1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

FRK-Chef Labonte poltert gegen Deutschen Kabelverband

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. April 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.200
    Anzeige
    "Die großen Drei wollen ein wettbewerbsschädliches Netz- und Programmangebotsoligopol mit dem führenden DSL-Anbieter Deutsche Telekom schaffen", wirft Heinz-Peter Labonte, Vorstandssprecher des Fachverband Rundfunkempfangs- und Kabelanlagen (FRK) dem Deutschen Kabelverband vor.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.142
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger

    Auf Abruf:
    Digit ISIO C (zu verkaufen), Sky+Box gekündigt, DigiCorder K2 (f. Hörfunk)

    Außer Dienst:
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1 (Kabel & Sat);
    Terratec Cinergy HTC HD XS (wegen fehlender Linux-Unterstützung);

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ & DVB-T: Olympiaturm ;
    DVB-T/T2 Gaisberg (AT);
    Sat: außer Betrieb
    AW: FRK-Chef Labonte poltert gegen Deutschen Kabelverband

    Liebes Digital Fernsehen,

    mit der Überschrift habt Ihr für meinen Geschmack deutlich daneben gegriffen. Ein Oligopol mit Telekom sehe ich zwar noch nicht, aber ansonsten fällt es schon auf, daß Ihr die Ausdünstungen der Promotion-Abteilungen der großen Kabel-Netzbetreiber unkommentiert passieren läßt, während Ihr den Robin Hood der Kabelbranche lächerlich zu machen versucht.
    Denn leider ist es so, daß der Mann in vielen Aspekten Recht hat und ein noch stärkeres Monopol im hiesigen Kabelbereich ohne jede Regulierung die freie Bahn für den 100sten Quizz- oder Einkaufskanal bedeutet, während qualitativ gute, aber deshalb auch teuer produzierte rausfliegen, weil sie nicht die Monopoleinspeisepreise zahlen wollen oder können.
     
  3. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: FRK-Chef Labonte poltert gegen Deutschen Kabelverband

    Was erwartest Du? :confused: Die DF ist doch alles andere als unabhängig, neutral und unvoreingenommen!

    Du weisst doch selber ganz genau, wie marketingtechnisch sie im Bezug von A$TRA, KDG, Unity & Co. rüberkommt! :rolleyes:

    Ich habe ehrlich gesagt, so traurig es ist, nichts anderes erwartet, als das, was in dem Artikel steht! :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2007
  4. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.142
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger

    Auf Abruf:
    Digit ISIO C (zu verkaufen), Sky+Box gekündigt, DigiCorder K2 (f. Hörfunk)

    Außer Dienst:
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1 (Kabel & Sat);
    Terratec Cinergy HTC HD XS (wegen fehlender Linux-Unterstützung);

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ & DVB-T: Olympiaturm ;
    DVB-T/T2 Gaisberg (AT);
    Sat: außer Betrieb
    AW: FRK-Chef Labonte poltert gegen Deutschen Kabelverband

    Soo pauschal und plakativ würde ich das nicht sagen, man kann bei den einzelnen Autoren/Redakteuren schon differenzieren.
    An dem verlinkten Artikel stört mich hauptsächlich die Überschrift. Und Teil der Marketingmaschine ist auch zu pauschal: das sind zum einen halt gute Werbekunden von df, denen man dann redaktionell noch in den allerwertesten kriecht. Und der Herr L. andererseits hat eine Columne bei der einem Receiverhersteller nahestehenden Konkurrenz-Zeitschrift... Während man bei anderer Zeitschrift genau weiß, woran man da marketingmäßig ist, hoffe ich für DF noch, daß sie sich zumindest in Teilen noch auf den Anspruch der Unabhängigkeit besinnen.
     
  5. lofta1964

    lofta1964 Senior Member

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Untergreifenbach
    AW: FRK-Chef Labonte poltert gegen Deutschen Kabelverband

    Hr. Labonte könnte schonmal vieles in seinen eigenen Reihen verbessern. Ich erinnere an die KMS in MÜnchen.Einige User berichten ja des öfteren in den zuständigen Threads darüber. Da geht es leider immer nur sehr zögerlich und langsam voran. Es wäre nicht schlecht wenn Robin Hood mal im Sherwood Forrest für Ordnung sorgt und sich dann um die Errettung der Welt kümmert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2007
  6. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: FRK-Chef Labonte poltert gegen Deutschen Kabelverband

    Es ist aber doch nun mal auffällig, dass alles was mit den von mir erwähnten Unternehmen zu tun hat, von der DF ungefiltert und oft noch bejubelnd publiziert wird, während alles was GEGEN die Verschlüsselungsmaschinerie spricht, auf möglichst kleiner Flamme gekocht wird.;)

    Ausgewogen, unabhängig und neutral ist die DF jedenfalls, in meinen Augen, nicht! ;)
     
  7. lofta1964

    lofta1964 Senior Member

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Untergreifenbach
    AW: FRK-Chef Labonte poltert gegen Deutschen Kabelverband

    Dann verlasse bitte das Forum hier und geh zurück zur Meinungsmache der Infosat. Tipp: http://www.infosat.de/INFOSAT/INFOTORIAL/
     
  8. DerKomiker

    DerKomiker Guest

    AW: FRK-Chef Labonte poltert gegen Deutschen Kabelverband

    @ lofta

    Sehnst dich etwa auch nach dem Nokia-Dbox-Kirch-Premiere-DF1-Monopol zurück? Die Infosat hatte ja - zu recht - gegen Kirch berichtet und durch Herrn Esser ist der Kirch auch gottseidank gefallen. Die originale Dbox1 war wirklich das allerletzte - ich hatte son Ding zu DF1-Zeiten. Aber wer sich danach zurücksehnt. Und es ist immer gut gegen Monopolisten, wie es KDG und UM sind, zu poltern. Nur wirds diese Riesen wohl nicht zum Zusammenbruch bringen. Genauso dieses krumme Dolpahviogate-Ding. Das stinkt von vorne bis hinten. Und nun hat sich ja auch noch Premiere diesem digitalen GammelfleischTV-Konsortium angeschlossen. Gute Nacht PayTV in Deutschland.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. April 2007
  9. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: FRK-Chef Labonte poltert gegen Deutschen Kabelverband

    Kommst DU da nicht her? :rolleyes:

    Wie ich schon sagte; mit Deinen diffamierenden Beleidigungen disqualifizierst Du Dich nur selber!! :D
     
  10. lofta1964

    lofta1964 Senior Member

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Untergreifenbach
    AW: FRK-Chef Labonte poltert gegen Deutschen Kabelverband

    Isch lese keine Infosat. Diffamierend bist du schon selber.
     

Diese Seite empfehlen