1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

FRK erwartet Kundenwachstum seiner Kabelnetzbetreiber

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. November 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.203
    Anzeige
    Leipzig - Mit 20 Millionen Endkunden rechnet der Fachverband Rundfunkempfangs- und Kabelanlagen (FRK) bis zum Jahr 2012 für die in ihm organisierten mittelständischen Kabelnetzbetreiber.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: FRK erwartet Kundenwachstum seiner Kabelnetzbetreiber

    Das ist ja nun schon lange bekannt das die Menschen immer größer werden.
    Aber ob das mit Kabelfernsehen zu tun hat ist zu bezweifeln.

    Aber wen ich so nachdenke, kann das schon gut Möglich sein.
    Die Kabelnetzbetreiber ziehen ja Ihre Kunden regelrecht über den Tisch.:(
    Das die dadurch länger werden.
     
  3. Sascha83

    Sascha83 Senior Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    Humax PR-Fox C
    AW: FRK erwartet Kundenwachstum seiner Kabelnetzbetreiber

    Sorry, wenn ich das hier nochmal aufwärmen muss... aber kann mir jemand erklären, wie das bei den bestehenden Monopol-Strukturen funktioniert haben soll? Wie konnten die "kleinen" Kabelanbieter den "Großen" die Kunden abjagen?
     
  4. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: FRK erwartet Kundenwachstum seiner Kabelnetzbetreiber

    niemand kann sich den kabelanbieter aussuchen. diese meldung ist täuschung der ahnungslosen.
     
  5. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: FRK erwartet Kundenwachstum seiner Kabelnetzbetreiber

    Natürlich können sich Gebäudeeigentümer Kabelnetzbetreiber aussuchen, die in der Region verfügbar sind. Dabei kann der Kabelnetzbetreiber auch Antennen Müller sein, der als einzige Kunden die Mieter eines Hauses hat.
     
  6. Sascha83

    Sascha83 Senior Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    Humax PR-Fox C
    AW: FRK erwartet Kundenwachstum seiner Kabelnetzbetreiber

    Ja sicher, Gebäudeeigentümer können das. Die Mieter sind dann aber von den Launen der Vermieter abhängig. Und wovon gibt es wohl mehr? :)
     
  7. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: FRK erwartet Kundenwachstum seiner Kabelnetzbetreiber

    Der FRK vertritt aber nicht die Interessen der Mieter sondern der Kleinst-Kabelgesellschaften.
     
  8. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: FRK erwartet Kundenwachstum seiner Kabelnetzbetreiber

    das sind in meinen augen keine echten kabelanbieter, denn die haben keine eigenen kabel im boden. diese benutzen meistens die kabel bzw. das signal eines übergestellten grossen anbieters in der gegend. oder sie installieren eine satschüssel auf dem dach, und wandeln dann einige wenige satsender in ein analoges kabelsignal um und verlangen dafür auch noch geld. eine frecheit !
     
  9. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: FRK erwartet Kundenwachstum seiner Kabelnetzbetreiber

    Schlimmer noch: Die Hälfte aller FRK-Endkunden werden durch die großen Gesellschaften versorgt, nur dass der Dorfelektriker mit seiner Pseudo-Firma zwischen Haustür und HüP dazwischen sitzt. Wenn der sich jetzt noch gegen das "virtuelle überbauen" wehrt bedeutet das in der Praxis, dass die Mieter des Hauses keine Smartcard von Kabel Deutschland erhalten dürfen, gleichzeitig aber auch kein alternatives Angebot erhalten, weil die Kabelgesellschaft im Grunde gar keine Kabelgesellschaft ist.

    Ich bin mir nicht sicher, ob die Regulierung ursprünglich so gemeint war.
     
  10. Sascha83

    Sascha83 Senior Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    Humax PR-Fox C
    AW: FRK erwartet Kundenwachstum seiner Kabelnetzbetreiber

    ja, schon richtig, aber mir geht es ja auch um technische/rechtliche verfügbarkeit und nicht um interessenvertretung. :)
     

Diese Seite empfehlen