1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Frontal 21" berichtet über Ausbeutungs-Vorwürfe gegen Ikea

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. April 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.211
    Anzeige
    Mainz - Kranke, ältere und alleinerziehende Mitarbeiter werden unter Druck gesetzt, Betriebsräte massiv behindert: Mitarbeiter und Gewerkschaft erheben schwere Vorwürfe gegen den Möbelkonzern IKEA.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: "Frontal 21" berichtet über Ausbeutungs-Vorwürfe gegen Ikea

    Absolut Irre - die Geschichte.
    Ein Trauerspiel, was hier abgeht.
     
  3. kurt1000

    kurt1000 Neuling

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    1
    AW: "Frontal 21" berichtet über Ausbeutungs-Vorwürfe gegen Ikea

    Das ist schade, dass die menschen immer unzensiert alles glauben, was im TV berichtet wird.
    Nachdem ich das Interview mit Frau Frank gelesen habe, frage ich mich, wer sie dafür bezahlt hat, IKEA in den Schmutz zu ziehen, vielleicht ein Mitbewerber???

    Ich selber arbeite seit über 10 Jahren in dem Unternehmen, als Mitarbeiter, und konnte solche Missstände nicht feststellen.

    Dass IKEA keinen Tarifabschluss unterschrieben hat ist richtig, dennoch richten sie sich nach dem Einzelhandelstarif, und zwar freiwillig!

    Ausserden kenne ich nur noch sehr wenige Betriebe, die Weihnachts- und Urlaubsgeld zahlen, und das tut IKEA auch freiwillig.

    Wahrscheinlich gibt es unter Mitarbeitern und Führungskräften immer schwarze Schafe, aber mit Sicherheit sind die 14 000 Mitarbeiter sehr gerne bei IKEA angestellt.
    Das Arbeitsklima ist, auch wenn sich die Zeiten geändert haben im Vergleich zu den goldenen neunzigern, noch immer sehr freundlich und locker und offen, wie es die schwedische Philosophie vorsieht.

    Die Betriebsräte leisten sinnvolle Arbeit und werden von der Geschäftsleitung gewürdigt. Oft sind auch Abteilungsleiter im BR vertreten, und niemand steht auf einer Abschussliste!

    Es ist sehr schade, dass eine Person, nur weil sie zu verdi gehört, so viel Gehör bekommt, indem sie Einzelfälle hochpuscht, die bei einer Zahl von 14000 Mitarbeitern unweigerlich vorkommen.

    Nur ist deshalb IKEA kein schlechtes Unternehmen, genau so wenig wir verdi deshalb eine schlechte Gewerkschaft ist.

    Bin sehr gespannt auf den Bericht heute abend.
     
  4. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    AW: "Frontal 21" berichtet über Ausbeutungs-Vorwürfe gegen Ikea

    das liest sich wie eine schön formulierte bezahlte virale kampagne werter erstposter, nicht wie eine persönliche meinung.
     
  5. j.knoebel1

    j.knoebel1 Neuling

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    2
    AW: "Frontal 21" berichtet über Ausbeutungs-Vorwürfe gegen Ikea

    Hallo,

    ich war bis Anfang der 90ér bei IKEA beschäftigt - auf Hausleitungsebene.

    Und ich kann mir nicht vorstellen, daß es sich bei diesen Vorwürfen um OBJEKTIVE Betrachtungen handelt.

    Das, was "Kurt 1000" als Mitarbeiter berichtet, kann ich so nur bestätigen.

    Dieses Unternehmen verlangt zwar einiges von den Mitarbeitern - motiviert diese aber auch und behandelt sie fair. Ich kann mir nicht vorstellen, das sich die gesamte sehr gute Firmenphilosophie in den letzten 15 Jahren derart gedreht hat und dementsprechend "unglaubwürdig" geworden ist.

    Diesen Selbstvernichtungsakt würde solch ein Unternehmen nie in Gang setzen.

    Übrigens:
    Es gab schon immer SUBJEKTIVE Vorwürfe gegen dieses Unternehmen - aus marketingtechnischen Gründen wurde immer versucht, diese Probleme betriebsintern zu lösen - das hat Tradition.

    Gruß

    J.K.
     
  6. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    AW: "Frontal 21" berichtet über Ausbeutungs-Vorwürfe gegen Ikea

    ich hoffe sie waren so schlau die IP und den rechner zu wechseln sonst kann man zu leicht rausfinden das nicht nur der tonfall identisch ist :D

    die firma ikea muss ja geradezu perfekt sein wenn schon vor der sendung, also ohne zu wissen worums im einzelnem genau geht, mitarbeiter anfangen diese zu verteidigen :D
    ein schelm wer böses dabei denkt....
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2008
  7. j.knoebel1

    j.knoebel1 Neuling

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    2
    AW: "Frontal 21" berichtet über Ausbeutungs-Vorwürfe gegen Ikea

    Hallo #5 Klammeraffe,

    habe die IP nicht gewechselt.

    Weiß auch schon vor der Sendung von Profilierungsneurotikern, welche Interviews organisieren um Karriere zu machen.

    Aber eins:
    Objektivität sollte in solchen Angelegenheiten immer vorhanden sein - und das gehört für mich zum Lebensprinzip - egal weshalb ich dort aufgehört habe.

    Und die IP habe ich bewusst nicht gewechselt.

    Gruß

    J.K.
     
  8. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    AW: "Frontal 21" berichtet über Ausbeutungs-Vorwürfe gegen Ikea

    Sie geben also zu hier fakenicks zu verwenden um den eindruck zu vermitteln es würden unabhängig voneinander leute ganz positiv über ikea denken? und damit geben sie auch noch an und reden über objektivität? ihnen ist wohl nicht mehr zu helfen....
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2008
  9. Anitusar

    Anitusar Platin Member

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    2.186
    AW: "Frontal 21" berichtet über Ausbeutungs-Vorwürfe gegen Ikea

    Keine Ahnung, ob an der Sache was dran ist. Aber seit ich die Berichterstattung über die "Killerspiele" in solchen Magazinen miterleben durfte, ist mein Vertrauen in diese sehr gesunken.
     
  10. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    39.176
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: "Frontal 21" berichtet über Ausbeutungs-Vorwürfe gegen Ikea

    "Frontal 21" berichtet über Ausbeutungs-Vorwürfe gegen Ikea

    Satfladen! :wüt:
     

Diese Seite empfehlen