinlich zu einem der Ramschanbieter.
     
  5. Gummibär1982

    Gummibär1982 Neuling

    Registriert seit:
    5. August 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Wir leben in der zukunft, also geht man mit der technik u. es sind auch nur menschen, bin seit kurzen t-com kunde (VSDL 25) u. hatte keine probleme beim wechsel dort hin von der KDG u. der ip anschluss ging schnell u. andere anbieter haben schon lange ip anschlüsse(3-4 Jahre), also hackt nicht so auf die t-com rumm,sonder kehrt vor der eigenen tür, z.b. KDG, oder Vodafone usw.... lassen auch ungern kunden weg zum anderen anbieter, da sagt man nix,weil keiner einen ar...... in der hose hat, feige nenn ich sowas nur.
     
  6. tonino85

    tonino85 Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    13.015
    Zustimmungen:
    426
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SKY Komplett HD
    Telekom MagentaZuhause Hybrid S mit Speedoption L
    EntertainTV Plus
    HW:
    Toshiba 37XV733
    Sony STR-DH540 5.2
    PS4 mit Netflix und Prime
    AW: "Frontal 21": Immer mehr Kritik an Telekom-Technikern

    von einem anderen Anbieter zur Telekom ist nie das Problem, aber von der Telekom zu einem anderen Anbieter da harkts öfters Mal.
     
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: "Frontal 21": Immer mehr Kritik an Telekom-Technikern

    Beim zur Telekom-Wechseln vergisst Vodafone schon mal den fristgemäßen Eingang des Portierungs/Kündigungsformulars (von Seiten Telekom...selbst soll man ja nicht kündigen) und man hängt dort ein weiteres Jahr in der MVLZ fest.

    Der geneigte zukünftige Telekom-Kunde bekommt das dann nur in einem Telekom-Schreiben mit, ungefährer Wortlaut: Ihr vorheriger Netzbetreiber bestätigte uns eine Portierung Ihrer Rufnummer zum xx.xx.2015 - da ist natürlich alles andere schon zu spät und man ist ein weiteres Jahr gefangen.

    Ob das nun an der Telekom liegt oder an VF...jedenfalls kenne ich Fälle, wo genau das passiert ist.

    Wolfgang
     
  8. crazytv

    crazytv Talk-König

    Registriert seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: "Frontal 21": Immer mehr Kritik an Telekom-Technikern

    So ist das wohl. Mein Problem wäre höchstens, dass es ohne Entertain ziemlich traurig wäre, vor allem wenn Sky noch weiter mit Pairing nervt! Bei der Telekom haste zwar auch Media Receiver Zwang, da kannste aber wenigstens die Pakete ab 4,95€ mtl. kündbar buchen. Auf das neue Entertain Linux bin ich auch etwas gespannt.

    edit. Und was nur immer gegen Vodafone habt? Zu den o2 "Spinnern" ;) würde ich schon wegen den 300GB Drosseltarifen nicht wechseln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2014
  9. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: "Frontal 21": Immer mehr Kritik an Telekom-Technikern

    Auch wenn es nicht ganz hier her gehört: Was mich an Vodafone stört, ist zum Einen das im Vergleich zur Telekom doch recht ungepflegte TV-Angebot. Sowohl vom Angebot her als auch von der Technik (glauben die wirklich, irgendjemand mit einem modernen HD-TV schließt seine Box wirklich noch an analog-Kabel an????) Interessiert natürlich nur 3Play-Nutzer.

    Das andere ist die Erreichbarkeit aber auch die Kompetenz der Hotline.

    Beispiel? Ein Fall auf wahren Tatsachen basierend: Bekannter zog von Wohnung A nach Wohnung B im gleichen Gebäude um. Bei der Hotline gemeldet. Wochen vergingen. Monate vergingen. Nichts. Reklamiert.

    Ende vom Lied: Ich kenne den Hausmeister. Er ließ mich in den APL-Raum. Irgendwie - das kann ich mir bis heute nicht erklären - löste sich durch meine bloße Anwesenheit die Rangierung von Wohnung A und wanderte zu Wohnung B. Übersinnliche Fähigkeiten eben :D

    Da nicht jeder gut mit Hausmeistern kann und auch nicht jeder übersinnliche Fähigkeiten hat, braucht man wohl harte Nerven mit der VF-Hotline...

    Zur Ehrenrettung: Von 2Play-Nutzern kenne ich einige, bei denen läuft Vodafone NGN mit der EasyBox stabil und ohne Probleme. Und auch O2-Nutzer.

    Letzteres kommt natürlich für 3Play-Interessierte gar nicht mehr in Frage, da diese ihr TV-Paket komplett sterben haben lassen.

    Also für jeden das seine.

    Die Erreichbarkeit der Telekom Hotline (auch außerhalb 8-18 Uhr) und die Kompetenz der Mitarbeiter ist auch durchaus in Ordnung.

    Dass nicht nur reine Experten am Telefon sitzen, die sofort dem Kunden weiterhelfen können, ist mir schon klar. Wer soll all diese Experten bezahlen?

    Dann würde der Grundpreis eines normalen Internet-Anschlusses bei dem einer 44D (Ethernet Connect 10Mbit) liegen - da bekommt man jemand Kompetentes an 24 Stunden an 365Tagen an die Strippe. Nur das hat auch seinen Preis....den rechnet euch der nächste Telekom-Vertriebspartner gerne aus (geht nach KM zur Vermittlungsstelle - den Preis von. 2 Mittelklasse 32" LCD-LED Fernseher im Monat darf man locker kalkulieren) ;)


    Wolfgang
     
  10. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.677
    Zustimmungen:
    855
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: "Frontal 21": Immer mehr Kritik an Telekom-Technikern

    Bei diesen ganzen Frontal 21 - Berichten habe ich leider immer mehr das Gefühl, es wird im Boulevardfernsehstil die Berichterstattung geführt. Anhand ein paar Beispielen wird jede Woche eine neue Firma durch den Kakao gezogen.
    Jetzt hat es die Telekom erwischt, nächste Woche ist es SKY und dann vielleicht der Auerbach Verlag in Leipzig, da sich Mitarbeiter oder Kunden an das ZDF wenden, denen etwas an der Firma quer geht.
    Ist die Story "Brisant" genug (um ein anderes Boulevardformat zu nennen), dann springt das ZDF auf den Zug und macht daraus einen riesen Ballon.

    Im Grunde ist Frontal 21 nichts anderes als eine Neuadaption der RTL Sendung "Wie Bitte?" aus den 90ern mit Gerd Müller-Gerbes.
    Es fehlt nur der Mahnman, der damals immer mit Cape und Megaphon schreiend vor den Firmenzentralen stand.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2014

Diese Seite empfehlen