1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frohe Weihnachten!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Eike, 30. August 2005.

  1. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    Anzeige
    Gestern bin ich so mit dem Einkaufswagen durch die Kaufhalle gefahren, und was habe ich da umgefahren? Pyramidenstapel von Lebkuchen und Stollen. :eek:
    Mensch dachte ich, wird immer früher. Aber ich irrte mich: Auch im letztem Jahr wurden Ende August die ersten Kirschbomben, überaromatisierte Balsen-Stollen und Lebkuchemprinten in die Regale gepackt. Mitten im Sommer.

    Kennt einer von den Ossis noch die DDR-Regelung? Die Schaufenster durften erst nach dem Totensonntag geschmückt und Weihnachtsgebäck erst nach diesem Stichtag angeboten werden. Ähnliches galt für den Start der Weihnachtsmärkte. (Ausnahme war Berlin, wo es etwas früher losging)
    Trotz des geringeren Wahrenangebotes hatte man das heimelnde Gefühl der Weihnachtszeit. Heute freue ich mich überhaupt nicht mehr auf die Adventszeit. Die Fressmaterialschlacht geht ja schon jetzt los. Ich für meinen Teil boykottiere diese Produkte um die jetzige Zeit. Zugegeben fällt es mir leicht: Die Industriestollen mag ich eh nicht, Lebkuchen esse ich nur als Pulsnitz... Aber auch aus Prinzip.
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Frohe Weihnachten!

    Ich wäre dafür, nach dem "Grünen Pfeil" auch diese Regelung hier einzuführen!

    Das ist doch echt nicht normal. [​IMG]

    Gag
     
  3. LukeSpencer

    LukeSpencer Guest

    AW: Frohe Weihnachten!

    Ich finde das auch sehr, sehr übertrieben im Hochsommer schon Weihnachtsgebäck zu verkaufen! Sollte man das aufheben bis Dezember, ist der ganze Schmonz schon hart....
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Frohe Weihnachten!

    Stimmt, das ist auch die Begründung meiner Oma als Ausrede die sich begierig schon jetzt auf die Stollen stürzt.

    Ich reagiere auf meine ganz eigene Art. Ich backe selbst vier große Stollen mit besten Zutaten Ende Oktober. Die lasse ich gute vier Wochen ziehen. "Angestochen" wird dann zum ersten Advent. Dann riechts auch so lecker durch die Stube.
     
  5. Heinz291

    Heinz291 Senior Member

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Berlin
    AW: Frohe Weihnachten!

    Warum nicht so wie früher im Osten, dann aber mit dem Warenangebot wie damals.
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Frohe Weihnachten!

    Zugegeben lassen solche "Totensonntagsregelungen" in einer Planwirtschaft eher durchsetzen. Der Weihnachtseffekt war aber trotz geringerem Warenangebot höher. Ich brauche auch keine tausend Lebkuchensorten um glücklich zu sein. Schmecken sollen sie, und das zur richtigen Zeit.

    Wenn ich heute einen vernünftigen Stollen käuflich erwerben will muß ich den wie zu DDR-Zeiten auch beim Bäcker bestellen!
     
  7. LukeSpencer

    LukeSpencer Guest

    AW: Frohe Weihnachten!

    Richtig! So hat es meine Oma früher auch gemacht....So soll es auch sein und nicht schon im Sommer alles....Möchte mal wissen, was in den Köpfen der Handelsriesen vorgeht?!
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Frohe Weihnachten!

    Ich finds auch abartig wenn neben Kurzen Sommerhosen die Weihnachtsartikel liegen.
    Da wundern die sich nachher das keiner etwas kauft.

    Gruß Gorcon
     
  9. LukeSpencer

    LukeSpencer Guest

    AW: Frohe Weihnachten!

    Bäckerstollen sind die einzig wahren Stollen und nicht die chemischen aus dem Supermarkt. Und erst zum 1. Advent sollten die verkauft werden und nicht im August!
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Frohe Weihnachten!

    Montag, 7. Oktober


    Schönster Altweibersommer. Noch einmal sich Menschen in T-Shirt und Sandalen in den Straßencafes und Biergärten. Bisher keine besonderen Vorkommnisse in der Innenstadt. Dann plötzlich um 10.47 Uhr kommt der Befehl von Aldi-Geschäftsführer Erich B.: "5 Paletten Lebkuchen und Spekulatius in den Eingangsbereich." Von nun an überschlagen sich die Ereignisse. Zunächst reagiert SK-Geschäftsführer Martin O. eher halbherzig mit einem erweiterten Kerzensortiment und Marzipankartoffeln an der Kasse.​
    15:07 Uhr



    Edeka-Marktleiter Wilhelm T. hat die Mittagspause genutzt und operiert nunmehr mit Lametta und Tannengrün in der Wurstauslage.​
    16:02 Uhr



    Die Filialen von Penny und Ihrkauf bekommen Kenntnis von der Offensive, können aber auf Grund von Lieferschwierigkeiten nicht gegenhalten und fordern ein Weihnachtsstillstandsabkommen bis zum 10. Oktober. Die Gespräche bleiben ohne Ergebnis.​
    Dienstag, 8. Oktober, 7:30 Uhr



    Im Eingangsbereich von Karstadt bezieht überraschend ein Esel mit Rentierschlitten Stellung, während 2 Weihnachtsmänner vom studentischen Nikolausdienst vorbeihastende Schulkinder zu ihren Weihnachstwünschen verhören. Zeitgleich erstrahlt die Kaufhausfassade im gleißenden Schein von 260000 Elektrokerzen. Die geschockte Konkurrenz kann zunächst nur ohnmächtig zuschaun, immerhin haben jetzt auch Spar, Coop und SK den Ernst der Lage erkannt.​
    Mittwoch, 9. Oktober, 9:00 Uhr



    Edeka setzt Krippenfiguren ins Gemüse.​
    9:12 Uhr



    SK kontert mit massivem Einsatz von Rauschgoldengeln im Tiefkühlregal.​
    10:05 Uhr



    Bei Ihrkauf verirren sich dutzende von Kunden in einem Wald von Weihnachtsbäumen.​
    12:00 Uhr



    Neue Dienstanweisung bei Coop. An der Käsetheke wird mit sofortiger Wirkung ein 'Frohes Fest' gewünscht. Der Spar-Markt kündigt für den Nachmittag Vergeltungsmaßnahmen an.​
    Donnerstag, 10. Oktober, 7:00 Uhr



    Karstadt schaufelt Kunstschnee in die Schaufenster.​
    8:00 Uhr



    In einer eilig einberufenen Krisenversammlung fordert der aufgebrachte Penny-Geschäftsführer Walter T. von seinen Mitarbeitern lautstark: "Weihnachten bis zum Äußersten" und verfügt den pausenlosen Einsatz der von der Konkurrenz gefürchteten CD 'Weihnachten mit Mireille Matthieu' über Deckenlautsprecher. Der Nachmittag bleibt ansonsten ruhig.​
    Freitag, 11. Oktober, 8:00 Uhr



    Anwohner der Ladenstraße versuchen mit Hilfe einer einsweiligen Verfügung, die nun auch vom Spar-Markt angedrohte Musikoffensive 'Heilig Abend mit den Flippers' zu stoppen.​
    9:14 Uhr



    Ein Aldi-Sattelschlepper mit Pfeffernüssen rammt den Posaunenchor 'Adveniat', der gerade vor Karstadt zum großen Weihnachtsovatorium ansetzen wollte.​
    9:30 Uhr



    Aldi dementiert. Es habe sich bei der Ladung nicht um Pfeffernüsse, sondern um Christbaumkugeln gehandelt.​
    Sonnabend, 12. Oktober



    Die Fronten verhärten sich. Die Strategien werden zunehmend aggressiver.​
    10:37 Uhr



    Auf einem Polizeirevier meldet sich die Diabetikerin Anna K. und gibt zu Protokoll, sie sei soeben auf dem Coop-Parkplatz zum Verzehr von Glühwein und Christstollen gezwungen worden. Die Beamten sind ratlos.​
    12:00 Uhr



    Seit gut einer halben Stunde beschießen Karstadt, Edeka und Coop die Fußgängerzone mit Schneekanonen. Das Ordnungsamt mahnt die Räum- und Streupflicht an. Umsonst.​
    14:30 Uhr



    Teile der Innenstadt sind unpassierbar. Eine Hubschrauberstaffel des Bundesgrenzschutzes beginnt mit der Bergung von Eingeschlossenen. Menschen wie du und ich, die nur mal in der schönen Herbstsonne bummeln wollten.​
    Quelle: H. Wehmeier, "Stenkelfeld - Die Letzte".
     

Diese Seite empfehlen